Anzeige
Anzeige
Dienstag, 1. November 2022

DEL2-Spiele am Dienstag Krefeld Pinguine gewinnen auch dritte Partie unter Coach Draisaitl – Eisbären Regensburg bezwingen Crimmitschau

Regensburgs Andrew Schembri (rotes Trikot) sorgte im Heimspiel gegen Crimmitschau mit einem Powerplay-Treffer für den 3:1-Endstand.
Foto: Nickl

Zwei Nachholspiele standen am Dienstag in der DEL2 auf dem Programm. Und in beiden hatte das jeweilige Heimteam das bessere Ende für sich. Die Krefeld Pinguine entschieden ihre verlegte Partie des 7. Spieltags gegen die Ravensburg Towerstars mit 4:1 für sich und die Eisbären Regensburg behielten in ihrem Duell des 12. Spieltags gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 3:1 die Oberhand.

Die Krefeld Pinguine bleiben unter ihrem neuen Cheftrainer Peter Draisaitl auf Erfolgskurs. Gegen personell arg dezimierte Towerstars aus Ravensburg brachte Leon Niederberger den Erstligaabsteiger im ersten Drittel in Führung. Diese bauten Zach Magwood im Mitteldrittel sowie Dennis Miller im Schlussabschnitt zunächst aus. Nachdem Maximilian Hadraschek Ravensburg in der letzten Spielminute mit einem Powerplay-Treffer nochmals heranbrachte, sorgte Magwood mit seinem zweiten Torerfolg des Abends ins zu diesem Zeitpunkt verwaiste Gästegehäuse für den 4:1-Endstand. Damit feierte Krefeld im dritten Spiel unter der Regie von Draisaitl den dritten Sieg.

Die Spiele in der Statistik (2 Einträge)

 

Auch in Regensburg erwischten die Hausherren den besseren Start und gingen durch Corey Trivino, der einen Konter erfolgreich abschloss, früh in Führung. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels waren aber die Eispiraten die etwas überlegene Mannschaft und verdienten sich so den Ausgleich durch Mathieu Lemay in Überzahl. Eine Einzelaktion von Jakob Weber sowie ein weiterer Powerplay-Treffer von Andrew Schembri sorgten im Mittelabschnitt für zwei weitere Regensburger Torerfolg und in der Folge für den Erfolg des Aufsteigers. Die Eisbären punkteten damit im fünften Spiel hintereinander und überholten Crimmitschau (nun noch auf Rang zehn) als neuer Achter auch in der Tabelle.

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben am Samstag den Tryout-Vertrag mit Torhüter Brandon Halverson nach eigenen Angaben beendet und wollen zeitnah eine (andere) Lösung für ihr Torhüterproblem (Stammgoalie Maxwell will den Club verlassen) vorstellen.
  • gestern
  • Der EHC Klostersee und Kontingenspieler Joseph Leonidas trennen sich. Weder für den Verein noch für den Offensivverteidiger (elf Spiele, sieben Punkte) habe es gepasst, teilt das Kellerkind der Oberliga Süd mit.
  • gestern
  • Yuma Grimm (19) von der Straubing Tigers, zuletzt für DEL2-Team EV Landshut im Einsatz, geht ab sofort per Förderlizenz für Oberligist Passau Black Hawks auf Torjagd.
  • gestern
  • Die Champions Hockey League hat ihren Spielkalender für das Viertelfinale bekannt gegeben. Demnach haben zuerst Rögle BK, Lulea Hockey und Skelleftea AIK (alle Schweden) am Nikolaustag und Mountfield HK (Tschechien) am 7.12. Heimrecht. In der Woche drauf steigen die Rückspiele.
  • gestern
  • Der tschechische Verteidiger Lukas Popela hat beim HC Landsberg einen Vertrag bis zum 31. Dezember unterschrieben. Der 34-Jährige hielt sich zuletzt schon beim Süd-Oberligisten fit. Die Saison begann er beim Bayernligisten ESV Buchloe (fünf Spiele, ein Tor, ein Assist).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige