Anzeige
Anzeige
Freitag, 7. Mai 2021

Personalien in der DEL2 Bad Nauheim verabschiedet Arniel und fünf weitere, Dresden holt Mike Schmitz, Bräuner kehrt nach Freiburg zurück

Angreifer Jamie Arniel verlässt den EC Bad Nauheim nach nur einer Saison wieder.
Foto: IMAGO / Jan Huebner

Weitere Abgänge vermeldete am Freitag der EC Bad Nauheim: Neben Cason Hohmann (Bayreuth Tigers) und Mark Richardson (zurück nach England) sowie Daniel Ketter (Karriereende) werden Aaron Reinig, Freddy Cabana, Nicolas Cornett, Noureddine Bettahar und David Aslin kein neues Angebot der Roten Teufel erhalten. Ebenfalls gehen wird Jamie Arniel, der in 49 Saisonspielen auf gute 29 Treffer und 33 Vorlagen kam. Den Kanadier zieht es dem Vernehmen nach zurück in die österreichische Liga. Offen sind aktuell die Personalien Kelsey Tessier und Leon Köhler. Cheftrainer Harry Lange dazu: „Wir sind mit beiden Spielern in Kontakt, ebenso mit den Kölner Haien bezüglich der Förderlizenzspieler Maxi Glötzl, Luis Üffing, Julian Chrobot, Philipp Maurer und Jan Luca Sennhenn.“

Angreifer Sofiene Bräuner kehrt zu den Wölfen nach Freiburg zurück. Mit dem EHC konnte er in der Saison 2018/19 bereits Zweitligaluft schnuppern, bevor er in den vergangenen beiden Spielzeiten das Trikot des EV Lindau und zuletzt der EXA IceFighters Leipzig in der Oberliga trug. Bei den Sachsen konnte der Linksschütze 2020/21 in 46 Spielen 22 Scorer-Punkte sammeln. Nach DEG-Talent Lennart Otten ist Sofiene Bräuner der zweite Neuzugang der Wölfe für die kommende DEL2-Saison 2021/22. Aus dem aktuellen EHC-Kader werden Chris Billich, Nick Pageau, Christoph Kiefersauer und Alexander Brückmann auch in der kommenden Spielzeit für die Wölfe auf dem Eis stehen.

Mit den Verteidigern Arne Uplegger und Lucas Flade gehen zwei weitere Spieler der Dresdner Eislöwen in die kommende DEL2-Spielzeit mit den Sachsen. Neu im Abwehrverbund der Dresdner ist Mike Schmitz, der vom Oberligisten Herner EV nach Dresden wechselt. Schmitz hat für die Krefeld Pinguine bereits 81 Spiele in Liga eins absolviert, dabei in der Saison 2019/20 zwei Tore erzielt. In der abgelaufenen Saison ist der 25-Jährige in der Oberliga für den Herner EV aufgelaufen, mit dem er bis ins Playoff-Finale der Nordstaffel gekommen ist. In insgesamt 42 Spielen hat Schmitz für Herne drei Tore erzielt und 32 Treffer vorbereitet.


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Die Straubing Tigers haben den Abgang von Jeremy Williams bestätigt. Der Kanadier spielte fünf Jahre für den Club aus den PENNY DEL und ist mit 101 Treffern der erfolgreichste Torschütze der Niederbayern im Oberhaus.
  • vor 19 Stunden
  • Rod Brind'Amour, Head Coach der Carolina Hurricanes, wurde mit dem Jack Adams Award als Trainer des Jahres in der NHL ausgezeichnet. Er setzte sich bei der Wahl mit deutlicher Mehrheit von Dean Evason (Minnesota) und Joel Quenneville (Florida) durch.
  • gestern
  • Die New York Rangers haben inzwischen bestätigt, dass Gerard Gallant das NHL-Team künftig als Head Coach führt. Gallant feierte als Cheftrainer von Team Canada kürzlich den WM-Titel mit seiner Mannschaft in Riga. In der NHL coachte Gallant zuletzt die Vegas Golden Knights (2017-2020).
  • [mehr]
  • gestern
  • Manuel König-Kümpel (35), ein Selber Urgestein zwischen den Torpfosten, hängt nach insgesamt 29 Jahren Eishockey die Schlittschuhe an den Nagel. Als Backup feierte er mit den Wölfen zuletzt den Aufstieg aus der Oberliga Süd in die DEL2.
  • vor 2 Tagen
  • Die Düsseldorfer EG hat Stürmer Cedric Schiemenz (zuletzt Schwenningen) und Verteidiger Niklas Heinzinger (Bad Tölz) verpflichtet. Beide erhalten einen Vertrag für 2021/22 und fallen unter die U23-Regel. Die DEG hat die Planung für diese Regelung damit abgeschlossen.
  • [mehr]
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige