Anzeige
Anzeige
Sonntag, 28. August 2022

Testspiele der DEL2-Clubs und Oberligisten am Sonntag Heimsiege für Kassel und Bad Nauheim in ligainternen Duellen – Turniererfolg für Selb in Deggendorf nach Kantersieg über Herne

Die Kassel Huskies bogen beim 4:2-Erfolg über Weißwasser spät auf die Siegerstraße ein.
Foto: Jan-Malte Diekmann

Die Kassel Huskies und der EC Bad Nauheim entschieden am Sonntagnachmittag ihre jeweiligen Heimspiele in der DEL2-Saisonvorbereitung mit 4:2 für sich. In den ligainternen Duellen setzte sich Kassel gegen Weißwasser durch, Bad Nauheim erwischte gegen Ravensburg in der Neuauflage des DEL2-Halbfinals von 2022 den besseren Start und ging letztlich ebenfalls als Sieger vom Eis. Ein Doppelpack von Jerry Pollastrone im ersten Abschnitt führte die Roten Teufel früh auf die Siegerstraße. Spätestens aber nach dem Treffer zum 4:1 durch Tobias Wörle (41.) war die Begegnung entschieden. In Kassel sorgte ein Konter in der 56. Spielminute für den entscheidenden Treffer der Hausherren im Vergleich mit den Lausitzer Füchsen: Jamie Arniel markierte das 3:2 – Oleg Tschwanow stellte 29 Sekunden vor dem Ende mit seinem zweiten Treffer des Tages den Endstand her - für die Mannschaft von Trainer Bo Subr war es der vierte Sieg im vierten Vorbereitungsspiel.

Die Selber Wölfe haben den Niemeier-Haustechnik-Cup in Deggendorf gewonnen. Im Finalspiel gegen den Herner EV aus der Oberliga Nord feierte die Auswahl von Trainer Sergej Waßmiller einen 9:2-Kantersieg über den Drittligisten und erzielte dabei je vier Tore im zweiten und dritten Spielabschnitt. In einer durchaus hitzigen Begegnung ragten Selbs Verteidiger Leon Fern (ein Tor, drei Vorlagen) und Offensiv-Hüne Lukas Vantuch (vier Assists) heraus. Den Wölfen gelangen fünf Treffer in Überzahl und ein Shorthander. Im Spiel um Platz drei steckten die Eispiraten Crimmitschau die dritte Niederlage an diesem Wochenende gegen einen Oberligisten ein. Die Westsachsen unterlagen beim Turniergastgeber in Deggendorf vor 1.050 Zuschauern glatt mit 2:5.

Beim Sachsenlotto-Cup in Dresden setzte sich der Gastgeber letztlich gegen drei Clubs aus der PENNY DEL durch und gewann das Heimturnier. Nach dem 1:0-Overtime-Sieg über Düsseldorf am Freitag überzeugte die Auswahl von Trainer Andreas Brockmann auch beim 2:1-Erfolg am Sonntagabend gegen Iserlohn. Die Schweden Simon Karlsson und Johan Porsberger besiegelten den Turniererfolg der Sachsen vor knapp 1.400 Zuschauern bei einem Gegentreffer des Letten Kaspars Daugavins.

Der ESV Kaufbeuren hat sein Gastspiel beim EHC Lustenau in Österreich am Sonntagabend mit 4:1 für sich entschieden. Max Oswald und Jacob Lagacé brachten die Allgäuer beim Club aus der Alps Hockey League mit ihren Toren im zweiten Drittel auf die Siegerstraße. Ein Doppelschlag von Markus Lillich in der Schlussphase sorgte für die Entscheidung zugunsten des DEL2-Clubs.

Im Oberliga-Nord-internen Duell zwischen Essen und Duisburg feierten die Hausherren einen 4:2-Erfolg über den Rückkehrer in die Dritte Liga. Nach ausgeglichenem Anfansdrittel (2:2) sorgten zwei Treffer der Moskitos im zweiten Abschnitt für den Derby-Heimsieg vor gut 1.000 Fans gegen den Aufsteiger aus der Regionalliga. Enrico Saccomani und Aaron McLeod waren erfolgreich für die Mannschaft von Trainer Frank Petrozza. Der EHC Klostersee, Aufsteiger in die Oberliga Süd, feierte einen 6:2-Heimsieg über den Bayernligisten Erding Gladiators. Gleich vier Spieler auf Seiten der Grafinger verbuchten dabei je ein Tor und eine Vorlage: Marc Bosecker, Fabian Zick, Lynnden Pastachak und Vitus Gleixner.

Sebastian Groß

Die Testspiel-Ergebnisse vom Sonntag in der Übersicht:
Selber Wölfe/DEL2 - Herner EV Miners/OL 9:2 (1:1, 4:1, 4:0)
(Finale des Niemeier-Haustechnik-Cups in Deggendorf)
Deggendorfer SC/OL - Eispiraten Crimmitschau/DEL2 5:2 (1:0, 3:1, 1:1)
(Spiel um Platz drei beim Niemeier-Haustechnik-Cup in Deggendorf)
EC Bad Nauheim/DEL2 – Ravensburg Towerstars/DEL2 (in Diez) 4:2 (2:0, 1:1, 1:1)
EC Kassel Huskies/DEL2 - Lausitzer Füchse/DEL2 4:2 (0:0, 2:1, 2:1)
ESC Moskitos Essen/OL - Füchse Duisburg/OL 4:2 (2:2, 2:0, 0:0)
EHC Klostersee/OL - Erding Gladiators/BYL 6:2 (2:1, 2:0, 2:1)
EHC Lustenau/AlpsHL - ESV Kaufbeuren/DEL2 1:4 (0:0, 0:2, 1:2)


Kurznachrichtenticker

  • vor 14 Stunden
  • Das wegen eins Defekts des Flugzeugs abgesagt Champions-League-Spiel zwischen Jukurit Mikkeli und Sparta Prag kann wegen Terminschwierigkeiten nicht nachgeholt werden und wird 3:0 für Jukurit gewertet. Die Finnen sind damit im Achtelfinale.
  • vor 18 Stunden
  • Die beiden Crimitschauer Tamás Kánya und Scott Feser fallen verletzt aus. Während sich Kánya den Finger brach und rund sechs Wochen ausfällt, wird Scott Feser mit einer Oberkörperverletzung für zwei Wochen pausieren müssen.
  • vor 21 Stunden
  • Das eigentlich für Dienstagabend angesetzte CHL-Match zwischen Jukurit Mikkeli (Finnland) und dem Sparta Prag (Tschechien) kann nicht stattfinden: Das Flugzeug Spartas hatte einen technischen Defekt. Die beiden Teams kämpfen in der Gruppe A noch um den Achtelfinaleinzug.
  • vor 3 Tagen
  • Die Hannover Indians haben Elvijs Biezais vorerst freigestellt. Dies gab der Club aus der Oberliga Nord am Samstag bekannt. Der Lette konnte nach Clubangaben die in ihn gesetzten Erwartungen bislang nicht erfüllen.
  • vor 3 Tagen
  • Mit Verteidiger Lukas Bender und Stürmer Marco Haas hat DEL2-Schlusslicht Heilbronn zwei neue Spieler lizenziert. Bender kommt mit einer Förderlizenz von Mannheims DNL-Team, Haas spielte zuletzt für die Eisbären Heilbronn in der Regionalliga.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige