Anzeige
Anzeige
Sonntag, 16. Mai 2021

Ligainterner Wechsel Landshut bestätigt Transfer von Freiburgs Top-Scorer Hult – Sechs weitere Abgänge bei den Wölfen

Andrée Hult erreichte mit dem EHC Freiburg das Playoff-Halbfinale in der DEL2.
Foto: imago images/Beautiful Sports

Veränderungen beim EHC Freiburg in der DEL2: Andreé Hult, Evan Mosey, Enrico Salvarani, Peter Spornberger, Chad Bassen, Maxim Rausch und Marat Khaidarov spielen in Zukunft nicht mehr für den Club, der den Einzug ins Finale zuletzt knapp verpasst hatte und am Samstag Robert Hoffmann als neuen Cheftrainer vorstellte. Spornberger (22), der wohl zu den Schwenninger Wild Wings in die PENNY DEL wechseln wird, übernahm in den letzten beiden Jahren eine wichtige Rolle im ersten Verteidigerpaar. Torhüter Salvarani (22) beeindruckte mit starken Leistungen in den Playoffs.

Der Schwede Hult kam zu Beginn dieser Saison in den Breisgau und wusste schnell zu überzeugen. Mit 68 Scorer-Punkten (24 Tore, 44 Vorlagen) war er der torgefährlichste Spieler im Wölfe-Kader. Hult wird sich dem EV Landshut anschließen und unterschrieb bei den Niederbayern einen Zweijahresvertrag. Eishockey NEWS berichtete vorab.

„Ich habe Andreés Weg schon seit seiner Zeit in der schwedischen Liga und auch in Schwenningen und Freiburg verfolgt und weiß um seine Qualitäten. Wir kriegen mit ihm einen sehr erfahrenen Mittelstürmer, der die Scheibe sehr gut kontrolliert, ein gutes Auge für seine Mitspieler und immer eine gute Balance in seinem Spiel hat. Und dazu ist er natürlich ein starker Scorer, der uns sicher auch mit seinen Punkten weiterhelfen wird. Ich bin wirklich froh, dass Andreé jetzt bei uns spielt“, sagt EVL-Cheftrainer Leif Carlsson über die Verpflichtung seines Landsmanns.
 


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Die Straubing Tigers haben den Abgang von Jeremy Williams bestätigt. Der Kanadier spielte fünf Jahre für den Club aus den PENNY DEL und ist mit 101 Treffern der erfolgreichste Torschütze der Niederbayern im Oberhaus.
  • vor 19 Stunden
  • Rod Brind'Amour, Head Coach der Carolina Hurricanes, wurde mit dem Jack Adams Award als Trainer des Jahres in der NHL ausgezeichnet. Er setzte sich bei der Wahl mit deutlicher Mehrheit von Dean Evason (Minnesota) und Joel Quenneville (Florida) durch.
  • gestern
  • Die New York Rangers haben inzwischen bestätigt, dass Gerard Gallant das NHL-Team künftig als Head Coach führt. Gallant feierte als Cheftrainer von Team Canada kürzlich den WM-Titel mit seiner Mannschaft in Riga. In der NHL coachte Gallant zuletzt die Vegas Golden Knights (2017-2020).
  • [mehr]
  • gestern
  • Manuel König-Kümpel (35), ein Selber Urgestein zwischen den Torpfosten, hängt nach insgesamt 29 Jahren Eishockey die Schlittschuhe an den Nagel. Als Backup feierte er mit den Wölfen zuletzt den Aufstieg aus der Oberliga Süd in die DEL2.
  • vor 2 Tagen
  • Die Düsseldorfer EG hat Stürmer Cedric Schiemenz (zuletzt Schwenningen) und Verteidiger Niklas Heinzinger (Bad Tölz) verpflichtet. Beide erhalten einen Vertrag für 2021/22 und fallen unter die U23-Regel. Die DEG hat die Planung für diese Regelung damit abgeschlossen.
  • [mehr]
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige