Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 22. August 2019

Von der AHL in die DEL2 Kanadischer Angreifer Austin Fyten wird vierter Kontingentspieler der Eispiraten Crimmitschau

Der Kanadier Austin Fyten stürmt in der kommenden Saison für die Eispiraten Crimmitschau in der DEL2.

Foto: imago images/ ZUMA Press

Der Kanadier Austin Fyten besetzt die vierte und bis zuletzt offene Kontingentstelle der Eispiraten Crimmitschau. Dies gab der DEL2-Club am Donnerstag bekannt. Der 28-jährige Angreifer stand zuletzt bei den Belleville Senators in der AHL auf dem Eis, kam aber nur zu sechs Einsätzen (ein Tor). Die Saison 2018/19 begann Fyten bei den Providence Bruins (ebenfalls AHL), wo ihm in 45 Spielen drei Treffer sowie sechs Assists glückten.

"Ich freue mich, dass wir Austin für unser Team gewinnen konnten. Er arbeitet hart für das Team, ist sehr schnell und verfügt über einen guten Schuss", sagt Crimmitschaus Trainer Daniel Naud zur Verpflichtung und fügt noch an: "Er ist vielseitig einsetzbar. Er kann außerdem im Powerplay und in Unterzahl spielen."

Für Fyten ist Crimmitschau die erste Station in Europa. Bisher spielte der Linksschütze ausschließlich für Clubs in Nordamerika. Dort kam er bisher zu 294 AHL-Einsätzen (29 Tore, 43 Assists). Außerdem bestritt Fyten, der sowohl als Linksaußen wie auch als Center eingesetzt werden kann, 143 Spiele in der ECHL (45 Tore, 62 Assists).


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 46 Minuten
  • Jordan Knackstedt erhielt bei Dresdens 5:4-Erfolg in Ravensburg am Sonntag eine Spieldauerstrafe (Unerlaubter Körperangriff). Der Disziplinarausschuss sieht keinen Anlass für eine weitere Bestrafung des Spielers. Aufgrund seiner dritten Disziplinarstrafe ist Knackstedt jedoch für ein Spiel gesperrt.
  • vor 3 Stunden
  • Moritz Seider hat sich wohl eine Kopfverletzung zugezogen, als er am Samstag bei der Partie seiner Grad Rapids Griffins gegen die San Antonio Rampage nach einem Check auf das Eis prallte. Er befindet sich derzeit im obligatorischen Ablauf zur Überprüfung auf eine Gehirnerschütterung.
  • gestern
  • Moritz Seider hat sich am Samstag beim AHL-Spiel seines Clubs Grand Rapids gegen San Antonio verletzt. Ende des zweiten Drittels verletzte sich der Nationalverteidiger bei einem Check und konnte nur mit Hilfe das Eis verlassen. Genaue Informationen über die Schwere der Verletzung gibt es noch nicht.
  • vor 3 Tagen
  • DEL-Spitzenreiter EHC Red Bull München muss mindestens zwei Wochen auf Verteidiger Konrad Abeltshauser verzichten. Der 27-jährige Nationalspieler zog sich am vergangenen Dienstag beim Spitzenspiel gegen die Adler Mannheim (2:1-Sieg für München) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 3 Tagen
  • Spielverlegung in der Oberliga Nord: Die Partie des letzten Hauptrundenspieltags am Sonntag, den 1. März zwischen dem Krefelder EV und den ESC Wohnbau Moskitos Essen wurde von 17:15 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige