Anzeige
Anzeige
Dienstag, 3. September 2019

„Saison für Aaron beendet“ Kreuzbandriss bestätigt: Reinig fehlt EC Bad Nauheim sechs bis neun Monate – Suche nach Ersatz

Aaron Reinig fällt aufgrund eines Kreuzbandrisses monatelang aus.
Foto: Holger Hess

Vor dem am heutigen Dienstagabend stattfindenden Vorbereitungsspiel gegen DEL-Kooperationspartner Kölner Haie (Beginn 19:30) muss der EC Bad Nauheim aus der DEL2 schon früh in der Saison einen langfristigen Ausfall verkraften. Der deutsch-amerikanische Verteidiger Aaron Reinig (23), in der Sommerpause von DEL2-Absteiger Deggendorfer SC in die Kurstadt gekommen, hat sich beim Vorbereitungsspiel am Freitag in Bayreuth (5:4 n.P. für Bad Nauheim) einen Kreuzbandriss zugezogen. Die Diagnose wurde nach einer MRT-Untersuchung von Teamarzt Marco Kettrukat am späten Montagabend in Bad Nauheim bestätigt. Damit sind die im Vorfeld angestellten schlimmsten Befürchtungen Realität geworden.

"Wir müssen von einer Ausfallzeit von sechs bis neun Monaten ausgehen, was unterm Strich heißt, dass die Saison für Aaron beendet ist. Sein Ausfall schmerzt uns natürlich sehr, weil es sicher nicht einfach werden wird, hier gleichwertigen Ersatz am Spieler-Markt zu bekommen", so EC Head-Coach Christof Kreutzer.

"Wir werden jetzt alles daransetzen, dass Aaron schnellstmöglich operiert wird und kurzfristig in eine gute Reha geht. Als Club stehen wir hinter ihm und werden alles Erdenkliche tun, um ihn wieder fit zu bekommen", so Matthias Baldys, der EC-Team-Manager.

"Das ist natürlich für unseren jungen Spieler mehr als bitter. Leider gehören Verletzungen auch zum Sport. Es gilt jetzt, in Ruhe den Markt zu sondieren und zu schauen, welche Optionen wir haben. Wir leben in Bad Nauheim, auch und gerade in solchen Momenten, vom Zusammenhalt in der Kabine, auf dem Eis und im gesamten Umfeld, d.h. mit Fans und Sponsoren. Jetzt muss eben erstmal jeder ein paar Prozente draufpacken", so Teufel-Geschäftsführer Andreas Ortwein.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Jordan Knackstedt erhielt bei Dresdens 5:4-Erfolg in Ravensburg am Sonntag eine Spieldauerstrafe (Unerlaubter Körperangriff). Der Disziplinarausschuss sieht keinen Anlass für eine weitere Bestrafung des Spielers. Aufgrund seiner dritten Disziplinarstrafe ist Knackstedt jedoch für ein Spiel gesperrt.
  • vor 4 Stunden
  • Moritz Seider hat sich wohl eine Kopfverletzung zugezogen, als er am Samstag bei der Partie seiner Grad Rapids Griffins gegen die San Antonio Rampage nach einem Check auf das Eis prallte. Er befindet sich derzeit im obligatorischen Ablauf zur Überprüfung auf eine Gehirnerschütterung.
  • gestern
  • Moritz Seider hat sich am Samstag beim AHL-Spiel seines Clubs Grand Rapids gegen San Antonio verletzt. Ende des zweiten Drittels verletzte sich der Nationalverteidiger bei einem Check und konnte nur mit Hilfe das Eis verlassen. Genaue Informationen über die Schwere der Verletzung gibt es noch nicht.
  • vor 3 Tagen
  • DEL-Spitzenreiter EHC Red Bull München muss mindestens zwei Wochen auf Verteidiger Konrad Abeltshauser verzichten. Der 27-jährige Nationalspieler zog sich am vergangenen Dienstag beim Spitzenspiel gegen die Adler Mannheim (2:1-Sieg für München) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 3 Tagen
  • Spielverlegung in der Oberliga Nord: Die Partie des letzten Hauptrundenspieltags am Sonntag, den 1. März zwischen dem Krefelder EV und den ESC Wohnbau Moskitos Essen wurde von 17:15 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige