Anzeige
Anzeige
Freitag, 3. Mai 2019

Konstanz in der Käthchenstadt Heilbronner Falken verlängern mit Trainer Alexander Mellitzer, Marco Schütz wird Team-Manager

Alexander Mellitzer verlängert in Heilbronn.
Foto: Thorwartl

Auch in der kommenden DEL2-Saison 2019/2020 wird Alexander Mellitzer als Head Coach bei den Heilbronner Falken hinter der Bande stehen. Eishockey NEWS berichtete in der aktuellen Printausgabe vorab. Der 38-jährige Österreicher unterzeichnete kürzlich einen Vertrag für eine weitere Spielzeit in der Käthchenstadt. Mellitzer wird weiterhin von Ilkka Pakarinen unterstützt.

Der 39-Jährige wechselte vor der abgelaufenen Saison 18/19 aus dem Nachwuchsbereich des Klagenfurter AC nach Heilbronn und absolvierte seine erste DEL2-Saison mit den Heilbronner Falken. Vor wenigen Wochen wurde er außerdem in den Trainerstab der österreichischen Nationalmannschaft berufen und wird das Team der Alpenrepublik bei der bevorstehenden Eishockey-WM in der Slowakei begleiten.

Falken-Geschäftsführer Atilla Eren: "Ich bin von der Fachkompetenz und der Arbeit, die Alexander Mellitzer im zurückliegenden Jahr gezeigt hat, überzeugt und möchte den bisherigen Weg gemeinsam mit ihm fortsetzen. Es war sicherlich eine lehrreiche DEL2-Saison in seinem ersten kompletten Jahr als Trainer einer Profimannschaft. Auf dieser wertvollen Erfahrung wird er aufbauen können. Gleichzeitig unterstreicht es auch unser Ziel zur Kontinuität im sportlichen Bereich."

Nicht mehr zum direkten Trainerteam gehören wird hingegen Marco Schütz. Der 34-jährige gebürtige Schwenninger beendete im Jahr 2017 verletzungsbedingt seine aktive Eishockeykarriere und war zuletzt als Assistenztrainer bei den Heilbronner Falken tätig. Zukünftig wird Marco Schütz die Funktion des Team-Managers einnehmen und insbesondere organisatorische Aufgaben innerhalb der GmbH ausführen.

Atilla Eren: "Wir freuen uns, dass Marco zukünftig als enges Bindeglied zwischen Mannschaft, Trainerteam und Management agieren wird. Der organisatorische Aufwand für alle DEL2-Clubs ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen, weshalb wir uns innerhalb der Organisation neu aufstellen möchten. Marco soll insbesondere Aufgaben übernehmen, die eine enge Abstimmung zwischen unseren Spielern/Trainern und der Geschäftsstelle erfordern. Dies ergänzt sich optimal zu seiner kaufmännischen Ausbildung die er derzeit bei den Heilbronner Falken absolviert."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Nach Andreas Druzhinin hat auch Danil Voskresenskij sein Tryout beim EHC Freiburg (DEL2) nicht bestanden. Aktuell werden mit Raphael Grünholz (zuletzt Lindau/OL) und Anton Seewald (Bad Kissingen/BYL) zwei weitere Cracks getestet.
  • vor 7 Stunden
  • Marc Kohl (27) bleibt bei den Rostock Piranhas. Der Defender verbuchte in der vergangenen Spielzeit 2018/19 bei insgesamt 41 Einsätzen für den Nord-Oberligisten 17 Scorer-Punkte (zwei Tore, 15 Assists). „In der neuen Saison wird er eine größere Rolle im Team bekommen", so Co-Trainer Tomas Kurka.
  • vor 7 Stunden
  • Nach zwei späten Gegentreffern hat das deutsche U17-Nationalteam am Freitagabend seine dritte Partie beim Fünf-Nationen-Turnier in Füssen trotz einer zweimaligen Führung gegen die Schweiz mit 3:5 (2:2, 1:1, 0:2) verloren. Haakon Hänelt traf für die DEB-Auswahl dabei doppelt.
  • gestern
  • Für das Winter Derby der DEL2 zwischen dem EC Bad Nauheim und den Löwen Frankfurt wurden 120 Tage vor dem Event bereits über 10.000 Tickets verkauft. Bei 20.500 Zuschauern ist das Fußballstadion in Offenbach ausverkauft.
  • gestern
  • Allrounder Gabriel Federolf wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom SC Riessersee zum EV Lindau. Für die Werdenfelser kam der 23-Jährige in der vergangenen Saison in 40 Partien zu drei Treffern sowie acht Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige