Anzeige
Anzeige
Montag, 31. Mai 2021

Verteidiger kommt aus Liga eins Aus Ingolstadt nach Kaufbeuren: Youngster Simon Schütz will sich in der DEL2 neu empfehlen

Abwehrspieler Simon Schütz im Trikot des ERC Ingolstadt.
Foto: IMAGO / Johannes Traub

Nach fünf Jahren beim ERC Ingolstadt in der Ersten Liga wechselt Verteidiger Simon Schütz zum ESV Kaufbeuren in die DEL2. Der 23 Jahre alte Linksschütze absolvierte, mit einer Förderlizenz ausgestattet, auch schon insgesamt 128 Pflichtspiele für die Joker (elf Tore, 37 Vorlagen) . In Liga eins bestritt Simon Schütz 108 Spiele für den früheren Kooperationspartner der Joker in Deutschlands höchster Spielklasse und kam dabei auf zwei Tore und sieben Vorlagen.

ESVK-Geschäftsführer Michael Kreitl sagt zur Verpflichtung von Schütz: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir Simon Schütz nach vielen und intensiven Gesprächen davon überzeugen konnten, nach Kaufbeuren zu wechseln. Wir kennen Simon bestens und auch er kennt den ESVK und sein Umfeld sehr gut. Simon Schütz hat alle Anlagen, um in der DEL2 ein sehr guter Verteidiger zu sein. Dabei hat er seine stärken genauso in der Defensive wie in der Offensive und auch seine läuferischen Fähigkeiten sind sehr gut. Wir sind davon überzeugt, dass sich Simon Schütz beim ESVK auch wieder für die DEL empfehlen kann.“

Simon Schütz selbst meint zu seinem Wechsel in die Wertachstadt: „Ich habe in Kaufbeuren schon immer viel Vertrauen bekommen und meine größten Entwicklungsschritte gemacht. Die Entscheidung zum ESVK zu kommen, war daher dann irgendwie auch eine leichte. Jetzt geht es darum, dass ich mich wieder besser und mehr zeigen kann. Ich hoffe natürlich auf mehr Eiszeit, was sehr wichtig für mich und meine weitere Entwicklung ist. Dadurch erhoffe ich mir, auch wieder mehr Spaß am Eishockey zu haben.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Die Straubing Tigers haben den Abgang von Jeremy Williams bestätigt. Der Kanadier spielte fünf Jahre für den Club aus den PENNY DEL und ist mit 101 Treffern der erfolgreichste Torschütze der Niederbayern im Oberhaus.
  • vor 19 Stunden
  • Rod Brind'Amour, Head Coach der Carolina Hurricanes, wurde mit dem Jack Adams Award als Trainer des Jahres in der NHL ausgezeichnet. Er setzte sich bei der Wahl mit deutlicher Mehrheit von Dean Evason (Minnesota) und Joel Quenneville (Florida) durch.
  • gestern
  • Die New York Rangers haben inzwischen bestätigt, dass Gerard Gallant das NHL-Team künftig als Head Coach führt. Gallant feierte als Cheftrainer von Team Canada kürzlich den WM-Titel mit seiner Mannschaft in Riga. In der NHL coachte Gallant zuletzt die Vegas Golden Knights (2017-2020).
  • [mehr]
  • gestern
  • Manuel König-Kümpel (35), ein Selber Urgestein zwischen den Torpfosten, hängt nach insgesamt 29 Jahren Eishockey die Schlittschuhe an den Nagel. Als Backup feierte er mit den Wölfen zuletzt den Aufstieg aus der Oberliga Süd in die DEL2.
  • vor 2 Tagen
  • Die Düsseldorfer EG hat Stürmer Cedric Schiemenz (zuletzt Schwenningen) und Verteidiger Niklas Heinzinger (Bad Tölz) verpflichtet. Beide erhalten einen Vertrag für 2021/22 und fallen unter die U23-Regel. Die DEG hat die Planung für diese Regelung damit abgeschlossen.
  • [mehr]
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige