Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 16. Juli 2020

Verschiebung um drei Wochen DEL2 plant den Saisonstart am 2. Oktober - Task-Force-Konzept als Grundlage für die Clubs

DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch.
Foto: City-Press

In Abstimmung mit den Clubs und in Anlehnung an das am Donnerstagvormittag präsentierte DEB-Hygiene- und Zuschauerkonzept plant die DEL2 einen Saisonstart am 02. Oktober 2020. Der erste Spieltag war ursprünglich für den 11. September angesetzt und wird nun also um voraussichtlich drei Wochen nach hinten verschoben. Das teilte die Liga am Donnerstagmittag mit.

René Rudorisch, DEL2-Geschäftsführer, erklärt: "Die Profi-Ligen benötigen zur Sicherstellung ihrer Existenz einen baldigen Spielbetrieb mit Zuschauern. Insofern war es die richtige Entscheidung der DEL2-Clubs, den geplanten Saisonstart um drei Wochen auf den 02. Oktober zu verlegen. Auch um sicherzustellen, dass eine Umsetzung des erstellten Konzeptes gelingt. Gleichzeitig benötigen wir aber die Anerkennung und Unterstützung, um den geplanten Start nicht noch weiter hinauszögern zu müssen. Das würde zu nachhaltigen Problemen in der Struktur und Leistungsfähigkeit des Profisports führen."

Der Kontakt zu den regionalen Behörden mit dem jetzt vorliegenden Konzept der Task Force Eishockey, welches eine Konkretisierung für den DEL2-Spielbetrieb enthalten wird, erfolgt nun über die Clubs – und wird durch die Liga unterstützt, heißt es in der Mitteilung der DEL2 weiter. Von den Ergebnissen der Gespräche und konkreten Konzepte an den Standorten wird letztendlich auch abhängen, wie viele Zuschauer die Spiele verfolgen können. Durch die nun festgezurrte Verschiebung um drei Wochen ist im Übrigen noch keine Modus-Änderung im DEL2-Spielbetrieb nötig.

„Nun gilt es mit Unterstützung des erarbeiteten Konzeptes die Rückkehr zu unserem Sport sicherzustellen. Hier sind die Ligen und die Standorte selbst gefragt. Gleichzeitig appelliere ich an die verantwortlichen Behörden auf regionaler und Landesebene, die Clubs vor Ort zu unterstützen. Der Eishockeysport muss genau – wie viele andere Mannschaftssportarten – schnell zum Trainings- und Wettkampfbetrieb zurückfinden", so Rudorisch weiter.


Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Julius Bauermeister sorgte am Mittwoch im vorgezogenen Spiel der Oberliga Nord zwischen dem Herforder EV und dem Krefelder EV 81 knapp drei Minuten vor dem Ende mit einem Powerplay-Treffer für den 3:2-Sieg der Gäste.
  • vor 3 Stunden
  • Trotz einer frühen 1:0-Führung durch Hayden Trupp musste der HC Landsberg im Nachholspiel der Oberliga Süd gegen den EC Peiting eine 1:7-Niederlage einstecken. Die Treffer für die Gäste erzielten Lukas Gohlke (2), Martin Mazanec, Thomas Heger, Ty Morris, Nardo Nagtzaam und Martin Hlozek.
  • vor 7 Stunden
  • Die Detroit Red Wings aus der NHL haben Dylan Larkin zum Kapitän ernannt. Nach dem Karriereende von Henrik Zetterberg war die Position zuletzt über zwei Jahre unbesetzt.
  • vor 9 Stunden
  • Die Straubing Tigers aus der PENNY DEL müssen rund drei Wochen auf Verteidiger Fredrik Eriksson verzichten. Der 37-jährige Schwede weilt aus familiären Gründen einige Tage in seiner Heimat und muss nach seiner Rückkehr zunächst in Quarantäne.
  • vor 12 Stunden
  • Manuel Wiederer hat am Dienstag sein letztes Spiel im Rahmen seiner Leihe zum Deggendorfer SC bestritten. Der 24-jährige Angreifer kehrt nun wieder zu den San Jose Barracuda in die AHL zurück. Für den Süd-Oberligisten bestritt Wiederer zwölf Partien (vier Tore, sechs Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige