Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 20. Februar 2020

Die DEL im Blick Tim Kehler bleibt auch in der kommenden Spielzeit Cheftrainer der Kassel Huskies

Tim Kehler (links) gibt auch weiter die Kommandos hinter der Bande der Kassel Huskies.
Foto: Diekmann

DEL2-Tabellenführer Kassel Huskies hat nach der vorzeitigen Qualifikation für die Playoffs sowie der Sicherung des Heimrechts im Playoff-Viertelfinale die erste personelle Weichenstellung für die Saison 2020/21 bekannt gegeben. So hat Cheftrainer Tim Kehler seinen Vertrag verlängert und bleibt ein weiteres Jahr bei den Hessen.

Kehler stieß im November 2018 aus Salzburg, wo er seit 2016 als Co-Trainer gearbeitet hatte, zum DEL2-Club die Fulda und war an der Fulda zunächst im Trainer-Duo mit Bobby Carpenter beschäftigt – bis der Kanadier ab Mitte Dezember 2018 alleiniger Cheftrainer der Huskies wurde. Mit dem heute 48-Jährigen als Chef hinter der Bande gewannen die Nordhessen bisher insgesamt 45 von 76 Spielen.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs sagte zur Personalie: „Seitdem Tim bei uns in Kassel ist, haben wir sehr gut und erfolgreich zusammengearbeitet. Wir freuen uns nun sehr, dass er für ein weiteres Jahr unser Trainer bleibt. In der aktuellen Saison haben wir unsere ersten Ziele bereits erreicht, wollen aber natürlich noch mehr. Für die kommende Saison werden wir eine schlagkräftige Mannschaft für den Aufstieg in die DEL zusammenstellen.“

Kehler selbst ergänzt ambitioniert: „Ich freue mich auf ein weiteres Jahr in Kassel und die Möglichkeit, unsere begonnene Arbeit weiter fortzusetzen. Die weitere Arbeit besteht darin, eine Meistermannschaft zu formen und die Huskies-Organisation für den Aufstieg in die DEL aufzubauen.“


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Starbulls Rosenheim haben den Vertrag mit Junioren-Nationalspieler Kevin Slezak (19) verlängert. Der Angreifer wurde kürzlich zum Rookie des Jahres in der Oberliga Süd gewählt und kam in der vorzeitig abgebrochenen Spielzeit 2019/20 in 33 Partien auf zwölf Tore sowie elf Vorlagen.
  • vor 2 Tagen
  • Angreifer Robert Kneisler erhält einen DEL2-Fördervertrag und wird somit weiterhin für die Bietigheim Steelers auf dem Eis stehen. Das 18-jährige Eigengewächs bestritt bis dato insgesamt 69 Zweitligapartien für die Steelers und verzeichnete dabei zwei Scorer-Punkte (ein Tor, ein Assist).
  • vor 3 Tagen
  • Florian Krumpe verteidigt auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim (Oberliga Süd). In der Spielzeit 2019/20 bestritt das Rosenheimer Eigengewächs 41 Oberligaspiele für die Grün-Weißen (ein Tore, zehn Assists).
  • vor 4 Tagen
  • Die Hannover Indians haben zwei Abgänge bekannt gegeben. Wie die Niedersachsen mitteilten, werden Torhüter Philip Lehr und Angreifer Roman Pfennings (steht offenbar vor einem Wechsel zum Lokalrivalen Hannover Scorpions) zukünftig nicht mehr für den Nord-Oberligisten auf dem Eis stehen.
  • vor 4 Tagen
  • U20-Nationalspieler Taro Jentzsch kehrt nach zwei Jahren in Nordamerika (und zuvor zwei Spielzeiten in der Red Bull Hockey Academie) nach Deutschland zurück. Der 19-jährige Angreifer, der aus dem Nachwuchs der Eisbären Berlin hervorgeht, schließt sich den Iserlohn Roosters (DEL) an.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige