Anzeige
Anzeige
Freitag, 24. Mai 2019

Kongenialer Blomqvist-Partner Publikumsliebling Branden Gracel unterschreibt neuen Zweijahresvertrag beim ESV Kaufbeuren

Branden Gracel bleibt beim ESV Kaufbeuren in der DEL2.
Foto: City-Press

Der ESV Kaufbeuren aus der DEL2 hat den Vertrag mit Publikumsliebling Branden Gracel verlängert. Der technisch versierte Mittelstürmer bliebt mindestens für zwei weitere Jahre in der Wertachstadt. Der kongeniale Sturmpartner von Top-Torjäger Sami Blomqvist absolvierte bisher 117 Spiele im Trikot des ESV Kaufbeuren und erzielte dabei 131 Scorerpunkte für die Joker. In der abgelaufenen Saison kam der Kanadier bei 54 Einsätzen auf 71 Zähler (26 Tore, 45 Assists).

Geschäftsführer Michael Kreitl: "Wir sind wirklich sehr glücklich darüber, dass sich Branden Gracel dazu entschieden hat, zwei weitere Spielzeiten für den ESV Kaufbeuren aufzulaufen. Er ist einer der besten Mittelstürmer in der DEL2 und war natürlich auch maßgeblich an unserem letztjährigen Erfolg beteiligt."




Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 23 Stunden
  • Mit dem 24-jährigen Filip Stopinski stößt ein neuer Tryout-Spieler zum EHC Freiburg (DEL2). Der Center schnürte seine Schlittschuhe bereits für die Füchse Duisburg und die Lindau Islanders in der Oberliga. Nicht mehr im Kader ist derweil Anton Seewald (22), der ebenfalls ein Tryout absolvierte.
  • gestern
  • Die U18 Frauen-Nationalmannschaft hat ihr zweites Turnierspiel im japanischen Tomakomai mit 3:1 (1:0, 2:1, 0:0) gegen die Slowakei gewonnen. Lilli Welcke, Luisa Welcke und Julia Kohberg trafen.
  • gestern
  • Testspielergebnisse aus der Oberliga vom Freitag:Regensburg - Krefeld U23 6:3Bruneck - Rosenheim 0:3
  • gestern
  • Beim Drei-Nationen-Turnier in Budapest unterlag die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im zweiten Spiel gegen die Schweiz mit 2:3 (1:1, 1:1, 0:1). Sonja Weidenfelder und Julia Zorn erzielten die Treffer für die DEB-Auswahl.
  • gestern
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat ihr abschließendes Spiel beim 4-Nationen-Turnier in Zell am See (Österreich) verloren. Die Mannschaft von U16-Bundestrainer Thomas Schädler unterlag Gastgeber Österreich mit 2:5 (0:2, 0:2, 2:1).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige