Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 24. April 2019

Heimkehrer Ein-Jahres-Vertrag: Deutsch-Kanadier Justin Kirsch kehrt aus Heilbronn zurück nach Kassel

Justin Kirsch. Foto: City-Press

Die Kassel Huskies vermelden den ersten Neuzugang für die Saison 2019/20. Justin Kirsch, Kanadier mit deutschem Pass, kehrt von den Heilbronner Falken zu den Schlittenhunden zurück und erhält einen Ein-Jahres-Vertrag.

Bereits in der Saison 2015/16 spielte Kirsch für die Huskies. Damals wechselte er während der Spielzeit aus Frankfurt an die Fulda. 14 Scorerpunkte (neun Tore, fünf Vorlagen) markierte der Deutsch-Kanadier in 19 Spielen für die Blau-weißen, ehe ihn Ende Januar eine Schulterverletzung stoppte. Daraufhin verpasste Kirsch auch die Playoffs mit den Huskies.

In den letzten drei Jahren ging der 27-Jährige für die Heilbronner Falken auf Torejagd. Mit 29 Hauptrundentreffern belegte Kirsch Platz sechs der DEL2 und war dabei zweitbester Torschütze mit einem deutschen Pass. Außerdem war er im Powerplay brandgefährlich. Mit 15 Toren in Überzahl war der 1,88m große Außenstürmer in der letzten Saison der erfolgreichste der Zweiten Liga. In 246 Spielen in der zweithöchsten Spielklasse markierte er 106 Tore und bereitete 105 vor.

Huskies-Trainer Tim Kehler sagt: "Justin hat sich in den letzten Jahren zu einem der besten Torjäger der DEL2 entwickelt. Er ist eine super Verstärkung für unsere Mannschaft, sowohl bei fünf gegen fünf als auch im Powerplay. Da ich Justin bereits trainiert habe, weiß ich, dass er die Huskies auf und neben dem Eis gut präsentieren wird. Durch seine Fähigkeiten hebt er das spielerische Niveau in unserer Mannschaft an. Als körperlich starker Spieler und guter Skater macht er es schwerer, für die gegnerischen Teams gegen uns zu spielen."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Andreas Hofer und Joep Leermarkers – beide in der DEL aktiv – wurden als Linesmen für das CHL-Finale am 4. Februar in Hradec Kralove nominiert. Geleitet wird die Partie von den beiden Finnen Kristian Vikman und Mikko Kaukokari.
  • vor 5 Stunden
  • Andreas Mechel schließt sich nach seinem Abgang von den Selber Wölfen den Starbulls Rosenheim (beide Oberliga Süd) an. Bei den Starbulls ist der 28-Jährige als zusätzliche Absicherung auf der Torhüterposition angedacht, da Stamm-Goalie Lukas Steinhauer momentan verletzungsbedingt ausfällt.
  • vor 16 Stunden
  • Akim Aliu (30), der mit seinen Aussagen die Missbrauchsdebatte in der NHL ins Rollen brachte, hat für den Rest der Spielzeit 2019/20 einen Vertrag beim HC Verva Litvinov in Tschechien unterschrieben. 2018/19 war er in der ECHL für die Orlando Solar Bears aktiv.
  • vor 22 Stunden
  • Mannheims Torhütertalent Florian Mnich wird ab sofort für den VER Selb in der Oberliga Süd auflaufen. Der 20-jährige Schlussmann erhält eine Förderlizenz für den Drittligisten. Gleichzeitig wurde der bisher bestehende Förderlizenzvertrag mit den Hannover Scorpions aufgelöst.
  • gestern
  • Die Blue Devils Weiden haben mit dem Tschechen Tomas Knotek einen dritten Kontingentspieler – neben Chase Clayton und Tomas Rubes – unter Vertrag genommen. Der 30-Jährige war zuletzt für einen Monat in Crimmitschau in der DEL2 aktiv (acht Spiele, zwei Tore, ein Assist).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige