Anzeige
Anzeige
Freitag, 19. März 2021

Vertrag vorzeitig verlängert Extrovertiert und akribisch: Mario Richer bleibt den Eispiraten Crimmitschau auch 2021/22 als Trainer erhalten

Mario Richer.
Foto: Eispiraten Crimmitschau

Mario Richer wird auch zur Saison 2021/22 hinter der Bande der Eispiraten Crimmitschau (DEL2) stehen. Der 55-jährige Kanadier verlängerte seinen zum Sommer auslaufenden Vertrag bereits vorzeitig um ein weiteres Jahr, wie der Club aus Westsachsen am Freitagabend mitteilte.

„Mario hat sich recht schnell in Crimmitschau eingelebt und mit seiner akribischen Arbeit ein Team geformt, das die Playoffs anstrebt. Wir wollen diesen Weg gemeinsam fortführen und in der nächsten Saison, hoffentlich mit unseren Fans im Stadion, die Segel erneut Richtung Playoffs setzen“, sagt Eispiraten-Teammanager Ronny Bauer.

Auch Mario Richer selbst steckt sich große Ziele mit dem Club: „Die Eispiraten sind ein Team mit viel Potenzial. Wir können hier gemeinsam viel bewegen und wollen uns immer weiter verbessern. Ich will meine Philosophie noch weiter einbringen, um die Kultur und die Mentalität in der Mannschaft zu prägen.“ Er setzt zugleich große Hoffnungen auf eine Rückkehr von Fans in der nächsten Spielzeit: „Leider blieb es mir in dieser Saison verwehrt, die Fans im Stadion kennenzulernen. Ich will im kommenden Jahr deshalb einen vollen Sahnpark sehen – mit verrückten, lauten und enthusiastischen Fans. Das ist sehr wichtig für mich.“

Der am 23. April 1965 in Thurso, Quebec, geborene Eishockeylehrer, der als extrovertierter und akribischer Arbeiter gilt, hatte die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau im Sommer 2020 übernommen und befindet sich mit dieser aktuell im Hauptrundenendspurt in der DEL2. Das ausgegebene Ziel lautet Platz acht, auf welchem sich die Westsachsen aktuell befinden und somit den letzten verbleibenden Playoff-Spot einnehmen.


Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Augsburgs Verteidiger Layne Viveiros verletzte sich in der Partie am Donnerstag gegen Bremerhaven am Knie und kann in der Saison 2020/21 nicht mehr zum Einsatz kommen, wie der Club aus der PENNY DEL am Samstagabend bekannt gab.
  • vor 17 Stunden
  • Nach fünf Jahren verlässt Trainer Jeff Job den Herforder EV. Wie der Nord-Oberligist, der am vergangenen Mittwoch in den Pre-Playoffs an den Rostock Piranhas scheiterte, am Samstag mitteilte, wird der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jährigen Kanadier nicht verlängert.
  • vor 19 Stunden
  • NHL-Ergebnisse am Freitag: Buffalo (Rieder: 12:16 Minuten Eiszeit) - Washington 3:4, New Jersey - Pittsburgh 4:6, Islanders - Rangers 1:4, St. Louis - Minnesota (ohne Nico Sturm) 9:1, Vegas - Arizona 7:4, Anaheim - Colorado 0:2 (Shutout vom Ex-Krefelder Jonas Johansson), San Jose - Los Angeles 5:2.
  • gestern
  • Der EV Füssen hat den Vertrag mit Verteidiger Florian Simon verlängert. Angreifer Florian Höfler verlässt den Süd-Oberligisten hingegen nach einer Saison wieder.
  • gestern
  • Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau hat sich nach einem positiven Coronafall in Quarantäne begeben. Man werde das weitere Vorgehen besprechen und die Öffentlichkeit zeitnah darüber informieren, teilte der DEL2-Club, für den die Saison 2020/21 bereits beendet ist, mit.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige