Anzeige
Anzeige
Montag, 22. April 2024

Sinizin: „Von der Club-Identität entfernt“ Nach Niederlage in Spiel 5 der DEL2-Finalserie: Kassel entlässt Stewart und Boisvert – Valenti und Daniel Kreutzer übernehmen

Bill Stewart muss die Kassel Huskies mit sofortiger Wirkung verlassen.
Foto: Jan-Malte Diekmann

Die Kassel Huskies haben sich unmittelbar nach Spiel 5 in der DEL2-Finalserie von Head Coach Bill Stewart und Assistent Hugo Boisvert getrennt. Eishockey NEWS berichtete bereits in der aktuellen Print-Ausgabe vorab über den im Raum stehenden Trainerwechsel. Dabei war der 66-jährige Haudegen Stewart erst Ende Februar als Nachfolger des entlassenen Bo Subr installiert worden und sollte die Schlittenhunde zur Meisterschaft und damit zum Aufstieg in die PENNY DEL führen. Am Sonntag verspielte Kassel gegen Regensburg allerdings eine 2:0-Führung, unterlag mit 2:5 und steht beim Stand von 2:3 in der Best-of-seven-Serie nun mit dem Rücken zur Wand.

Das Team wird ab sofort interimsweise von U20-Coach Sven Valenti betreut. Ihm zur Seite steht ebenfalls ab sofort Ex-Husky Daniel Kreutzer. Zur weiteren sportlichen Planung äußerte der Club sich nicht, eine ausführliche Meldung soll nach Saisonende folgen. Huskies-Inhaber & Geschäftsführer Paul Sinizin: „Diese Entscheidung kommt sicherlich überraschend, jedoch trage ich hierfür die volle Verantwortung. Mir geht es ausschließlich um die Kassel Huskies, deren Werte und den Kasseler Weg. In den vergangenen Tagen wurde sich von unserer Club-Identität entfernt. Ich sehe mich in der Verantwortung, diese Tendenzen sofort zu stoppen und somit die Organisation zu schützen. Ich bedanke mich bei Sven und auch bei Daniel, die beide sofort zugesagt haben, uns in dieser schwierigen Situation zu unterstützen. Beide genießen mein volles Vertrauen. Wir haben am Dienstag ein entscheidendes Spiel vor der Brust und gehen dies nun gemeinsam an.“


Notizen

  • vor 16 Stunden
  • Der DEB hat den Vertrag mit Vermarkter Infront bis 2027/28 verlängert. Der Kontrakt umfasst alle Werbe- und Sponsoring-Rechte an den Nationalmannschaften sowie die internationalen Medienrechte bei deren Spielen. Die neuen Modalitäten bieten dem Verband aber auch die Möglichkeit der Eigenvermarktung.
  • gestern
  • Die Stuttgart Rebels (Oberliga Süd) haben Goalie Keanu Salmik verpflichtet. Der 18-Jährige gehörte zuletzt zum Kader des ESV Kaufbeuren und hat für Freiburg (vier Einsätze in der DEL2) sowie Lindau (drei Oberliga-Partien) bereits erste Erfahrungen im Profibereich gesammelt.
  • gestern
  • Der 31-jährige Verteidiger Alexander De Los Rios (EHC Freiburg/DEL2) hat sich nach seiner überstandenen Oberkörperverletzung aus der vergangenen Saison im Sommertraining einen Achillessehnenriss zugezogen und wird daher mehrere Monate ausfallen.
  • vor 3 Tagen
  • Der kanadische Stürmer Josh MacDonald verlässt die DEL2 nach drei Spielzeiten (zwei für Ravensburg samt Meistertitel, eine für Krefeld) wieder und schließt sich den Cardiff Devils in der EIHL an.
  • vor 4 Tagen
  • Der neue Assistenztrainer der Augsburger Panther heißt Thomas Dolak (Eishockey NEWS berichtete in Print vorab). Dolak war zuletzt Cheftrainer der Düsseldorfer EG, nun verstärkt er das Trainerteam der Fuggerstädter um Ted Dent, Dennis Endras und Simon Sengele.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige