Anzeige
Anzeige
Samstag, 6. Juli 2019

Verlängert und ausgebaut Westminster bleibt bis 2021 Hauptsponsor der Dresdner Eislöwen – Zwei neue Premium-Partner

<p>Marian Ziburske (geschäftsführender Gesellschafter der Westminster Unternehmensgruppe), Maik Walsdorf (kaufmännischer Geschäftsführer der Dresdner Eislöwen) und Sebastian Forkert (Projektleiter der USD Immobilien GmbH) bei der Verkündung der erweiterten Zusammenarbeit.<br/>Foto: Dresdner Eislöwen<br/></p>

Marian Ziburske (geschäftsführender Gesellschafter der Westminster Unternehmensgruppe), Maik Walsdorf (kaufmännischer Geschäftsführer der Dresdner Eislöwen) und Sebastian Forkert (Projektleiter der USD Immobilien GmbH) bei der Verkündung der erweiterten Zusammenarbeit.
Foto: Dresdner Eislöwen

Neben der Verpflichtung von vier Spielern gab es für die Dresdner Eislöwen weitere erfreuliche Nachrichten: Die Westminster Unternehmensgruppe verlängert das Sponsoring und dehnt die Partnerschaft bis 2021 aus. Das Familienunternehmen erhöht das Engagement nochmals und Marian Ziburske, geschäftsführender Gesellschafter der Westminster Unternehmensgruppe, wird in Zukunft weitere Anteile der Betriebsgesellschaft übernehmen. Wie in der vergangenen Saison wird Westminster auf verschiedenen Banden, Werbeerzeugnissen sowie im digitalen Bereich vertreten sein. Weiterhin fungiert es als Namensgeber für den "Westminster Business Club". Auch das in der vergangenen Saison avisierte Logo auf allen Nachwuchstrikots wird nun in diesem Jahr umgesetzt.

Marian Ziburske, geschäftsführender Gesellschafter der Westminster Unternehmensgruppe, äußert sich wie folgt: "Zusammen mit den Dresdner Eislöwen verfolgen wir klare Ziele und gemeinsame Wertevorstellungen, weshalb wir die Arbeit in der vergangenen Saison sehr positiv wahrgenommen haben. Die Partnerschaft mit den Blau-Weißen ist und bleibt für uns eine Partnerschaft aus Überzeugung, weshalb wir uns für eine langfristige vertragliche Bindung entschieden haben. Gemeinsam wollen wir die nächsten Schritte in der Entwicklung des Clubs gehen."

Zusätzlich erweitern die USD Immobilien GmbH und die FIRA Bau GmbH die Zusammenarbeit mit den Dresdner Eislöwen und werden zur Saison 2019/20 Premiumpartner der Blau-Weißen. Thomas Dathe, Geschäftsführer der USD Immobilien GmbH, zeigt sich erfreut darüber: "Wir sind sehr stolz, dass wir unsere Partnerschaft mit den Dresdner Eislöwen ausbauen konnten und damit einen weiteren Beitrag zur Entwicklung des Eishockeysportes in Dresden leisten. Als ortsansässiges Unternehmen liegt es uns am Herzen, den Sport in der Region zu unterstützen."

Maik Walsdorf, kaufmännischer Geschäftsführer der Dresdner Eislöwen, sagt dazu: "Die langfristige Verlängerung des Hauptsponsorvertrages bildet einen weiteren sehr wichtigen Baustein zur wirtschaftlichen Basis des Eishockeystandortes Dresden. Ich möchte mich vor allem bei Herrn Ziburske für das entgegengebrachte Vertrauen und die enge Zusammenarbeit bedanken."

Bezüglich des ausgebauten Engagements der USD Immobilien GmbH und der FIRA Bau GmbH meinte er: "Wir wissen, was es bedeutet, wenn sich ein Partner über Jahre engagiert. Kontinuität ist ein sehr wichtiger Baustein für sportlichen Erfolg. Dass unsere langjährigen Partner USD Immobilien GMBH und FIRA Bau GmbH ihr Sponsoringengagement nicht nur verlängern, sondern auch ausbauen, freut uns natürlich sehr. Für die langjährige Unterstützung bedanken wir uns ganz herzlich."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Stürmer Leon Müller (21) verlässt den SC Riessersee nach einer Saison mit noch unbekanntem Ziel bereits wieder. Vergangene Spielzeit kam der gebürtige Schweinfurter in 50 Partien auf jeweils neun Treffer und neun Vorlagen im Trikot der Werdenfelser.
  • vor 12 Stunden
  • Paul Wolf (20) hat bei den Blue Devils Weiden verlängert. 2018/19 absolvierte er 44 Spiele (zwei Tore, zwei Assists). Bei Lukas Zellner ist hingegen weiter offen, wann er nach seiner Verletzung wieder eingreifen kann. Derweil pausieren Florian Lehner und Jonas Voigt 2019/20 wegen eines Studiums.
  • vor 14 Stunden
  • Die Dresdner Eislöwen (DEL2) und Oberligist TecArt Black Dragons Erfurt haben ihre bestehende Kooperation verlängert.
  • gestern
  • Andrew McPherson hat seinen Vertrag in Bremerhaven aufgelöst. Der Co-Trainer habe ein berufliches Angebot erhalten, das er im Blick auf die Zukunft seiner Familie annehmen werde, hieß es in einer Mitteilung des Clubs.
  • vor 2 Tagen
  • Die Saale Bulls Halle (Oberliga Nord) haben die Verpflichtung von Moritz Schug bestätigt. Der 22-jährige Allrounder spielte zuletzt für den Ligakonkurrenten Herner EV und kam in der vergangenen Saison zu 54 Einsätzen (neun Tore, zehn Assists).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige