Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 13. Juli 2022

Personalien aus der DEL2 Regensburgs Goalie Peter Holmgren beendet seine aktive Karriere und wechselt in die Geschäftsstelle – Freiburg bestätigt Verbleib von Angreifer David Makuzki

Der gebürtige Schwede Peter Holmgren (35) stand 171 Mal für Regensburg zwischen den Pfosten.
Foto: Melanie Feldmeier/arSito

UPDATE (18 Uhr): Goalie Peter Holmgren beendet im Alter von 35 Jahren seine aktive Laufbahn. Dies teilte DEL2-Aufsteiger Eisbären Regensburg am frühen Mittwochabend mit. Der gebürtige Schwede mit deutschem Pass wechselte im Januar 2017 in die Oberpfalz und stand seitdem 171 Mal für Regensburg zwischen den Pfosten. Ein hartnäckiger Bänderriss, welcher Holmgren bereits die kompletten Playoffs der abgelaufenen Saison 2021/22 verpassen ließ, erzwingt nun den Rücktritt.

„Das Knie – oder der Körper allgemein – macht es nicht mehr mit, auf dem Niveau zu spielen, dass ich selbst von mir erwarte. Ich bin einfach etwas älter geworden. Vermutlich wäre ich erst im November wieder einsatzfähig, und es ist ein langer Weg bis dahin“, wird Peter Holmgren, der nun als Referent der Geschäftsführung in die Geschäftsstelle der Eisbären wechseln wird, in der Pressemitteilung des Clubs zitiert. „Ich freue mich sehr, dass es in Regensburg weitergeht. Es ist inzwischen einfach unser Zuhause. Als Referent der Geschäftsleitung kann ich mithelfen, die Eisbären weiterhin nach vorne zu bringen“, zeigt er sich überzeugt.

 

 

Der EHC Freiburg hat unterdessen am Mittwochnachmittag den Verbleib von David Makuzki bestätigt (Eishockey NEWS berichtete bereits im März). Der 22-jährige Angreifer mit deutschem Pass kam im Sommer 2021 aus seinem Geburtsland Kasachstan zum DEL2-Club und verzeichnete in seiner ersten Saison im Trikot der Wölfe bei insgesamt 55 Liga-Einsätzen 13 Scorer-Punkte (fünf Tore, acht Assists).

„Ein Stück weit war David eine Überraschung in der abgelaufenen Saison. Er hatte richtig gute Phasen in seinem Spiel, aber auch Probleme, was in seinem ersten Jahr verständlich ist. Wir wissen, dass er noch mehr will und freuen uns auf diese gemeinsame Zusammenarbeit“, wird Freiburgs Head Coach Robert Hoffmann in der Pressemitteilung des Clubs zitiert.


Kurznachrichtenticker

  • vor 19 Stunden
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • gestern
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 3 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige