Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 3. April 2019

Nun auch offiziell bestätigt Verteidiger Maximilian Adam wechselt von Berlin nach Wolfsburg – Vertrag bis 2021

Maximilian Adam trägt künftig das Trikot der Grizzlys Wolfsburg.
Foto: City-Press

Die Grizzlys Wolfsburg haben die Verpflichtung von Maximilian Adam, wie schon im Vorfeld von mehreren Medien berichtet wurde, nun auch offiziell publik gemacht. Das 21-jährige Eigengewächs der Eisbären Berlin kommt von der Haupt- in die Autostadt und erhält einen Zweijahresvertrag bis 2021.

In seinen bisher 102 DEL-Spielen bringt es der gebürtige Görlitzer auf einen Treffer sowie sechs Vorlagen. 2018/19 feierte er in 38 Begegnungen seine Torpremiere in der höchsten deutschen Spielklasse (übrigens beim 2:3 am 20. Januar gegen seinen neuen Arbeitgeber) und gab zwei Assists. Außerdem stand der 1,77 Meter große und 80 Kilogramm schwere zweimalige Nationalspieler (Debüt unter Toni Söderholm im sog. Top Team Peking) in der DEL2 für die Lausitzer Füchse auf dem Eis und kam dort in 27 Partien auf sieben Tore sowie elf Assists.

"Wir haben in Deutschland nicht so viele talentierte Verteidiger des Jahrgangs 98. Deshalb bin ich sehr froh, dass sich Maximilian für uns entschieden hat. Er hat gute läuferische Fähigkeiten, ist sehr fleißig und hat ein gutes Spielverständnis. Er ist von unserem sportlichen Weg mit ihm überzeugt, und wir werden ihm die Möglichkeit geben, sich in unserer Mannschaft einen Stammplatz zu erarbeiten", so Grizzlys-Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf zu seiner Neuverpflichtung.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Das U20-Nationalteam hat sein erstes WM-Vorbereitungsspiel mit 5:4 (3:0, 2:2, 0:2) gegen die Schweiz für sich entschieden. In Lenzerheide lag die deutsche Auswahl nach 29 Minuten schon mit 5:0 in Führung, ehe es noch einmal eng wurde. Am Sonntag stehen sich die Teams um 14 Uhr erneut gegenüber.
  • vor einer Stunde
  • Die U18-Juniorinnen des DEB haben ihr Auftaktspiel beim 4-Nationen-Turnier im finnischen Vierumäki gegen die Gastgeberinnen mit 0:2 (0:0, 0:1, 0:1) verloren. Am Sonntag wartet ab 16.30 Uhr die tschechische U18-Frauen-Nationalmannschaft.
  • vor einer Stunde
  • Das Frauen-Nationalteam hat ihre zweite Partie beim 4-Nationen-Turnier in Füssen verloren. Gegen die Schweiz heiß es am Ende 4:5 nach Verlängerung. Der Turniersieg ist mit einem Erfolg gegen Finnland (Sonntag um 17.30 Uhr) und gleichzeitigem Punktverlust der Schweiz gegen Schweden weiter möglich.
  • vor 10 Stunden
  • Goalie Patrik Cerveny (22) von den Fischtown Pinguins Bremerhaven hat eine Förderlizenz für die Hannover Scorpions erhalten. Damit soll er „sporadisch zu Einsätzen in der Wedemark kommen, um seine kontinuierliche Entwicklung mit zusätzlicher Spielpraxis zu unterstützen“, hieß es in der Mitteilung.
  • vor 15 Stunden
  • Die Blue Devils Weiden (Oberliga Süd) müssen im Kampf um einen Platz in der Meisterrunde in den kommenden Spielen auf Herbert Geisberger verzichten. Der 34-jährige Angreifer hat sich eine Ellenbogenverletzung zugezogen und wird voraussichtlich erst nach Weihnachten wieder einsatzfähig sein.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige