Anzeige
Anzeige
Freitag, 17. April 2020

Der Top-Scorer der DEL2 bleibt Heilbronn bindet den Spieler des Jahres: Dylan Wruck stürmt auch 2020/21 für die Falken

Dylan Wruck läuft weiter für die Heilbronner Falken auf.
Foto: imago images / Kessler-Sportfotografie

Dylan Wruck, der Spieler des Jahres 2019/20 in der DEL2, wird auch in der kommenden Saison für die Heilbronner Falken auf Torejagd gehen. Der Deutsch-Kanadier unterzeichnete einen Vertrag für ein Jahr mit einer Verlängerungsoption für eine weitere Spielzeit in der Käthchenstadt. Der 27-jährige Stürmer kam vor der abgelaufenen Saison von den Straubing Tigers (DEL) nach Heilbronn und erwies sich von Beginn an als absolute Top-Verpflichtung. Mit 88 Scorer-Punkten (24 Tore, 64 Vorlagen) war er der Top-Scorer der DEL2-Hauptrunde.

Am Ende der Saison wurde Wruck auch als bester Stürmer und bester Spieler der Liga ausgezeichnet. Mit seiner individuellen Klasse trug Wruck seinen Teil dazu bei, dass die Heilbronner Falken die direkte Qualifikation für das DEL2-Viertelfinale erreichten und mit 209 Toren die meisten Treffer der DEL2-Hauptrunde 2019/20 erzielten.

Wruck sagt zu seinem Verbleib bei den Falken: „Wir haben eine wirklich tolle Saison gespielt und deshalb freue ich mich umso mehr, wieder nach Heilbronn zurückzukehren. Gemeinsam haben wir etwas begonnen und wollen es in der kommenden Saison zu Ende führen. Die Jungs und die Organisation sind wirklich klasse und wir haben deshalb die Möglichkeit, viele Spiele zu gewinnen.“

Atilla Eren, Geschäftsführer Heilbronner Falken, ergänzt: „Den Spieler des Jahres zu halten, war sicherlich eine besondere Herausforderung. Der Top-Scorer und beste Stürmer der Liga weckt bei vielen Teams Interesse. Von seinen spielerischen Qualitäten musste uns Dylan nicht überzeugen. Die Leistungen der vergangenen Saison sprechen für sich. Er ist eine absolute Bereicherung für die Liga und unser Team.“


Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Die Hannover Indians aus der Oberliga Nord haben nach Parker Bowles einen zweiten Kontingent-Spieler verpflichtet. Der 28-jährige Kanadier Brett Bulmer, der die letzte Saison beim EHC Freiburg beendete und in vier DEL2-Spielen sechs Punkte sammelte, wechselt an den Pferdeturm.
  • gestern
  • Die Ottawa Senators trennen sich von Stürmer Bobby Ryan. Er hätte noch zwei Jahre Vertrag (Cap Hit 7,25 Mio.). Im Laufe der Saison kehrte er nach einer Therapie wegen Alkoholmissbrauch zurück in die NHL und wurde von der Liga mit der Masterton Trophy ausgezeichnet.
  • gestern
  • Süd-Oberligist EV Füssen besiegte am Freitag vor 175 Zuschauern Bayernligist Ulm/Neu Ulm mit 3:1 (0:1, 1:0, 2:0). Die Tore erzielten Michael Simon (Ulm) sowie Quirin Stocker, Dejan Vogl und Marco Deubler.
  • gestern
  • Der SC Riessersee hat den Vertrag mit Philipp Wachter verlängert. In der Spielzeit 2019/20 bestritt der 25-jährige Verteidiger 49 Partien für den Süd-Oberligisten, in denen er zehn Treffer erzielte und 20 Assists sammelte.
  • vor 2 Tagen
  • Trade in der NHL: Angreifer Patric Hörnqvist wechselt von den Pittsburgh Penguins zu den Florida Panthers. Den umgekehrten Weg nehmen Verteidiger Mike Matheson und Angreifer Colton Sceviour.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige