Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 23. Mai 2019

Rückkehr in die Heimat Verteidiger Andy Reiss wechselt von DEL2-Club Kassel zu den Hannover Scorpions in die Oberliga Nord

<p>Andy Reiss will den Scorpions helfen, in die DEL2 aufzusteigen.<br/>Foto: Hannover Scorpions<br/></p>

Andy Reiss will den Scorpions helfen, in die DEL2 aufzusteigen.
Foto: Hannover Scorpions

Nach der Verpflichtung von Julien Pelletier von DEL2-Aufsteiger EV Landshut und der Vertragsverlängerung von Leistungsträger Patrick Schmid haben die Hannover Scorpions mit einem Transfer nachgelegt, der bereits "schon seit einiger Zeit" im Gespräch war, wie es in der Pressemitteilung vom Donnerstagmittag heißt: Verteidiger Andy Reiss, bei den Scorpions kein Unbekannter, kehrt an den Ursprung seiner DEL-Karriere, die in der Saison 2002/03 begann, zurück und läuft in der kommenden Saison für den Nord-Oberligisten auf.

Ex-Nationalspieler Reiss, der mit den Scorpions 2010 deutscher Meister wurde, hat in seiner bisherigen Karriere 546 DEL-Spiele (43 Tore, 101 Vorlagen) für die Scorpions, Augsburg sowie Wolfsburg und 145 Zweitligapartien (elf Treffer, 40 Assists) für Bremerhaven, Wolfsburg, München und Kassel absolviert. 2018/19 kam der 33-Jährige für die Huskies in 52 Begegnungen auf fünf Torerfolge und 13 Beihilfen.

"Ich habe lange überlegt, was ich mache. Es gab andere Angebote. Ich habe auch darüber nachgedacht, komplett aufzuhören", sagte er gegenüber dem Internet-Sportportal Sportbuzzer - und macht aus seinen Beweggründen sowie Ambitionen keinen Hehl: "Ich habe die Entwicklung und das große Engagement der Familie Haselbacher beobachtet. Sie haben mir damals meinen ersten Vertrag gegeben und damit zum Einstieg in meine Profi-Laufbahn geholfen. Das möchte ich nun zurückgeben und helfen, dass wir Hannover im Eishockey wieder nach vorn bekommen. Wir haben eine Top-Mannschaft. Ich möchte meinen Anteil leisten, dass wir in die DEL2 kommen."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 9 Stunden
  • Das Memminger Eigengewächs Maximilian Schaffrath hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 bestritt der 19-jährige Angreifer 32 Spiele für den Süd-Oberligisten, blieb dabei aber punktlos.
  • vor 11 Stunden
  • Die beiden Verteidiger Jordy van Oorschot (31) und Boet van Gestel (23) haben ihre Verträge bei den Tilburg Trappers verlängert. Van Oorschot bestritt in der Saison 2018/19 57 Spiele (vier Tore, 42 Assists) für den Nord-Oberligisten. Van Gestel kam zu 54 Einsätzen (zwei Tore, zehn Assists).
  • vor 17 Stunden
  • Tom Knobloch hat seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert. In der Saison 2018/19 bestritt der 20-jährige Angreifer 57 Spiele für den DEL2-Club (drei Tore, zwei Assists).
  • vor 20 Stunden
  • Sergei Stas wechselt zu den Saale Bulls Halle (Oberliga Nord). Der Angreifer kam in der Saison 2018/19 für den EHC Freiburg zu 64 DEL2-Einsätzen (15 Tore, 15 Assists). Stas hat aber noch bis 15. Juli eine Ausstiegsklausel, die ihm einen Wechsel zu seinem Heimatverein Dynamo Minsk ermöglichen würde.
  • vor 21 Stunden
  • Brendan Mikkelson hat einen neuen Club gefunden. Der Ex-Adler wechselt zu Red Bull Salzburg. Dorthin hatte es mit Chad Kolarik auch einen weiteren Ex-Adler gezogen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige