Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 10. Juli 2019

Importspieler-Doppelpack für die Sachsen Lausitzer Füchse verpflichten britischen WM-Torjäger Mike Hammond und US-Goalie Mac Carruth

Mit vier Treffern in sieben Partien war Angreifer Mike Hammond (29) bei der diesjährigen A-Weltmeisterschaft in der Slowakei der erfolgreichste Torschütze und Top-Scorer des britischen Teams.
Foto: imago images/ActionPictures/Peter Schatz

Importspieler-Doppelpack für die Lausitzer Füchse: Der DEL2-Club hat US-Goalie Mac Carruth sowie den britischen WM-Angreifer Mike Hammond verpflichtet. Dies vermeldeten die Sachsen am Mittwochnachmittag. Damit haben die Füchse nun drei ihrer vier Ausländerlizenzen für die neue Saison 2019/20 vergeben.

Carruth wechselt von Fehérvár AV19 nach Weißwasser. Bei dem ungarischen EBEL-Club, der die erste Europastation des Linksfängers war, spielte Carruth in den vergangenen beiden Spielzeiten unter dem ehemaligen Füchse-Chefcoach Hannu Järvenpää, wobei Carruths Fangquote nach starken 93 Prozent in seiner ersten EBEL-Saison zuletzt deutlich schwächer wurde. Insgesamt bestritt der mittlerweile 27-Jährige, der in Weißwasser gemeinsam mit Maximilian Franzreb sowie Niklas Zoschke das Torhüter-Trio bilden soll, 95 Liga-Partien für Fehérvár AV19.

Aus der Elite Ice Hockey League (EIHL) kommt unterdessen Mike Hammond zu den Füchsen. In der höchsten Spielklasse des britischen Eishockeys verbuchte der Rechtsschütze in den vergangenen drei Spielzeiten bei insgesamt 154 Einsätzen für die Braehead Clan sowie Manchester Storm stolze 209 Punkte (76 Tore, 133 Assists) und rangierte mehrmals unter den erfolgreichsten Scorern der gesamten Liga. Bei der diesjährigen A-Weltmeisterschaft in der Slowakei war der 29-jährige Hammond mit vier Treffern in sieben Partien zudem der erfolgreichste Torschütze und Top-Scorer des britischen Teams, das überraschend den Klassenerhalt schaffte und zu dessen Trainerstab als Assistent auch Füchse-Chefcoach Corey Neilson gehörte.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Die U18 Frauen-Nationalmannschaft hat ihr zweites Turnierspiel im japanischen Tomakomai mit 3:1 (1:0, 2:1, 0:0) gegen die Slowakei gewonnen. Lilli Welcke, Luisa Welcke und Julia Kohberg trafen.
  • vor 2 Stunden
  • Beim 3-Nationen-Turnier in Budapest unterlag die Frauen-Nationalmannschaft im zweiten Spiel gegen die Schweiz mit 2:3 (1:1, 1:1, 0:1). Sonja Weidenfelder und Julia Zorn erzielten die Tore.
  • vor 3 Stunden
  • Testspielergebnisse aus der Oberliga vom Freitag:Regensburg - Krefeld U23 6:3Bruneck - Rosenheim 0:3
  • vor 15 Stunden
  • Beim Drei-Nationen-Turnier in Budapest unterlag die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im zweiten Spiel gegen die Schweiz mit 2:3 (1:1, 1:1, 0:1). Sonja Weidenfelder und Julia Zorn erzielten die Treffer für die DEB-Auswahl.
  • vor 20 Stunden
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat ihr abschließendes Spiel beim 4-Nationen-Turnier in Zell am See (Österreich) verloren. Die Mannschaft von U16-Bundestrainer Thomas Schädler unterlag Gastgeber Österreich mit 2:5 (0:2, 0:2, 2:1).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige