Anzeige
Anzeige
Dienstag, 21. Mai 2019

Kapitän bleibt an Bord Angreifer Thomas Pielmeier trägt auch weiterhin das Trikot der Dresdner Eislöwen

Thomas Pielmeier wird 2019/20 in seine dritte Spielzeit bei den Dresdner Eislöwen gehen.
Foto: City-Press

Die Dresdner Eislöwen und Spielführer Thomas Pielmeier setzen den gemeinsamen Weg auch in der neuen Saison fort. Das gaben die Sachsen am Dienstagvormittag bekannt. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte der 32-Jährige alle 66 Partien für die Blau-Weißen, erzielte dabei 27 Tore und steuerte 25 Assists bei. Im Oktober 2018 wurde der gebürtige Deggendorfer zum Kapitän der Dresdner Eislöwen ernannt. Vor seinem Wechsel nach Dresden war Pielmeier unter anderem für Ingolstadt und Schwenningen in der DEL aktiv. Insgesamt bestritt er in der ersten Liga 409 Partien (26 Treffer, 33 Vorlagen). Für den gebürtigen Deggendorfer wird es die dritte Spielzeit bei den Elbstädtern sein.

Thomas Barth, Geschäftsführer Sport bei den Dresdner Eislöwen: "Mit Thomas bleibt uns ein absoluter Führungsspieler erhalten, der nach der Ernennung zum Kapitän mit seiner neuen Aufgabe gewachsen ist. Er überzeugt mit seiner mentalen Stärke, ist ein wichtiger Bestandteil im Überzahlspiel und gerade für die jungen Spieler eine verlässliche Stütze im Mannschaftsverbund."

Thomas Pielmeier: "Der Einzug ins Halbfinale war nach einer Saison mit Höhen und Tiefen Balsam für die Seele und ein versöhnlicher Abschluss. Die Unterstützung der Eislöwen-Fans war großartig. Ich freue mich deshalb sehr darauf, ein weiteres Jahr das Eislöwen-Trikot tragen zu können. Gemeinsam mit unseren Fans wollen wir 2019/2020 von Saisonbeginn an angreifen."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Die Bayreuth Tigers haben ihr erstes Testspiel der Saisonvorbereitung gegen den tschechischen Zweitligisten HC Banik Sokolov vor heimischem Publikum mit 2:5 verloren. Die Treffer für den DEL2-Club durch Ville Järveläinen und Michal Bartosch fielen beide bereits im ersten Drittel.
  • vor 6 Stunden
  • Die EXA IceFighters Leipzig haben den Abgang von Niklas Hildebrand bekannt gegeben. Wohin es den 24-jährigen Angreifer zieht, ist bis dato noch offen. In der Saison 2018/19 kam der gebürtige Mannheimer zu 51 Einsätzen für den Nord-Oberligisten (15 Tore, 17 Assists).
  • vor 11 Stunden
  • Das deutsche U16-Nationalteam hat sein zweites Spiel beim 4-Nationen-Turnier in Zell am See (Österreich) verloren. Die Mannschaft von U16-Bundestrainer Thomas Schädler unterlag Weißrussland mit 4:8 (1:1, 0:4, 3:3). Im Abschlussspiel trifft das U16-Nationalteam am Freitag um 13 Uhr auf den Gastgeber.
  • vor 11 Stunden
  • Die deutsche U18 Frauen-Nationalmannschaft hat die erste Partie beim 4-Nationen-Turnier im japanischen Tomakomai gewonnen. Die Mannschaft von U18 Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch besiegte die Schweiz mit 4:1 (1:0, 2:1, 1:0).
  • vor 14 Stunden
  • Mike Zalewski verlässt die DEL nach zwei Jahren und steht in der kommenden Saison für die Vienna Capitals in der EBEL auf dem Eis. Für die Straubing Tigers sowie die Kölner Haie bestritt der 27-jährige US-Amerikaner insgesamt 106 DEL-Spiele (20 Tore, 32 Assists).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige