Anzeige
Anzeige
Freitag, 8. Juli 2022

Kooperation neu aufgenommen: Herne arbeitet wieder mit Bad Nauheim zusammen: Leon Köhler kommt zum HEV – Förderlizenzen für fünf Spieler

Leon Köhler wechselt fest aus Bad Nauheim zum Herner EV in die Oberliga Nord, erhält aber eine Förderlizenz für die Roten Teufel.
Foto: IMAGO / Beautiful Sports

Der Herner EV (Oberliga Nord) und der EC Bad Nauheim (DEL2) nehmen in der kommenden Saison ihre Kooperation wieder auf. Stürmer Leon Köhler wird fest bei den Miners spielen und erhält zudem eine Förderlizenz für die Roten Teufel in der DEL2. Bad Nauheim kooperierte in der letzten Spielzeit mit der EG Diez-Limburg. „Wir haben in dieser Saison viele junge Spieler, die auch eine Perspektive für die DEL2 gesucht haben. Diese kann Bad Nauheim bieten. Dazu verstehe ich mich mit Coach Harry Lange sehr gut. Der Austausch ist nie abgebrochen und wird jetzt wieder intensiver“, freut sich Hernes Trainer Danny Albrecht über die Zusammenarbeit.

Im Zuge der Kooperation wird Leon Köhler in der kommenden Saison fest für den Herner EV spielen und zudem mit einer Förderlizenz für das DEL2-Team ausgestattet. Der 21-Jährige kommt in seiner noch jungen Karriere bereits auf 91 DEL2-Partien. In der vergangenen Saison war er zudem acht Mal für die EG Diez-Limburg in der Oberliga im Einsatz und konnte in dieser Zeit mit sechs Treffern und acht Assists auf sich aufmerksam machen. „Er ist ein junger Spieler, der nun eine größere Rolle spielen soll und muss. Er hat in Diez bewiesen, dass er mit mehr Eiszeit auch gut produzieren kann. Leon ist groß, läuferisch stark und hat einen guten Zug zum Tor“, ist Danny Albrecht froh über die Verstärkung seiner Mannschaft. Neben Leon Köhler erhalten Mark Shevyrin, Michael Gottwald, Lars Stelzmann und Alexander Komov eine Förderlizenz für Bad Nauheim. Wer von den Roten Teufeln noch mit einer Spielberechtigung für Herne ausgestattet wird, entscheidet sich in den kommenden Wochen, wie die beiden Clubs mitteilten.


Kurznachrichtenticker

  • vor 55 Minuten
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • vor 5 Stunden
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • gestern
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • gestern
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 2 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige