Anzeige
Anzeige
Dienstag, 5. März 2024

Vor dem Start der Pre-Playoffs in der DEL2: Formschwacher Meister Ravensburg mit Sorgen in der Defensive, Bad Nauheim unter Chernomaz noch ungeschlagen

DEL2-Vizemeister EC Bad Nauheim (links Fabian Herrmann) beendete nach dem Trainerwechsel die Hauptrunde mit vier Siegen am Stück – nun geht es in den Pre-Playoffs gegen die Lausitzer Füchse und Torhüter Jonas Stettmer.
Foto: Andreas Chuc

Am Mittwochabend starten in der DEL2 die beiden Serien der Pre-Playoffs (Modus "Best of three"). Es werden die Gegner von Hauptrunden-Meister Kassel und den Eisbären Regensburg ermittelt. Nach einem schwachen Saisonendspurt muss auch der amtierende Titelverteidiger aus Ravensburg den Umweg über die Pre-Playoffs gehen. Die Oberschwaben rutschten am letzten Wochenende der Hauptrunde noch auf Platz sieben ab, weil sie das direkte Duell mit Krefeld in der Seidenstadt am Sonntag mit 1:3 verloren.

Die Ravensburger konnten sich 2023/24 zwar stets auf ihre Goalies Ilya Sharipov und Nico Pertuch verlassen. Davor sind die Oberschwaben aktuell aber arg dezimiert. Mit Julian Eichinger, Oliver Granz und Pawel Dronia fallen drei wichtige Defender und Säulen der DEL2-Meisterschaft von 2023 verletzungsbedingt aus. Kann der amtierende Meister gegen durchaus offensivstarke Freiburger dies überhaupt kompensieren? Wölfe-Stürmer Eero Elo hat zum Beispiel den viertbesten Punkteschnitt der gesamten Liga – nach seiner Verpflichtung durch die Breisgauer kam er auf 36 Zähler in 27 Spielen. Besonders im Powerplay ist der Finne mit seinem Schuss eine echte Waffe. Hat Towerstars-Coach Gergely Majoross dafür eine Lösung?

Ravensburg ist zudem das formschwächste Team der Liga in den letzten Wochen. Nur sieben Punkte aus sieben Spielen holten die Towerstars im Februar (Platz zwölf der Monatstabelle). Aus den letzten fünf Spielen gab es nur zwei Zähler, am letzten Wochenende ging das Majoross-Team komplett leer aus. Freiburg hingegen holte aus den letzten vier Matches drei Siege, sicherte sich so den vorzeitigen Klassenerhalt und kann befreit aufspielen.
 

Die Termine der Serien im Überblick: (2 Einträge)

 


Mit Spannung wird auch das Duell zwischen den Lausitzer Füchsen und dem EC Bad Nauheim erwartet. Man darf gespannt sein, ob Förderlizenztorhüter Jonas Stettmer (Eisbären Berlin/PENNY DEL), der Rookie des Jahres, für das Team aus Weißwasser zum Einsatz kommen wird. Er überragte bei seinen Einsätzen in der DEL2 mit einer Fangquote von 95,8 Prozent. Aber auch Matthew Galajda und Nikita Quapp sind Sieggaranten zwischen den Pfosten der Füchse.

Spätestens seit der Verletzung von Taylor Vause zur Hauptrundenhälfte ist beim EC Bad Nauheim Angreifer Tim Coffman der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Hessen. Kann die Mannschaft von Petteri Väkiparta den Top-Scorer der Roten Teufel entscheidend stören? Falls nicht, könnte Coffman wie schon in den Playoffs 2023 zu einem Erfolgsfaktor für den ECN werden. Bad Nauheim hat bislang alle vier Spiele unter Feuerwehrmann Rich Chernomaz gewonnen, der vor zwei Wochen das Amt als Trainer beim DEL2-Club von Harry Lange übernommen hatte. Aber auch Weißwasser holte aus den letzten fünf Spielen elf Punkte und kratzte bis zum Ende sogar noch an der Viertelfinal-Qualifikation.

Sebastian Groß/Tim Heß

Eine ausführliche Vorschau auf die beiden Pre-Playoff-Serien der DEL2 mit Prognosen zum Ausgang und detaillierter Auflistung der verletzten Spieler finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe von Eishockey NEWS!


Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Der 21-jährige Torhüter Leon-Niklas Jessler (zwei Einsätze für den EV Duisburg) wird das Team aus der Oberliga Nord wieder verlassen.
  • vor 18 Stunden
  • In der Finalserie der U17-Meisterrunde setzten sich die Jungadler Mannheim mit 3:1 gegen die Kölner Junghaie durch. Spiel 4 am Sonntag gewann der Mannheimer Nachwuchs souverän mit 5:1 und krönte sich mit dem Auswärtssieg zum neuen deutschen U17-Meister.
  • vor 3 Tagen
  • Die Dresdner Eislöwen (DEL2) und TecArt Black Dragons Erfurt (OL Nord) werden künftig nicht mehr kooperieren. Die Vereinbarung zwischen beiden Clubs wird nicht verlängert, da Dresden wegen der angestrebten Verkleinerung des Kaders nicht mehr zwingend einen Partner benötigt.
  • vor 3 Tagen
  • Die Schwenninger Wild Wings (PENNY DEL), der EHC Freiburg (DEL2) und die Stuttgart Rebels (OL Süd) werden künftig zusammenarbeiten. Das gaben die Clubs am Freitag bekannt. Schwenningen und Freiburg waren schon zuletzt Kooperationspartner.
  • vor 3 Tagen
  • Die U18-Nationalmannschaft bleibt bei der WM Division I, Gruppe A, im dänischen Frederikshavn auch im vierten von fünf WM-Spielen ungeschlagen. Das Team von André Rankel gewann gegen die Mannschaft aus Japan mit 6:2. Die deutsche U18 hat den Aufstieg am Samstag gegen Dänemark in eigener Hand.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige