Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 24. April 2019

Heimkehrer Ein-Jahres-Vertrag: Deutsch-Kanadier Justin Kirsch kehrt aus Heilbronn zurück nach Kassel

Justin Kirsch. Foto: City-Press

Die Kassel Huskies vermelden den ersten Neuzugang für die Saison 2019/20. Justin Kirsch, Kanadier mit deutschem Pass, kehrt von den Heilbronner Falken zu den Schlittenhunden zurück und erhält einen Ein-Jahres-Vertrag.

Bereits in der Saison 2015/16 spielte Kirsch für die Huskies. Damals wechselte er während der Spielzeit aus Frankfurt an die Fulda. 14 Scorerpunkte (neun Tore, fünf Vorlagen) markierte der Deutsch-Kanadier in 19 Spielen für die Blau-weißen, ehe ihn Ende Januar eine Schulterverletzung stoppte. Daraufhin verpasste Kirsch auch die Playoffs mit den Huskies.

In den letzten drei Jahren ging der 27-Jährige für die Heilbronner Falken auf Torejagd. Mit 29 Hauptrundentreffern belegte Kirsch Platz sechs der DEL2 und war dabei zweitbester Torschütze mit einem deutschen Pass. Außerdem war er im Powerplay brandgefährlich. Mit 15 Toren in Überzahl war der 1,88m große Außenstürmer in der letzten Saison der erfolgreichste der Zweiten Liga. In 246 Spielen in der zweithöchsten Spielklasse markierte er 106 Tore und bereitete 105 vor.

Huskies-Trainer Tim Kehler sagt: "Justin hat sich in den letzten Jahren zu einem der besten Torjäger der DEL2 entwickelt. Er ist eine super Verstärkung für unsere Mannschaft, sowohl bei fünf gegen fünf als auch im Powerplay. Da ich Justin bereits trainiert habe, weiß ich, dass er die Huskies auf und neben dem Eis gut präsentieren wird. Durch seine Fähigkeiten hebt er das spielerische Niveau in unserer Mannschaft an. Als körperlich starker Spieler und guter Skater macht er es schwerer, für die gegnerischen Teams gegen uns zu spielen."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Nach Andreas Druzhinin hat auch Danil Voskresenskij sein Tryout beim EHC Freiburg (DEL2) nicht bestanden. Aktuell werden mit Raphael Grünholz (zuletzt Lindau/OL) und Anton Seewald (Bad Kissingen/BYL) zwei weitere Cracks getestet.
  • vor 8 Stunden
  • Marc Kohl (27) bleibt bei den Rostock Piranhas. Der Defender verbuchte in der vergangenen Spielzeit 2018/19 bei insgesamt 41 Einsätzen für den Nord-Oberligisten 17 Scorer-Punkte (zwei Tore, 15 Assists). „In der neuen Saison wird er eine größere Rolle im Team bekommen", so Co-Trainer Tomas Kurka.
  • vor 8 Stunden
  • Nach zwei späten Gegentreffern hat das deutsche U17-Nationalteam am Freitagabend seine dritte Partie beim Fünf-Nationen-Turnier in Füssen trotz einer zweimaligen Führung gegen die Schweiz mit 3:5 (2:2, 1:1, 0:2) verloren. Haakon Hänelt traf für die DEB-Auswahl dabei doppelt.
  • gestern
  • Für das Winter Derby der DEL2 zwischen dem EC Bad Nauheim und den Löwen Frankfurt wurden 120 Tage vor dem Event bereits über 10.000 Tickets verkauft. Bei 20.500 Zuschauern ist das Fußballstadion in Offenbach ausverkauft.
  • gestern
  • Allrounder Gabriel Federolf wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom SC Riessersee zum EV Lindau. Für die Werdenfelser kam der 23-Jährige in der vergangenen Saison in 40 Partien zu drei Treffern sowie acht Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige