Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 4. Mai 2022

Personalien aus der DEL2 Verteidiger Huba Sekesi verlängert beim EC Bad Nauheim, Dresden holt Stürmer Hlozek aus Ravensburg – Kassel vermeldet sieben Abgänge

Huba Sekesi
Foto: Chuc

UPDATE. Der EC Bad Nauheim verlängert nach der ersten DEL2-Halbfinalteilnahme mit einem weiteren Führungsspieler: So bleibt der 28-jährige Verteidiger Huba Sekesi den Roten Teufeln erhalten. Der gelernte Mittelstürmer kam in der abgelaufenen Saison auf fünf Tore und 14 Vorlagen bei 58 Einsätzen in der Hauptrunde sowie den Playoffs. Der Linksschütze wechselte während der Spielzeit 2018/19 zu den Mittelhessen und absolvierte seitdem insgesamt 146 DEL2-Spiele (52 Zähler).

„Ich plane Huba als Verteidiger ein, aber er kann auch im Angriff spielen, das macht ihn besonders wertvoll“, sagt Trainer Harry Lange. Sekesi selbst betont: „Ich denke, wir haben in der vergangenen Saison das Eishockey gespielt, das die Fans hier mögen. Es hat allen großen Spaß gemacht. Ich freue mich auf ein weiteres Jahr im Trikot der Roten Teufel.“

Nach Lukas Mannes haben die Dresdner Eislöwen mit Martin Hlozek ihren zweiten Neuzugang für die Spielzeit 2022/2023 unter Vertrag genommen. Der 21-jährige Stürmer kommt vom Ligakonkurrenten Ravensburg Towerstars, wo er in der vergangenen Saison in 50 Spielen drei Tore und fünf Assists verbuchte. Seine erste Saison im Seniorenbereich absolvierte der Außenstürmer 2020/2021 beim EC Peiting in der Oberliga. Mit 15 Toren und 14 Vorlagen in 26 Spielen wurde er zum Rookie des Jahres gewählt.

„Martin ist ein junger und talentierter Spieler, der bestens zu uns passt und den Konkurrenzkampf weiter anheizen wird. Bei uns hat er die Chance mehr Eiszeit als in Ravensburg zu erhalten, weshalb wir auch eine entsprechende Steigerung seiner Punkteausbeute erwarten. Grundsätzlich muss aber auch er sich erst einmal einen Platz in unserer eingespielten Mannschaft erarbeiten“, sagte Dresdens Sportdirektor Matthias Roos.

 

 

Gleich sieben Abgänge vermeldeten unterdessen die Kassel Huskies: Wie die Nordhessen am Mittwochnachmittag mitteilten, werden Torhüter Jonas Neffin, die Verteidiger Oliver Granz und Dieter Orendorz sowie die Stürmer Lukas Laub, Tim Lucca Krüger, Paul Kranz und Joel Broda in der kommenden Saison nicht mehr dem Huskies-Rudel angehören. Offiziell bestätigt wurde bereits, dass Hans Detsch, Jake Weidner, Joel Keussen, Fabian Ribnitzky und Tom Geischeimer in Kassel bleiben werden. Mit allen weiteren Spielern aus dem Kader der vergangenen Saison 2021/22 befindet sich der Club nach eigenen Angaben noch in Gesprächen hinsichtlich einer weiteren Zusammenarbeit.


Kurznachrichtenticker

  • vor 52 Minuten
  • Derek Damon, der als Spieler unter anderem in Deutschland für die Kassel Huskies und die Heilbronner Falken aktiv war, wird Nachfolger von Gerry Fleming (künftig Head Coach der Löwen Frankfurt) bei den Iowa Heartlanders (ECHL). Damon war in der vergangenen Saison bereits Flemings Co-Trainer.
  • vor 17 Stunden
  • Die Dresdner Eislöwen (DEL2) werden auch in der neuen Saison mit den TecArt Black Dragons Erfurt aus der Oberliga Nord kooperieren. Die Talente Adam Kiedewicz, Nick Jordan Vieregge, Jussi Petersen, Joshua Geuß, Bruno Riedl und Ricardo Hendreschke kamen in schon 2021/22 für Erfurt zum Einsatz.
  • vor 4 Tagen
  • Im Import-Draft der nordamerikanischen Ausbildungsligen, unter dem Dach der Canadian Hockey League, haben die Edmonton Oil Kings Luca Hauf ausgewählt (59. Pick). An der Nummer eins wurde der Slowake Adam Sykora von den Medicine Hat Tigers gewählt.
  • vor 4 Tagen
  • Jim Montgomery heißt der neue Cheftrainer der Boston Bruins in der NHL. Der 53-Jährige, der als Spieler ein Jahr lang bei den Kölner Haien gespielt hatte, war zuletzt Co-Trainer der St. Louis Blues.
  • vor 4 Tagen
  • Steven Rupprich (33) verstärkt das DEL2-Team in Dresden. Der Rekordspieler der Eislöwen (361 Pflichtspiele) tritt seinen neuen Posten als Teammanager an. Rupprich wird damit als Bindeglied zwischen der Geschäftsstelle und der Mannschaft fungieren.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige