Anzeige
Anzeige
Montag, 14. März 2022

„Trainer des Jahres“ bleibt: Dresdner Eislöwen aus der DEL2 verlängern Vertrag mit Cheftrainer Andreas Brockmann

Andreas Brockmann (im Hintergrund) hat seinen Vertrag beim DEL2-Club Dresdner Eislöwen um ein Jahr verlängert.

Foto: imago images/Matthias Rietschel

Die Dresdner Eislöwen sorgen für Klarheit auf der Trainerposition: Andreas Brockmann bleibt Chefcoach. Der 54-Jährige hat seinen Vertrag bei den Blau-Weißen um ein Jahr verlängert. Dies gab der Club aus der DEL2 am Montag bekannt. Brockmann wird damit in seine dritte Spielzeit bei den Eislöwen gehen.

Im Dezember 2020 übernahm Brockmann die Dresdner. Im vergangenen Sommer folgte der große Umbruch im Team der Eislöwen mit 18 neuen Spielern. Brockmann und sein Co-Trainer Petteri Kilpivaara haben die junge Mannschaft in der DEL2-Hauptrunde 2021/2022 auf den zweiten Tabellenplatz und damit sicher ins Playoff-Viertelfinale geführt.

Andreas Brockmann sagt zu seiner Vertragsverlängerung: "Ich freue mich, weiter für die Eislöwen und mit dieser Mannschaft zu arbeiten. Der Großteil der Jungs wird auch im nächsten Jahr zusammenbleiben. Es macht Spaß die Mannschaft weiterzuentwickeln."

Und Matthias Roos, Sportdirektor Dresdner Eislöwen, ergänzt: „Wir freuen uns über die Vertragsverlängerung mit Andreas Brockmann. Da er sich trotz anderer Angebote klar für einen Verbleib in Dresden entschieden hat und wir mit ihm verlängern wollten, konnten die Gespräche noch vor Beginn der Playoffs zu einem positiven Abschluss geführt werden. Andreas und Petteri Kilpivaara haben in dieser Saison intensiv und akribisch mit unserem jungen Team gearbeitet. Der zweite Tabellenplatz mit 110 Punkten aus 52 Spielen ist der verdiente Lohn und bestätigt das konstant hohe Level, auf dem die Mannschaft Woche für Woche gespielt hat."


Kurznachrichtenticker

  • vor 19 Stunden
  • Die Chicago Wolves haben den Calder Cup in der AHL gewonnen. Im fünften Finale setzte sich das Farmteam der Carolina Hurricanes bei den Springfield Thunderbirds mit 4:0 durch und gewann die Endspielserie 4:1. Josh Leivo (15 Tore und 14 Assists in 18 Spielen) wurde zum Playoff-MVP gewählt.
  • vor 4 Tagen
  • Die Kooperation zwischen dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) und den Ravensburg Towerstars (DEL2) wird auch in der Saison 2022/23 fortgesetzt. Welche Spieler konkret mit Förderlizenzen ausgestattet werden, legen die jeweiligen Clubverantwortlichen während der Vorbereitung fest.
  • vor 5 Tagen
  • Der Kanadier Ryan Marsh (als Assistenztrainer) sowie der ehemalige finnische Nationaltorhüter Markus Ketterer (als Torwarttrainer) verstärken in der Saison 2022/23 das Trainergespann der Schwenninger Wild Wings. Neuer Head Coach des Clubs aus der PENNY DEL ist Harold Kreis.
  • vor 7 Tagen
  • Neuer Goalie & Video Coach für die Löwen Frankfurt (PENNY DEL): Der US-Amerikaner Josh Robinson gehörte seit 2017/18 dem Trainerstab der ECHL-Teams Florida Everblades bzw. Kansas City Mavericks an. Bei den Florida Everblades arbeitete er schon mit Löwen-Goalie Jake Hildebrandt zusammen.
  • vor 8 Tagen
  • Moritz Borst wechselt fest von den Augsburger Panthern zum EV Füssen. In der vergangenen Saison bestritt der Torhüter bereits neun Spiele für den Oberligisten. Als dritter Schlussmann wird neben Borst und Benedikt Hötzinger künftig Nachwuchskeeper Clemens Wiedemann im Kader stehen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige