Anzeige
Anzeige
Sonntag, 8. März 2020

Nach der laufenden Saison Freiburgs Kapitän Rießle beendet Karriere: „Berufliche Chance, die ich ergreifen möchte“

Philip Rießle beendet seine Karriere nach der laufenden Saison.
Foto: Achim Keller

Philip Rießle beendet seine Karriere nach der laufenden Saison. Das Freiburger Eigengewächs ist einer der wenigen Profi-Eishockeyspieler Deutschlands, die zusätzlich einem Vollzeitjob ausüben. „Für mich hat sich beruflich eine Chance ergeben, die ich mit 32 ergreifen möchte. Ich habe ein super Angebot für eine Führungsposition bekommen. Da muss ich langfristig und an meine Zukunft denken. Vollzeitjob und Profi-Eishockey, das war natürlich schon eine Belastung“, erklärte Rießle auf Nachfrage von Eishockey NEWS.

Bis auf vier Jahre beim TEV Miesbach trug Rießle seit der Jugend das Trikot des EHC Freiburg. Seit sieben Jahren hat er das Amt des Mannschaftskapitäns inne. Der Linksschütze führte die Breisgauer von der Oberliga in die DEL2. In 283 Zweitliga-Spielen erzielte der Defensivverteidiger acht Tore und gab 34 Vorlagen.

Werner Karlin, der Vorsitzende des Clubs, meint: „Der gesamte Eishockey-Standort Freiburg hat Philip sehr viel zu verdanken. Als vorbildlicher Spieler, Kapitän und Mensch wird er den Wölfen in Zukunft sehr fehlen. Seine Entscheidung können wir jedoch komplett nachvollziehen und respektieren sie zu 100 Prozent. Eine solche Chance muss genutzt werden“.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 16 Minuten
  • Mathias Eisenblätter wird dritter Gesellschafter bei den Westsachsen und ergänzt somit das Team um Jens Tützer und Ronny Bauer. „Ich engagiere mich bei den Eispiraten nicht aus einem fantypischen oder emotionalem Hintergrund. Für mich steht vorrangig die Standorterhaltung“, so Eisenblätter.
  • gestern
  • Die Starbulls Rosenheim haben den Vertrag mit Junioren-Nationalspieler Kevin Slezak (19) verlängert. Der Angreifer wurde kürzlich zum Rookie des Jahres in der Oberliga Süd gewählt und kam in der vorzeitig abgebrochenen Spielzeit 2019/20 in 33 Partien auf zwölf Tore sowie elf Vorlagen.
  • vor 2 Tagen
  • Angreifer Robert Kneisler erhält einen DEL2-Fördervertrag und wird somit weiterhin für die Bietigheim Steelers auf dem Eis stehen. Das 18-jährige Eigengewächs bestritt bis dato insgesamt 69 Zweitligapartien für die Steelers und verzeichnete dabei zwei Scorer-Punkte (ein Tor, ein Assist).
  • vor 3 Tagen
  • Florian Krumpe verteidigt auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim (Oberliga Süd). In der Spielzeit 2019/20 bestritt das Rosenheimer Eigengewächs 41 Oberligaspiele für die Grün-Weißen (ein Tore, zehn Assists).
  • vor 4 Tagen
  • Die Hannover Indians haben zwei Abgänge bekannt gegeben. Wie die Niedersachsen mitteilten, werden Torhüter Philip Lehr und Angreifer Roman Pfennings (steht offenbar vor einem Wechsel zum Lokalrivalen Hannover Scorpions) zukünftig nicht mehr für den Nord-Oberligisten auf dem Eis stehen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige