Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 27. Mai 2020

Erste Kontingentstelle besetzt Jere Laaksonen bleibt in der DEL2 und wechselt von Kaufbeuren nach Landshut

Neuzugang Jere Laaksonen (links) und EVL-Geschäftsführer Ralf Hantschke (rechts) im Eisstadion am Gutenbergweg, das weiter eine Baustelle ist.
Foto: EV Landshut

DEL2-Club EV Landshut hat seine erste Kontingentposition mit Jere Laaksonen besetzt und ihn mit einem Einjahresvertrag ausgestattet. Der 29-Jährige kommt von Ligakonkurrent ESV Kaufbeuren zu den Niederbayern und wird der erste Finne seit 13 Jahren in Diensten des Traditionsvereins sein. Jaakko Hagelberg war 2006/07 der letzte Akteur aus dem Land des amtierenden Weltmeisters im EVL-Trikot gewesen.

Für die Joker, die den Abschied mit Laaksonen Anfang April bekannt gegeben hatten, absolvierte der 1,74 Meter große und 84 Kilogramm schwere Center über die vergangenen vier Spielzeiten hinweg 210 Partien (66 Tore, 96 Vorlagen). 2019/20 konnte er verletzungsbedingt nur 35 Spiele absolvieren, steuerte dabei 13 Treffer und zwölf Vorlagen bei.

„Als wir erfahren haben, dass der Vertrag von Jere in Kaufbeuren nicht verlängert wird, haben wir sofort mit ihm Kontakt aufgenommen, denn wir wussten auch, dass er sehr gern in Deutschland bleiben möchte. Er bringt körperlich die besten Voraussetzungen mit, hat eine enorme Schnelligkeit und Durchschlagskraft. Zudem kennt er die Liga aus seinen vier Jahren in Kaufbeuren aus dem Effeff. Wir sind froh, dass wir Jere von unseren Vorstellungen überzeugen und ein für beide Seiten gutes Gesamtpaket schnüren konnten“, äußerte sich EVL-Geschäftsführer Ralf Hantschke zur Neuverpflichtung.

„Ich bin jetzt seit vier Jahren in Bayern, liebe die bayerische Lebensart und freue mich sehr, hierbleiben zu können. Hoffentlich beruhigt sich die Pandemie bald, sodass ich meine neuen Teamkollegen kennenlernen und wir zum normalen Training zurückkehren können. Zuletzt hatte ich eine schwierige Saison, deshalb ist das für mich eine Art Neustart. Ich werde alles für das Team geben, damit wir in jedem Spiel um den Sieg mitspielen und am Ende die Playoffs erreichen können. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Saison mit den Jungs“, meinte der Finne selbst zu seinem Engagement beim EVL.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 9 Stunden
  • Lindy Ruff wird der 19. Head Coach in der Geschichte der New Jersey Devils. Der 60-Jährige folgt damit auf Ex-DEL-Profi Alain Nasreddine, der den Posten Anfang Dezember 2019 interimsweise übernommen hatte. Ruff war seit 2017 Co-Trainer der New York Rangers und hat das Team bereits verlassen.
  • vor 10 Stunden
  • Die Brüder Thomas und Toni Radu haben ihre Kontrakte beim SC Riessersee verlängert. Dies gab der Club aus der Oberliga Süd am Donnerstag bekannt. Das Brüderpaar geht damit in seine dritte, gemeinsame Saison in Garmisch.
  • vor 14 Stunden
  • Christian Neuert wechselt innerhalb der DEL2 von den Bayreuth Tigers zu den Dresdner Eislöwen. Für Bayreuth bestritt der 28-jährige Angreifer, der während der vergangenen Saison vom EHC Freiburg zu den Tigers wechselte, 24 DEL2-Spiele (drei Tore, zwei Assists).
  • vor 14 Stunden
  • Der Höchstadter EC (Oberliga Süd) hat die Verträge mit Verteidiger Felix Ribarik (22) und Angreifer Vitalij Aab (40) verlängert.
  • vor 16 Stunden
  • Die Hamburg Crocodiles haben Max Schaludek verpflichtet. Der 26-jährige Stürmer mit DEL- und DEL2-Erfahrung spielte in der vergangenen Saison für Oberliga-Konkurrent Duisburg und kam dort in 45 Einsätzen auf zehn Tore und 13 Vorlagen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige