Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 26. März 2020

Vertragsauflösung Aus persönlichen Gründen: Sportlicher Leiter Daniel Heinrizi verlässt den EHC Freiburg

Daniel Heinrizi verlässt den EHC Freiburg.
Foto: Achim Keller

Daniel Heinrizi (34) verlässt den EHC Freiburg. Wie der Tabellendritte der aufgrund der Coronavirus-Pandemie vorzeitig beendeten DEL2-Saison 2019/20 am Donnerstagnachmittag mitteilte, wird die Zusammenarbeit mit dem Sportlichen Leiter nicht über den 30. April 2020 hinaus fortgesetzt. Heinrizi habe um die Auflösung seines bestehenden Vertrages aus persönlichen Gründen gebeten. Diesem Wunsch habe der EHC-Vorstand um Werner Karlin nach Beratung entsprochen.

„Daniel hat hier keine einfache sportliche Situation vorgefunden und bereits vor seinem offiziellen Amtsantritt mit seinem Einsatz zum Klassenerhalt in der Saison 2018/19 beigetragen. Er hat in der abgelaufenen Saison in kurzer Zeit sehr vieles zum Positiven umstrukturiert. Er hat nicht nur Peter Russell als Trainer installiert, sondern auch ein charakterstarkes, spielerisch überzeugendes und kampfstarkes Team mit einer neuen Identität zusammengestellt. Gemeinsam mit Peter Russell konnte Daniel auch bereits den Kader für die kommende Saison so gut wie finalisieren, sodass wir mit diesem perspektivisch sehr gut planen können“, kommentiert Karlin Heinrizis Abschied aus dem Breisgau.

Daniel Heinrizi selbst sagt: „Die Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen. Ich konnte dem Team mit meinem Partner Peter Russell eine neue Identität geben, welche sich als erfolgreich herausgestellt hat. Wir hatten eine wirklich tolle Saison. Ich möchte allen, die mich in Freiburg unterstützt haben, meinen Dank aussprechen und bitten, meine persönliche Entscheidung zu respektieren.“


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 48 Minuten
  • Mathias Eisenblätter wird dritter Gesellschafter bei den Westsachsen und ergänzt somit das Team um Jens Tützer und Ronny Bauer. „Ich engagiere mich bei den Eispiraten nicht aus einem fantypischen oder emotionalem Hintergrund. Für mich steht vorrangig die Standorterhaltung“, so Eisenblätter.
  • gestern
  • Die Starbulls Rosenheim haben den Vertrag mit Junioren-Nationalspieler Kevin Slezak (19) verlängert. Der Angreifer wurde kürzlich zum Rookie des Jahres in der Oberliga Süd gewählt und kam in der vorzeitig abgebrochenen Spielzeit 2019/20 in 33 Partien auf zwölf Tore sowie elf Vorlagen.
  • vor 3 Tagen
  • Angreifer Robert Kneisler erhält einen DEL2-Fördervertrag und wird somit weiterhin für die Bietigheim Steelers auf dem Eis stehen. Das 18-jährige Eigengewächs bestritt bis dato insgesamt 69 Zweitligapartien für die Steelers und verzeichnete dabei zwei Scorer-Punkte (ein Tor, ein Assist).
  • vor 3 Tagen
  • Florian Krumpe verteidigt auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim (Oberliga Süd). In der Spielzeit 2019/20 bestritt das Rosenheimer Eigengewächs 41 Oberligaspiele für die Grün-Weißen (ein Tore, zehn Assists).
  • vor 4 Tagen
  • Die Hannover Indians haben zwei Abgänge bekannt gegeben. Wie die Niedersachsen mitteilten, werden Torhüter Philip Lehr und Angreifer Roman Pfennings (steht offenbar vor einem Wechsel zum Lokalrivalen Hannover Scorpions) zukünftig nicht mehr für den Nord-Oberligisten auf dem Eis stehen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige