Anzeige
Anzeige
Freitag, 9. Juli 2021

Personalien aus PENNY DEL und DEL2 Bietigheim verpflichtet Menner aus Salzburg, Iserlohns Proske vor Absprung nach Nordamerika, Shevyrin verlängert in Kassel

Maximilian Menner wechselt aus Salzburg zu den Bietigheim Steelers.
Foto: imago images/ ANP/ Jasmin Walter

Die Bietigheim Steelers haben am Freitag den nächsten Neuzugang für ihre Premierensaison in der PENNY DEL vermeldet. Aus der Red Bull Akademie in Salzburg wechselt Maximilian Menner ins Ellental. Der 19-jährige Verteidiger war seit 2016 im Salzburger Nachwuchs aktiv. Zur Vertragslaufzeit machten die Steelers indes keine Angaben. Bietigheims Geschäftsführer Volker Schoch sagte zur Verpflichtung des deutschen Juniorennationalspielers: „Max ist ein weiterer Baustein für die Zukunft der Steelers, der sich bei uns weiterentwickeln soll. Durch Eiszeiten bei Kooperationspartnern mit den entsprechenden Rollen innerhalb des Teams soll er für größerer Aufgaben vorbereitet werden.“

Bietigheims künftiger Ligakonkurrent aus Iserlohn wird hingegen aller Voraussicht nach in der kommenden Saison auf ein Talent verzichten müssen. Yannick Proske, der in der vergangenen Woche beim CHL Import Draft in Runde zwei an Position 110 gezogen wurde, steht vor einem Wechsel zu den Spokane Chiefs in die Western Hockey League. Dort will sich der 18-jährige Angreifer, der in der vergangenen Saison bereits 25 Erstligaspiele (ein Assist) für die Roosters bestritt, für eine mögliche Zukunft in der NHL empfehlen.

Eine weitere Vertragsverlängerung vermeldeten unterdessen die im DEL2-Finale Bietigheim unterlegenen Kassel Huskies. Kapitän Denis Shevyrin bleibt den Nordhessen erhalten. Der 26-jährige Allrounder ist seit 2019 für die Huskies aktiv und kam in der Spielzeit 2020/21 in 56 DEL2-Spielen zu neun Treffern sowie 16 Assists. Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs sagte zur Verlängerung: „Denis ist ein absoluter Vollprofi, der sich komplett mit den Huskies identifiziert. Als Kapitän repräsentiert er unseren Verein und unsere Werte. Mit seinen Leistungen auf dem Eis und seiner Persönlichkeit innerhalb der Kabine war und ist er ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 9 Stunden
  • Für Christian Ettwein vom EV Lindau ist die Saison 2021/22 bereits beendet. Der 23-jährige Verteidiger, der im Sommer vom EV Landshut (DEL2) zum Süd-Oberligisten an den Bodensee wechselte und seither zu vier Ligaeinsätzen kam, hat sich eine schwere Schulterverletzung zugezogen.
  • gestern
  • Die Selber Wölfe und Sebastian Christmann gehen getrennte Wege. Der Vertrag mit dem Stürmer wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der 22-Jährige bestritt in der DEL2 acht Spiele für den Aufsteiger. Christmann schließt sich den Hannover Indians (Oberliga Nord) an.
  • vor 2 Tagen
  • Angreifer Brandon Alderson vom EV Landshut wurde nach seiner Matchstrafe (Check gegen den Kopf) aus der Partie am Freitag in Heilbronn für eine DEL2-Partie gesperrt. Damit fehlt der Torjäger den am heutigen Sonntag spielfreien Niederbayern am kommenden Freitag in Ravensburg.
  • vor 5 Tagen
  • Verletzungspech: Peter Flache fällt nach einer Verletzung aus dem letzten Spiel gegen Höchstadt mit einer „Oberkörperverletzung“ für ungefähr sechs Wochen aus. Dies gaben die Eisbären Regensburg am Donnerstag bekannt.
  • vor 5 Tagen
  • Nach seinem Tryout bei den Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) erhält der US-Amerikaner Austin Albrecht einen festen Vertrag. In vier Spielen erzielte der 25-Jährige drei Tore und gab vier Vorlagen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige