Anzeige
Anzeige
Montag, 10. Juni 2019

Zwei Routiniers müssen gehen Peter Abstreiter und Miloslav Horava erhalten bei DEL2-Aufsteiger EV Landshut keinen neuen Vertrag

Peter Abstreiter und Miloslav Horava (zweiter und Dritter von links) werden den EV Landshut verlassen.

Foto: Fölsner

Die beiden Routiniers Peter Abstreiter und Miloslav Horava werden künftig nicht mehr für den EV Landshut auf dem Eis stehen. Wie der sportliche DEL2-Aufsteiger am Pfingstmontag mitteilte, erhalten die beiden Angreifer kein neues Vertragsangebot mehr.

Gerade mit dem Abschied des gebürtigen Landshuters Abstreiter geht an der Isar eine Ära zu Ende. Der aus dem eigenen Nachwuchs stammende Außenstürmer absolvierte seine ersten beiden Seniorenspiele 1999 für den EVL in der DEL. Über die Stationen München, Hamburg, Hannover, Kassel, Straubing, Mannheim und Duisburg kehrte er 2009 nach Landshut zurück (dazwischen spielte er auch schon in der Spielzeit 2007/08 für seinen Heimatverein). In der vergangenen Saison musste er nach einem Bandscheibenvorfall lange pausieren, kämpfte sich aber zurück und kam in 32 Partien zu zehn Treffern und 16 Assists.

"Peter hatte mit der Meisterschaft beim EVL einen wunderbaren Abschluss. Es freut mich sehr für ihn, dass er sich nochmal zurückgekämpft hat. Gerade in den Playoffs war er auch ein entscheidender Faktor und mit 13 Punkten einer unser besten Scorer", erläutert Cheftrainer Axel Kammerer. Ebenfalls ein wichtiger Faktor im Aufstiegsrennen war der 36-jährige Horava. Der Tscheche kam im Sommer 2018 nach Landshut und verzeichnete in 56 Partien 29 Treffer und 39 Assists.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Das U20-Nationalteam hat sein erstes WM-Vorbereitungsspiel mit 5:4 (3:0, 2:2, 0:2) gegen die Schweiz für sich entschieden. In Lenzerheide lag die deutsche Auswahl nach 29 Minuten schon mit 5:0 in Führung, ehe es noch einmal eng wurde. Am Sonntag stehen sich die Teams um 14 Uhr erneut gegenüber.
  • vor 2 Stunden
  • Die U18-Juniorinnen des DEB haben ihr Auftaktspiel beim 4-Nationen-Turnier im finnischen Vierumäki gegen die Gastgeberinnen mit 0:2 (0:0, 0:1, 0:1) verloren. Am Sonntag wartet ab 16.30 Uhr die tschechische U18-Frauen-Nationalmannschaft.
  • vor 2 Stunden
  • Das Frauen-Nationalteam hat ihre zweite Partie beim 4-Nationen-Turnier in Füssen verloren. Gegen die Schweiz heiß es am Ende 4:5 nach Verlängerung. Der Turniersieg ist mit einem Erfolg gegen Finnland (Sonntag um 17.30 Uhr) und gleichzeitigem Punktverlust der Schweiz gegen Schweden weiter möglich.
  • vor 10 Stunden
  • Goalie Patrik Cerveny (22) von den Fischtown Pinguins Bremerhaven hat eine Förderlizenz für die Hannover Scorpions erhalten. Damit soll er „sporadisch zu Einsätzen in der Wedemark kommen, um seine kontinuierliche Entwicklung mit zusätzlicher Spielpraxis zu unterstützen“, hieß es in der Mitteilung.
  • vor 16 Stunden
  • Die Blue Devils Weiden (Oberliga Süd) müssen im Kampf um einen Platz in der Meisterrunde in den kommenden Spielen auf Herbert Geisberger verzichten. Der 34-jährige Angreifer hat sich eine Ellenbogenverletzung zugezogen und wird voraussichtlich erst nach Weihnachten wieder einsatzfähig sein.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige