Anzeige
Anzeige
Montag, 31. Oktober 2022

Crosscheck gegen den Kopf Freiburgs Hagen Kaisler nach Matchstrafe für zwei Spiele gesperrt

Die Szene rund um den Crosscheck: Philipp Bidoul (links) erhält von Kaisler (Nummer 33) einen Crosscheck.

Foto: imago images/nordphoto/Hafner

Hagen Kaisler vom EHC Freiburg ist für zwei DEL2-Spiele gesperrt worden. Das gab die Liga am Montagnachmittag bekannt. Kaisler hatte am Sonntag in der Partie gegen den ESV Kaufbeuren (1:9) in der 55. Spielminute nach einem Foul an Philipp Bidoul eine Matchstrafe erhalten, nach der ein automatisches Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde.

Der Disziplinarausschuss führt als Begründung auf, dass Kaisler keinen Versuch unternommen habe, zur Scheibe zu gelangen, der Kaufbeurer sich in einer schutzlosen Position befunden habe und Kaisler  bewusst eine Verletzung des Gegenspielers in Kauf nehme. Kaisler führte einen Crosscheck mit dem Schläger gegen Bidouls Kopf- und Nackenbereich aus.

Der Disziplinarausschuss ist der Ansicht, dass hier ein Verstoß gegen DEL-Regel 48 vorliegt und hält deshalb vorliegend eine Sperre von zwei Spielen in Verbindung mit einer Geldstrafe für angemessen. Die Höhe der Geldstrafe ist nicht bekannt.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben am Samstag den Tryout-Vertrag mit Torhüter Brandon Halverson nach eigenen Angaben beendet und wollen zeitnah eine (andere) Lösung für ihr Torhüterproblem (Stammgoalie Maxwell will den Club verlassen) vorstellen.
  • gestern
  • Der EHC Klostersee und Kontingenspieler Joseph Leonidas trennen sich. Weder für den Verein noch für den Offensivverteidiger (elf Spiele, sieben Punkte) habe es gepasst, teilt das Kellerkind der Oberliga Süd mit.
  • gestern
  • Yuma Grimm (19) von der Straubing Tigers, zuletzt für DEL2-Team EV Landshut im Einsatz, geht ab sofort per Förderlizenz für Oberligist Passau Black Hawks auf Torjagd.
  • gestern
  • Die Champions Hockey League hat ihren Spielkalender für das Viertelfinale bekannt gegeben. Demnach haben zuerst Rögle BK, Lulea Hockey und Skelleftea AIK (alle Schweden) am Nikolaustag und Mountfield HK (Tschechien) am 7.12. Heimrecht. In der Woche drauf steigen die Rückspiele.
  • vor 2 Tagen
  • Der tschechische Verteidiger Lukas Popela hat beim HC Landsberg einen Vertrag bis zum 31. Dezember unterschrieben. Der 34-Jährige hielt sich zuletzt schon beim Süd-Oberligisten fit. Die Saison begann er beim Bayernligisten ESV Buchloe (fünf Spiele, ein Tor, ein Assist).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige