Anzeige
Anzeige
Samstag, 29. August 2020

Hattrick von Koch und Strafenflut Testspiel vor 263 Zuschauern: DEL2-Club Heilbronn gewinnt deutlich beim Schweizer Drittligisten EHC Arosa

Davis Koch, hier bei einem Spiel vergangenen Dezember gegen die Löwen Frankfurt, traf am Freitagabend beim Test gegen Arosa drei Mal.
Foto: imago images / Kessler-Sportfotografie

8:3 – mit diesem Ergebnis kann der neue Falken-Trainer Michel Zeiter zufrieden sein. Seine Schützlinge fuhren ihren ersten Testspielsieg am Freitagabend gegen den EHC Arosa in der Schweiz ein. Seit ein paar Tagen sind die Heilbronner dort im Trainingslager. 263 Zuschauer waren am Freitag in die Arena gekommen – darunter auch Heilbronner Fans, die ihre Mannschaft erstmals seit dem März wieder auf dem Eis bejubeln durften.

Gleich in der ersten Minute kassierten die Falken den Rückstand, waren durch zwei Treffer innerhalb weniger Sekunden durch Mannheim-Leihgabe Davis Koch (7.) und Corey Mapes (7.) aber schnell wieder vorn. Arosa schoss den Ausgleich, doch dank eines weiteren Treffers von Koch (12.) durften die Baden-Württemberger mit einer 3:2-Führung in die erste Pause gehen. Arosa glich nach 28 Minuten aus, am Ende von zwei Dritteln waren die Falken indes durch Treffer von Adler-Förderlizenzspieler Florian Elias (35.) und Ian Brady (40.) mit 5:3 in Führung. Im letzten Drittel hatten die Heilbronner dann zunächst Überzahlsituationen, die sie nutzten: Förderlizenzspieler Valentino Klos (42.) und Justin Kirsch (43.) netzten ein. Koch (44.) setzte mit seinem dritten Treffer des Tages zum 8:3-Endstand noch einen drauf.

Neben den zahlreichen Treffern war auch auf den Strafbänken einiges los: Die Schiedsrichter mussten ganze 183 Strafminuten aussprechen (97 für Arosa, 86 für Heilbronn). Drei Spieler der Gastgeber und zwei Falken-Akteure mussten vorzeitig zum Duschen. Von Zurückhaltung konnte nach der monatelangen Spielpause in diesem Vorbereitungsspiel also keine Rede sein.

Das Spiel im Stenogramm (1 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • vor 17 Stunden
  • Der SC Riessersee hat den Vertrag mit Philipp Wachter verlängert. In der Spielzeit 2019/20 bestritt der 25-jährige Verteidiger 49 Partien für den Süd-Oberligisten, in denen er zehn Treffer erzielte und 20 Assists sammelte.
  • vor 20 Stunden
  • Trade in der NHL: Angreifer Patric Hörnqvist wechselt von den Pittsburgh Penguins zu den Florida Panthers. Den umgekehrten Weg nehmen Verteidiger Mike Matheson und Angreifer Colton Sceviour.
  • vor 20 Stunden
  • Angreifer Jared Gomes, der in der vergangenen Saison für den EC Bad Nauheim und die Ravensburg Towerstars in der DEL2 aktiv war, kehrt in seine kanadische Heimat zurück und wird künftig für Brampton Beast in der ECHL auf dem Eis stehen.
  • vor 2 Tagen
  • Goalie Craig Anderson (39) erhält keinen neuen Vertrag bei den Ottawa Senators mehr. Dies bestätigte General Manager Pierre Dorion am Mittwoch. Anderson war 2011 via Trade aus Colorado nach Ottawa gekommen und dort seitdem über weite Strecken die Nummer eins, etwa beim Conference-Finaleinzug 2017.
  • vor 2 Tagen
  • Die Krefeld Pinguine haben den Verbleib von Goalie Nils Kapteinat bestätigt. Der 20-Jährige spielte schon in der vergangenen Spielzeit für das Oberliga- sowie das DNL-Team des KEV und kam auch in der laufenden Saisonvorbereitung bereits für die Krefelder U23 zum Einsatz.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige