Anzeige
Anzeige
Dienstag, 23. Februar 2021

35. Spieltag der DEL2 am Dienstag Kassel setzt Duftmarke in Bad Tölz, Bietigheim triumphiert im Derby

Goalie Jerry Kuhn hielt seinen Kasten im Spitzenspiel in Bad Tölz sauber – Kassel siegte 4:0.
Foto: Rabuser

Zum Abschluss des 35. Spieltags in der DEL2 wartete ein echter Kracher, die starken Tölzer empfingen Tabellenführer Kassel. Die Huskies siegten am Ende deutlich, wenn auch etwas zu hoch, mit 4:0 und sind tabellarisch weiterhin meilenweit von der Konkurrenz entfernt. Erster Verfolger sind jetzt wieder die Bietigheim Steelers, die sich dank eines guten Mitteldrittels 4:3 im Derby gegen Heilbronn durchsetzten.

Das Top-Spiel zwischen Bad Tölz und Kassel war insgesamt ein Duell auf Augenhöhe, entsprechend torlos ging es in die erste Pause. Das war dann allerdings doch überraschend, schließlich trafen die beiden besten Offensivreihen der Liga aufeinander. In der 28. Minute schlugen die Huskies durch Ryan Olsen in Überzahl aber zu. Die Tölzer Mannschaft von Trainer Kevin Gaudet spielte wie so oft mit nicht einmal drei vollen Reihen, lieferte den Huskies aber einen harten Fight. Zu Beginn des Schlussabschnitts traf Derek Dinger zum 2:0 für Kassel. Als Lois Spitzner die Führung in der 55. Minute weiter ausbaute, war die Partie entschieden. Die Luft war raus und der starke Jerry Kuhn verdiente sich seinen dritten Shutout der Saison. Ein echtes Statement der Schlittenhunde, auch mit Blick auf die Playoffs.

Die Spiele im Stenogramm (2 Einträge)

 

Die Bietigheim Steelers empfingen den Rivalen aus Heilbronn. Und der Tabellenletzte hielt unter dem neuen Coach Bill Stewart gut mit und gestaltete das erste Drittel ausgeglichen. Zur Hälfte der Partie fing sich Michael Knaub allerdings wieder einmal eine große Strafe, die folgenden fünf Minuten Überzahl bestraften die Steelers eiskalt durch Brett Breitkreuz und Alex Preibisch (32./35.). Zwar verkürzten die Falken im dritten Drittel und betrieben Sekunden vor Schluss Ergebniskosmetik, die Zeit reichte aber nicht mehr.

Tony Poland


Kurznachrichtenticker

  • vor 17 Stunden
  • Nachdem sich der Corona-Verdachtsfall beim Deggendorfer SC nicht bestätigte, nimmt der Süd-Oberligist bereits am Montag den Trainingsbetrieb wieder auf. Dem geplanten Heimspiel am Freitag gegen den EV Lindau sollte damit nichts im Wege stehen.
  • vor 18 Stunden
  • Die Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) müssen bis Saisonende auf Routinier Vitalij Aab verzichten. Der 41-jährige Angreifer muss sich einer Schulteroperation unterziehen. Glück hatte hingegen Milan Kostourek, der aufgrund seines Stockstichs am Sonntag nur für eine Partie gesperrt wurde.
  • vor 21 Stunden
  • Der Anfang März auslaufende Vertrag von Mario Lamoureux (32) bei den Tölzer Löwen wird nicht verlängert. Der US-Angreifer war Anfang Januar als Ersatz für den verletzten Tyler McNeely gekommen und verbuchte in 18 DEL2-Partien 20 Punkte (acht Tore, zwölf Assists). McNeely ist nun aber wieder genesen.
  • vor 23 Stunden
  • Alex Lambacher von den Augsburger Panthern muss sich einer Hüftoperation unterziehen. Für den italienischen Nationalstürmer mit deutschem Pass ist die Saison 2020/21 damit vorzeitig beendet. Der 24-Jährige bestritt in der laufenden Spielzeit 18 Partien (ein Tor, zwei Assists) in der PENNY DEL.
  • gestern
  • Die Saale Bulls Halle haben den Vertrag mit Angreifer Frantisek Wagner einvernehmlich aufgelöst. Der 24-jährige Angreifer war erst im Januar von den Bayreuth Tigers (DEL2) zum Nord-Oberligisten gewechselt. Für Halle erzielte der Tscheche mit deutschem Pass in sieben Partien einen Treffer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige