Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 26. März 2020

Vertragsauflösung Aus persönlichen Gründen: Sportlicher Leiter Daniel Heinrizi verlässt den EHC Freiburg

Daniel Heinrizi verlässt den EHC Freiburg.
Foto: Achim Keller

Daniel Heinrizi (34) verlässt den EHC Freiburg. Wie der Tabellendritte der aufgrund der Coronavirus-Pandemie vorzeitig beendeten DEL2-Saison 2019/20 am Donnerstagnachmittag mitteilte, wird die Zusammenarbeit mit dem Sportlichen Leiter nicht über den 30. April 2020 hinaus fortgesetzt. Heinrizi habe um die Auflösung seines bestehenden Vertrages aus persönlichen Gründen gebeten. Diesem Wunsch habe der EHC-Vorstand um Werner Karlin nach Beratung entsprochen.

„Daniel hat hier keine einfache sportliche Situation vorgefunden und bereits vor seinem offiziellen Amtsantritt mit seinem Einsatz zum Klassenerhalt in der Saison 2018/19 beigetragen. Er hat in der abgelaufenen Saison in kurzer Zeit sehr vieles zum Positiven umstrukturiert. Er hat nicht nur Peter Russell als Trainer installiert, sondern auch ein charakterstarkes, spielerisch überzeugendes und kampfstarkes Team mit einer neuen Identität zusammengestellt. Gemeinsam mit Peter Russell konnte Daniel auch bereits den Kader für die kommende Saison so gut wie finalisieren, sodass wir mit diesem perspektivisch sehr gut planen können“, kommentiert Karlin Heinrizis Abschied aus dem Breisgau.

Daniel Heinrizi selbst sagt: „Die Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen. Ich konnte dem Team mit meinem Partner Peter Russell eine neue Identität geben, welche sich als erfolgreich herausgestellt hat. Wir hatten eine wirklich tolle Saison. Ich möchte allen, die mich in Freiburg unterstützt haben, meinen Dank aussprechen und bitten, meine persönliche Entscheidung zu respektieren.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 20 Stunden
  • Die Kassel Huskies haben Verteidiger Dustin Reich (19) aus der Red Bull Hockey Akademie mit einem DEL2-Fördervertrag ausgestattet. Zudem wurde U20-Goalie Jan-Ole Thomsen lizenziert und Lasse Bödefeld, Tim-Lucca Krüger sowie Sebastian Christmann aus Herford erhalten eine Förderlizenz für die Huskies.
  • vor 21 Stunden
  • Aufgrund einer Operation an der Hand ist für Fabio Pfohl von den Grizzlys Wolfsburg (PENNY DEL) die Saison wohl vorzeitig beendet. In der Spielzeit 2020/21 bestritt der 25-jährige Angreifer bis dato 17 Partien (ein Tor, sechs Assists).
  • vor 21 Stunden
  • Für Manuel Strodel von den Löwen Frankfurt ist die Saison 2020/21 nach einer Schulteroperation vorzeitig beendet. Der 29-jährige Angreifer kam in der laufenden Spielzeit zu 30 DEL2-Einsätzen (fünf Tore, sieben Assists) für die Hessen.
  • vor 21 Stunden
  • Knapp eine Woche nach Head Coach Niklas Sundblad (48) hat nun auch Co-Trainer Gunnar Leidborg seinen Vertrag bei den Schwenninger Wild Wings verlängert. Der 66-Jährige hat wie Sundblad für zwei weitere Spielzeiten beim Tabellenfünften der Südstaffel der PENNY DEL unterzeichnet.
  • gestern
  • Der EHC Freiburg, aktuell Tabellendritter der DEL2, hat sich auf der Torhüter-Position abgesichert und mit Christoph Mathis sowie Maurice Hempel zwei Standby-Goalies lizenziert. Mathis (33) war nach drei Spielzeiten in der Oberliga Nord zuletzt ohne Club, Hempel (17) kommt aus dem eigenen Nachwuchs.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige