Anzeige
Anzeige
Sonntag, 31. März 2019

Coach unterschreibt Crimmitschau: Naud bleibt auch in kommender Saison Trainer der Eispiraten

Daniel Naud
Foto: City-Press

Nun ist es mit Unterschriften besiegelt: Die Eispiraten Crimmitschau werden auch in der kommenden Spielzeit von Daniel Naud trainiert. Wie die Westsachsen am Samstag bekannt gaben, unterschrieb der 57-jährige Coach einen neuen Einjahresvertrag.

Naud kam erst Anfang Februar zu den Eispiraten, wo er die Nachfolge des entlassenen Kim Collins antrat. Gemeinsam mit Co-Trainer Boris Rousson führte er die Crimmitschauer zunächst zum Klassenerhalt und konnte mit seinem Team dann über die Pre-Playoffs gegen Kassel den Einzug in das Viertelfinale perfekt machen. Nach fünf Spielen schieden die Sachsen dort gegen die Löwen Frankfurt aus.

"Wir konnten uns in den letzten acht Wochen gegenseitig beschnuppern. Daniel Naud ist ein akribischer Arbeiter und ein engagierter Trainer", sagte Eispiraten-Geschäftsführer Jörg Buschmann zur Vertragsverlängerung.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Mit dem 24-jährigen Filip Stopinski stößt ein neuer Tryout-Spieler zum EHC Freiburg (DEL2). Der Center schnürte seine Schlittschuhe bereits für die Füchse Duisburg und die Lindau Islanders in der Oberliga. Nicht mehr im Kader ist derweil Anton Seewald (22), der ebenfalls ein Tryout absolvierte.
  • vor 3 Stunden
  • Die U18 Frauen-Nationalmannschaft hat ihr zweites Turnierspiel im japanischen Tomakomai mit 3:1 (1:0, 2:1, 0:0) gegen die Slowakei gewonnen. Lilli Welcke, Luisa Welcke und Julia Kohberg trafen.
  • vor 3 Stunden
  • Beim 3-Nationen-Turnier in Budapest unterlag die Frauen-Nationalmannschaft im zweiten Spiel gegen die Schweiz mit 2:3 (1:1, 1:1, 0:1). Sonja Weidenfelder und Julia Zorn erzielten die Tore.
  • vor 3 Stunden
  • Testspielergebnisse aus der Oberliga vom Freitag:Regensburg - Krefeld U23 6:3Bruneck - Rosenheim 0:3
  • vor 15 Stunden
  • Beim Drei-Nationen-Turnier in Budapest unterlag die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im zweiten Spiel gegen die Schweiz mit 2:3 (1:1, 1:1, 0:1). Sonja Weidenfelder und Julia Zorn erzielten die Treffer für die DEB-Auswahl.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige