Anzeige
Anzeige
Dienstag, 21. Mai 2019

Kapitän bleibt an Bord Angreifer Thomas Pielmeier trägt auch weiterhin das Trikot der Dresdner Eislöwen

Thomas Pielmeier wird 2019/20 in seine dritte Spielzeit bei den Dresdner Eislöwen gehen.
Foto: City-Press

Die Dresdner Eislöwen und Spielführer Thomas Pielmeier setzen den gemeinsamen Weg auch in der neuen Saison fort. Das gaben die Sachsen am Dienstagvormittag bekannt. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte der 32-Jährige alle 66 Partien für die Blau-Weißen, erzielte dabei 27 Tore und steuerte 25 Assists bei. Im Oktober 2018 wurde der gebürtige Deggendorfer zum Kapitän der Dresdner Eislöwen ernannt. Vor seinem Wechsel nach Dresden war Pielmeier unter anderem für Ingolstadt und Schwenningen in der DEL aktiv. Insgesamt bestritt er in der ersten Liga 409 Partien (26 Treffer, 33 Vorlagen). Für den gebürtigen Deggendorfer wird es die dritte Spielzeit bei den Elbstädtern sein.

Thomas Barth, Geschäftsführer Sport bei den Dresdner Eislöwen: "Mit Thomas bleibt uns ein absoluter Führungsspieler erhalten, der nach der Ernennung zum Kapitän mit seiner neuen Aufgabe gewachsen ist. Er überzeugt mit seiner mentalen Stärke, ist ein wichtiger Bestandteil im Überzahlspiel und gerade für die jungen Spieler eine verlässliche Stütze im Mannschaftsverbund."

Thomas Pielmeier: "Der Einzug ins Halbfinale war nach einer Saison mit Höhen und Tiefen Balsam für die Seele und ein versöhnlicher Abschluss. Die Unterstützung der Eislöwen-Fans war großartig. Ich freue mich deshalb sehr darauf, ein weiteres Jahr das Eislöwen-Trikot tragen zu können. Gemeinsam mit unseren Fans wollen wir 2019/2020 von Saisonbeginn an angreifen."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 19 Stunden
  • Nach Andreas Druzhinin hat auch Danil Voskresenskij sein Tryout beim EHC Freiburg (DEL2) nicht bestanden. Aktuell werden mit Raphael Grünholz (zuletzt Lindau/OL) und Anton Seewald (Bad Kissingen/BYL) zwei weitere Cracks getestet.
  • vor 22 Stunden
  • Marc Kohl (27) bleibt bei den Rostock Piranhas. Der Defender verbuchte in der vergangenen Spielzeit 2018/19 bei insgesamt 41 Einsätzen für den Nord-Oberligisten 17 Scorer-Punkte (zwei Tore, 15 Assists). „In der neuen Saison wird er eine größere Rolle im Team bekommen", so Co-Trainer Tomas Kurka.
  • vor 22 Stunden
  • Nach zwei späten Gegentreffern hat das deutsche U17-Nationalteam am Freitagabend seine dritte Partie beim Fünf-Nationen-Turnier in Füssen trotz einer zweimaligen Führung gegen die Schweiz mit 3:5 (2:2, 1:1, 0:2) verloren. Haakon Hänelt traf für die DEB-Auswahl dabei doppelt.
  • gestern
  • Für das Winter Derby der DEL2 zwischen dem EC Bad Nauheim und den Löwen Frankfurt wurden 120 Tage vor dem Event bereits über 10.000 Tickets verkauft. Bei 20.500 Zuschauern ist das Fußballstadion in Offenbach ausverkauft.
  • gestern
  • Allrounder Gabriel Federolf wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom SC Riessersee zum EV Lindau. Für die Werdenfelser kam der 23-Jährige in der vergangenen Saison in 40 Partien zu drei Treffern sowie acht Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige