Anzeige
Anzeige
Dienstag, 20. April 2021

Ab der Saison 2021/22 Ex-Nationalspieler und -NHL-Profi Christoph Schubert wird Co-Trainer der Heilbronner Falken aus der DEL2

Christoph Schubert (39), hier im Einsatz als TV-Experte für MagentaSport, wird in der kommenden DEL2-Saison 2021/22 als Co-Trainer für die Heilbronner Falken tätig sein.
Foto: City-Press

Zwei Tage vor dem Beginn der Playoff-Viertelfinalserie gegen Hauptrundenchampion Kassel Huskies haben die Heilbronner Falken bereits einen namhaften Neuzugang für ihr Trainerteam der kommenden Saison 2021/22 präsentiert: Wie der DEL2-Club am Dienstag mitteilte, wird Christoph Schubert den künftigen Head Coach der Falken – aktuell betreut Bill Stewart das Team – als Co-Trainer unterstützen. Ex-Nationalverteidiger Schubert, der für die München Barons sowie die Hamburg Freezers 377 DEL-Partien (144 Scorer-Punkte) bestritt und für die Ottawa Senators sowie die Atlanta Thrashers insgesamt 346 Mal (74 Torbeteiligungen) in der National Hockey League auf dem Eis stand, hatte seine aktive Laufbahn im Sommer 2019 aufgrund einer schwerwiegenden Schulterverletzung nach anderthalb Spielzeiten im Trikot des Nord-Oberligisten Crocodiles Hamburg beenden müssen.

„Ich freue mich wirklich unheimlich auf die Aufgabe, die mich bei den Heilbronner Falken erwarten wird und bin sehr dankbar, dass mir die Falken das Vertrauen schenken, um meine Erfahrungen zukünftig an das Team weitergeben zu dürfen“, kommentiert der mittlerweile 39-Jährige seinen neuen Job. „Natürlich ist es schön, dass ich als Spieler all die tollen Erfahrungen sammeln konnte. Nun beginnt für mich aber eine neue Zeitrechnung hinter der Bande.“

 

„Seine nationalen und internationalen Erfahrungen werden die Falken sicherlich einen weiteren Schritt in Richtung Stabilität und Professionalität bringen. Er ist eine absolute Vorbildperson auf und abseits vom Eis“, zeigt sich Falken-Geschäftsführer Stefan Rapp derweil von Schubert überzeugt. Der Hauptrundenachte der laufenden DEL2-Saison kündigte am Dienstag an, auch die Cheftrainer-Suche innerhalb der kommenden zwei Wochen abschließen zu wollen.


Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Herning und Frederikshavn sind vom Council des Eishockey-Weltverbandes IIHF als Austragungsorte der Frauen-Weltmeisterschaft 2022 in Dänemark bestätigt worden. Diese soll vom 26. August bis zum 04. September stattfinden und damit die erste Frauen-WM in einem Olympia-Jahr werden.
  • vor 11 Stunden
  • Rosenheims U20-Kapitän Tobias Beck (19) erhält eine Förderlizenz für den Bayernligisten EHC Waldkraiburg. Der Verteidiger absolvierte auch bereits 18 Partien (ein Assist) im Oberliga-Team der Starbulls.
  • vor 11 Stunden
  • Die Dresdner Eislöwen aus der DEL2 haben zwei Spieler mit U21-Förderverträgen bis April 2024 ausgestattet: Defender Bruno Riedl (19) bestritt bereits in der vergangenen Saison 24 Matches (ein Assist) in der Liga, Angreifer Jannis Kälble (ebenfalls 19) kommt neu von der U20 der Düsseldorfer EG.
  • gestern
  • Zuwachs für die Kassel Huskies aus der DEL2: Der 21-jährige Verteidiger Fabian Ribnitzky wechselt von Erstligist Bietigheim Steelers an die Fulda. In zwölf Spielen in der PENNY DEL blieb der Linksschütze ohne Punkt, in fünf Spielen für Selb (per Förderlizenz) gab Ribnitzky zwei Vorlagen.
  • vor 3 Tagen
  • Nach Zustimmung der Eisbären Berlin haben die Augsburger Panther eine weitere Partie verlegt. Das ursprünglich für den 12. Dezember 2021 angesetzte Heimspiel gegen den amtierenden Meister findet nun am Dienstag, 15. März 2022 um 19:30 Uhr im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion statt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige