Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 8. Mai 2019

Zwei neue Angreifer für DEL2-Club Heilbronner Falken verpflichten Alex Nikiforuk und Stefan Della Rovere

Angreifer Alex Nikiforuk (hier im Trikot der Fischtown Pinguins) steht in der kommenden Saison für die Heilbronner Falken auf dem Eis.

Foto: imago images/Eibner/Roskaritz Eibner-Pressefoto

Die Heilbronner Falken haben die beiden Angreifer Alex Nikiforuk und Stefan Della Rovere unter Vertrag genommen. Dies gab der DEL2-Club am Mittwoch bekannt. Della Rovere kommt vom Ligakonkurrenten aus Dresden. Nikiforuk stand zuletzt für Coventry Blaze in der EIHL auf dem Eis. Beide Angreifer erhalten in der Käthchenstadt Einjahresverträge.

Der 35-jährige Kanadier Nikiforuk spielte in Deutschland bereits für die Grizzly Adams Wolfsburg in der DEL sowie die Fischtown Pinguins in der DEL2. Für Coventry bestritt der Rechtsschütze in der abgelaufenen Saison 61 Spiele, in denen er 21 Treffer erzielte und 47 Assists sammelte. Der 29-jährige Della Rovere ist ebenfalls in Kanada geboren, besitzt aber einen deutschen Pass. Der Rechtsschütze verbrachte die Endphase der abgelaufenen Saison bei den Dresdner Eislöwen, wo er in 28 Spielen 13 Treffer erzielte und neun Assists sammelte.

Heilbronns Geschäftsführer Atilla Eren sagt zu den beiden Verpflichtungen: "Mit Alex Nikiforuk und Stefan Della Rovere konnten wir zwei Spieler verpflichten, die uns neben reichlich Erfahrung auch eine gesunde Portion an Aggressivität und Leidenschaft mitbringen werden. Insbesondere die letztjährige Pre-Playoff Serie gegen die Dresdner Eislöwen hat uns gezeigt, dass solche Spielertypen in unserem Team gefehlt haben."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Das U20-Nationalteam hat sein erstes WM-Vorbereitungsspiel mit 5:4 (3:0, 2:2, 0:2) gegen die Schweiz für sich entschieden. In Lenzerheide lag die deutsche Auswahl nach 29 Minuten schon mit 5:0 in Führung, ehe es noch einmal eng wurde. Am Sonntag stehen sich die Teams um 14 Uhr erneut gegenüber.
  • vor einer Stunde
  • Die U18-Juniorinnen des DEB haben ihr Auftaktspiel beim 4-Nationen-Turnier im finnischen Vierumäki gegen die Gastgeberinnen mit 0:2 (0:0, 0:1, 0:1) verloren. Am Sonntag wartet ab 16.30 Uhr die tschechische U18-Frauen-Nationalmannschaft.
  • vor einer Stunde
  • Das Frauen-Nationalteam hat ihre zweite Partie beim 4-Nationen-Turnier in Füssen verloren. Gegen die Schweiz heiß es am Ende 4:5 nach Verlängerung. Der Turniersieg ist mit einem Erfolg gegen Finnland (Sonntag um 17.30 Uhr) und gleichzeitigem Punktverlust der Schweiz gegen Schweden weiter möglich.
  • vor 10 Stunden
  • Goalie Patrik Cerveny (22) von den Fischtown Pinguins Bremerhaven hat eine Förderlizenz für die Hannover Scorpions erhalten. Damit soll er „sporadisch zu Einsätzen in der Wedemark kommen, um seine kontinuierliche Entwicklung mit zusätzlicher Spielpraxis zu unterstützen“, hieß es in der Mitteilung.
  • vor 15 Stunden
  • Die Blue Devils Weiden (Oberliga Süd) müssen im Kampf um einen Platz in der Meisterrunde in den kommenden Spielen auf Herbert Geisberger verzichten. Der 34-jährige Angreifer hat sich eine Ellenbogenverletzung zugezogen und wird voraussichtlich erst nach Weihnachten wieder einsatzfähig sein.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige