Anzeige
Anzeige
Freitag, 8. April 2022

Ab 1. Mai Marco Merz wird neuer Geschäftsführer der Heilbronner Falken – Interimslösung Timo Ruf übergibt

Marco Merz ist ab 1. Mai neuer Geschäftsführer der Heilbronner Falken (DEL2).
Foto: PMFDESIGN

Bei den Heilbronner Falken gibt es zum 01. Mai einen Wechsel auf der Position des Geschäftsführers. Timo Ruf, der seit 01. Dezember 2021 als Interimsgeschäftsführer tätig war, übergibt die Verantwortung an den neuen Geschäftsführer Marco Merz. Ruf begleitet die Heilbronner Falken schon seit längerer Zeit beratend und hatte sich bereit erklärt, den Geschäftsführerwechsel zu unterstützen.

„Den Übergang zum neuen Geschäftsführer in direkter operativer Verantwortung bei den Heilbronner Falken zu unterstützen, hat mir sehr großen Spaß gemacht. Es war eine spannende, lehrreiche und emotionale Zeit. Ich habe alle Facetten des Profisports erleben können – von täglich wechselnden Corona-Herausforderungen, organisatorischen Themen und jetzt zum Schluss sportliche Höhepunkte mit dem Gewinn der Pre-Playoff-Serie gegen Landshut und dem Einzug ins Halbfinale der DEL2-Playoffs nach dem Sieg gegen die Dresdner Eislöwen. Auf der letzten Etappe meiner Aufgabe freue ich mich, Marco Merz bei der Einarbeitung zu unterstützen.“

„Wir danken Timo Ruf für seine Unterstützung. Er hat es uns möglich gemacht, die Geschäftsführersuche zielorientiert und ohne Zeitdruck durchzuführen“, so Falkne-Gesellschafter Franz Böllinger. Marco Merz (28), in Waiblingen geboren, hatte nach seiner kaufmännischen Ausbildung als Automobilkaufmann mehrere Verantwortungen im Vertrieb und war zuletzt in doppelter Funktion als Gebietsleiter Gastronomie und regionaler Key Account Manager auch bei der Radeberger-Gruppe KG in einer Verantwortung. „Ich danke den Gesellschaftern der Heilbronner Falken für die konstruktiven Gespräche und für das ausgesprochene Vertrauen. Die neue Aufgabe werde ich mit Leidenschaft, Engagement und dem notwendigen Respekt angehen. Der Eishockeysport fasziniert mich seit vielen Jahren und den Heilbronner Falken bin ich als Fan und über unser Sponsorenengagement schon länger verbunden."

Als wichtige erste Meilensteine stehen für Merz das Kennenlernen der Organisation, der Partner und Sponsoren der Falken, die Beantragung der Lizenz für die DEL2-Saison 2022/23, die Kaderzusammenstellung und der Ausbau der Heilbronner Sponsorenbasis an. „Marco Merz hat sich bei der Kandidatensuche durch sein Profil, seine Vertriebsexpertise und durch seine Eishockeyleidenschaft empfohlen. Im sportlichen Bereich kann er weiterhin auf die Expertise und Zusammenarbeit mit den Adlern Mannheim bauen“, sind die anderen Gesellschafter der Heilbronner Falken um Rainer Maurer, Tom Bucher und Steffen Schnizer überzeugt.


Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Süd-Oberligist EV Lindau Islanders und PENNY-DEL-Club Bietigheim Steelers werden in der Saison 2022/23 Kooperationspartner. Vom DEL-Klub sollen sich in Lindau die Youngster Simon Klatte, Cedric Riedl und Loris Walter weiterentwickeln. Torhüter Leon Doubrawa soll neben Matthias Nemec eine größere Rol
  • vor 2 Stunden
  • Derek Mayer (zuletzt bei den Starbulls Rosenheim) als neuer Co-Trainer sowie Juha Lehtola (zuletzt in gleicher Funktion bei HPK/Liiga) als Torwart- sowie Video-Coach komplettieren das Trainerteam der Augsburger Panther. Neuer Head Coach des Clubs aus der PENNY DEL ist seit Ende April Peter Russell.
  • vor 5 Stunden
  • Derek Damon, der als Spieler unter anderem in Deutschland für die Kassel Huskies und die Heilbronner Falken aktiv war, wird Nachfolger von Gerry Fleming (künftig Head Coach der Löwen Frankfurt) bei den Iowa Heartlanders (ECHL). Damon war in der vergangenen Saison bereits Flemings Co-Trainer.
  • vor 22 Stunden
  • Die Dresdner Eislöwen (DEL2) werden auch in der neuen Saison mit den TecArt Black Dragons Erfurt aus der Oberliga Nord kooperieren. Die Talente Adam Kiedewicz, Nick Jordan Vieregge, Jussi Petersen, Joshua Geuß, Bruno Riedl und Ricardo Hendreschke kamen in schon 2021/22 für Erfurt zum Einsatz.
  • vor 4 Tagen
  • Im Import-Draft der nordamerikanischen Ausbildungsligen, unter dem Dach der Canadian Hockey League, haben die Edmonton Oil Kings Luca Hauf ausgewählt (59. Pick). An der Nummer eins wurde der Slowake Adam Sykora von den Medicine Hat Tigers gewählt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige