Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 28. August 2019

Torjäger folgt auf Torjäger: Wegen Gehirnerschütterung: Greg Gibson kann Vertrag in Heilbronn nicht erfüllen – Bryce Gervais kommt als Ersatz

Bryce Gervais im Trikot des EHC Olten.
Foto: imago images / Pius Koller

Die Heilbronner Falken haben den 27-jährigen Stürmer Bryce Gervais für die DEL2-Spielzeit 2019/20 verpflichtet. Der gebürtige Kanadier wird die vierte Kontingentstelle in Anspruch nehmen, da Stürmer Greg Gibson seinen Vertrag für die kommende Saison 2019/20 aus gesundheitlichen Gründen nicht erfüllen kann. Gibson (28) war mit 36 Treffern und 33 Vorlagen einer der absoluten Leistungsträger im Heilbronner Team 2018/19, leidet aber weiter an den Folgen einer Gehirnerschütterung aus der vergangenen Saison.

Sein Ersatz, der 1,75 Meter große Linksschütze Gervais, war zu Beginn seiner Karriere ausschließlich in Nordamerika aktiv und schaffte in der Saison 2015/16 erstmals den Sprung in die AHL, wo er in 10 Spielen insgesamt 6 Scorer-Punkte für die Chicago Wolves erzielte. In den zwei darauffolgenden Jahren stand er ebenfalls für Chicago auf dem Eis und absolvierte 96 Pflichtspiele (26 Scorer-Punkte). 2018 folgte dann der erstmalige Wechsel nach Europa, wo Gervais in der abgelaufenen Saison beim EHC Olten in der Schweizer Swiss League (Zweite Liga) aktiv war und in 53 Spielen insgesamt 46 Scorer-Punkte (27 Tore, 19 Vorlagen) sammelte.

Atilla Eren, Geschäftsführer Heilbronner Falken, sagt zum ungeplanten Abschied von Gibson: "Nach Abstimmung mit Greg Gibson, seinem Spieler-Agenten sowie unserer medizinischen Abteilung ist die Entscheidung im Laufe der Woche gefallen. Wir bedauern das sehr, nicht nur weil wir einen sehr guten Spieler verlieren, sondern auch deshalb, weil Greg immer noch an den Folgen seiner Gehirnerschütterung leidet, die er sich gegen Ende der letzten Saison zugezogen hat. Wir wünschen ihm gute Besserung, eine vollständige Genesung und danken ihm für seinen Einsatz im Trikot der Heilbronner Falken."

Über den neuen Mann in den Reihen der Falken weiß er zu berichten: "Wir sind davon überzeugt, dass er Gibson in Bezug auf seine spielerischen Fähigkeiten ersetzen kann und werden nun alle notwendigen Maßnahmen einleiten, um Bryce bis zum Saisonstart am 13. September für den DEL2-Spielbetrieb zu lizenzieren."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Der EC Peiting hat Verteidiger Martin Mazanec (30) nach einer knapp einwöchigen Testphase fest unter Vertrag genommen. Der 1,94 Meter große und 94 Kilogramm schwere Tscheche spielte zuletzt für Milton Keynes in der britischen EIHL und brachte es dort in 54 Partien auf fünf Tore und elf Vorlagen.
  • vor 7 Stunden
  • Die Adler Mannheim müssen rund drei Wochen auf Verteidiger Cody Lampl verzichten. Den 33-Jährigen plagt eine Bauchmuskelverletzung, die er sich am Donnerstag im Training zugezogen hat. Dementsprechend war er schon am Freitag beim 2:7 gegen München nicht in der Adler-Aufstellung zu finden gewesen.
  • gestern
  • Dominik Kahun feierte bei seinem Debüt im Trikot der Pittsburgh Penguins einen 4:1-Sieg gegen die Columbus Blue Jackets, blieb dabei aber punktlos. Philipp Grubauer musste sich hingegen mit Colorado im Testspiel den Dallas Stars mit 1:2 geschlagen geben.
  • gestern
  • Verteidiger Noah Nijenhuis und Angreifer Tim Zimmermann von den Bayreuth Tigers (DEL2) erhalten eine Förderlizenz für die Selber Wölfe und sind somit ab sofort auch für den Kooperationspartner aus der Oberliga Süd spielberechtigt.
  • gestern
  • Die Tilburg Trappers (Oberliga Nord) haben ihr Testspiel gegen die Eisbären Regensburg (Oberliga Süd) nach zwischenzeitlichem 1:4-Rückstand noch mit 6:4 (1:2, 1:2, 4:0) gewonnen. Mickey Bastings und Reno de Hondt trafen dabei für die Niederländer jeweils doppelt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige