Montag, 24. April 2017

Erster Neuzugang für die Sachsen Verteidiger Steve Hanusch wechselt zu den Dresdner Eislöwen

<p>Verteidiger Steve Hanusch (26), hier noch im Trikot der Krefeld Pinguine, spielt künftig wieder für die Dresdner Eislöwen aus der DEL2.<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Verteidiger Steve Hanusch (26), hier noch im Trikot der Krefeld Pinguine, spielt künftig wieder für die Dresdner Eislöwen aus der DEL2.
Foto: City-Press

Erster Neuzugang für die kommende Saison bei den Dresdner Eislöwen aus der DEL2: Verteidiger Steve Hanusch trägt künftig das Trikot der Sachsen. Der 26-Jährige bestritt in der abgelaufenen Spielzeit 15 DEL-Partien (ein Assist) für die Krefeld Pinguine und 34 DEL2-Begegnungen (drei Tore, 14 Vorlagen) für die Kassel Huskies. Insgesamt kam der gebürtige Cottbuser bereits in 196 DEL-Spielen (drei Treffer, 16 Assists) für Krefeld und die Eisbären Berlin zum Einsatz. In der Saison 2009/2010 stand Hanusch zudem schon einmal als damaliger Berliner Förderlizenzspieler für Dresden auf dem Eis und verbuchte damals fünf Vorlagen in insgesamt 47 Zweitligapartien.

"Wir freuen uns, mit Steve einen Spieler nach Dresden holen zu können, der bereits eine Vielzahl an DEL-Einsätzen vorweisen kann. Seine Qualitäten von der blauen Linie sind über die Ligagrenzen hinaus bekannt", so Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel über den Neuzugang.

Steve Hanusch selbst sagt zu seinem Wechsel: "Ich freue mich auf die neue Herausforderung und die Rückkehr nach Sachsen. Die Dresdner Eislöwen gehören zu den Top-Teams der DEL2. Der Club hat in den letzten Jahren eine hervorragende Entwicklung genommen, die ich künftig begleiten möchte. Die Nähe zu meiner Familie, die in der Lausitz lebt, ist natürlich ein angenehmer Nebeneffekt, der das Gesamtpaket nahezu perfekt macht."



Kurznachrichtenticker

  • vor 14 Stunden
  • Die Löwen Frankfurt haben Dani Bindels lizenziert. Der Kölner DNL-Stürmer und U20-Nationalspieler ist ab sofort auch für den DEL2-Meister spielberechtigt.
  • gestern
  • Der 26-jährige Kanadier Mathieu Pompei (Ravensburg Towerstars/DEL2) wird mindestens acht bis zehn Wochen pausieren (Fußbruch) müssen.
  • gestern
  • Der deutsche Schiedsrichter Daniel Piechaczek darf am 6. Februar gemeinsam mit dem US-Amerikaner Marc Lemelin, der ebenfalls bereits in der DEL zum Einsatz kam, das CHL-Endspiel zwischen Växjö und JYP Jyväskylä leiten. Mit Lukas Kohlmüller wird zudem auch ein deutscher Linienrichter dabei sein.
  • gestern
  • In der vergangenen Nacht fanden in der NHL lediglich zwei Spiele statt. Der amtierende Stanley-Cup-Champion Pittsburgh Penguins um den deutschen Tom Kühnhackl unterlag bei den Anaheim Ducks 3:5. Außerdem gewannen die Boston Bruins gegen die Montreal Canadiens mit 4:1.
  • vor 2 Tagen
  • Die Eispiraten Crimmitschau müssen voraussichtlich rund zwei Wochen lang auf Verteidiger Andre Schietzold verzichten: Der Kapitän des Tabellenachten der DEL2 musste sich bereits am Montag wegen einer Entzündung am Arm einem kleinen operativen Eingriff unterziehen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.