Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 31. Juli 2019

Nächster britischer WM-Held in der DEL2 Lausitzer Füchse holen Angreifer Robert Farmer aus Nottingham für zunächst drei Monate – Tomas Andres kommt aus Lyon

Mit Robert Farmer (Nummer 10) wechselt ein weiterer britischer Nationalspieler in die DEL2.
Foto: imago images / Xinhua / Lukasz Laskowski

Kurz vor dem offiziellen Saisonstart im Lausitzer Fuchsbau wurde der Kader des DEL2-Clubs mit den Angreifern Robert Farmer und Tomas Andres vervollständigt. Mit Farmer kommt nach Mike Hammond ein weiterer britischer Nationalspieler nach Weißwasser. Der 1,91 Meter große Flügelstürmer bringt 94 Kilogramm auf das Eis. Er bekommt einen Tryout-Vertrag über drei Monate mit der Option auf eine Vertragsverlängerung bis Saisonende, wie die Lausitzer mitteilten. Der 1,78 Meter große Linksschütze Andres besitzt die tschechische Staatsbürgerschaft und wird - wenn alle bürokratischen Abläufe vollzogen sind - zum Saisonstart seinen deutschen Pass erhalten.

In den letzten drei Spielzeiten bei den Nottingham Panthers sammelte Farmer 102 Scorer-Punkte in 155 Spielen. Außerdem kann der Power Forward mittlerweile auch auf 46 Spiele im Dress der Nationalmannschaft Großbritanniens verweisen. Bei der letzten WM in der Slowakei erzielte er einen Treffer und trug damit auch zum überraschenden Klassenerhalt der britischen Nationalmannschaft bei. Farmer und Füchse-Coach Corey Neilson kennen sich nicht nur aus der gemeinsamen Zeit in Nottingham, sondern auch aus der britischen Nationalmannschaft. Mit seiner Verpflichtung besetzen die Lausitzer Füchse die vierte Kontingentstelle im Team.

Der künftige Deutsch-Tscheche Andres spielte in den letzten Jahren in der französischen Liga in Nizza und Lyon. Dort zeigte der 23-jährige Center seine Qualitäten als Vorbereiter und Vollstrecker. In 80 Spielen in der französischen Liga brachte er es auf insgesamt 72 Scorer-Punkte. Er erzielte 24 Tore und gab 48 Vorlagen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Neben den drei Abgängen vermeldeten die Alligators auch, dass derzeit unklar sei, wann Patrick Wiedl wieder auf dem Eis stehen werde. Der Verteidiger sei aktuell verletzt, eine genaue Prognose zum Heilungsverlauf könne noch nicht gegeben werden.
  • vor einer Stunde
  • Florian Szwajda, Lukas Fröhlich und Lukas Lenk werden im nächsten Jahr nicht mehr für die Höchstadt Alligators aus der Oberliga Süd auf dem Eis stehen. Fröhlich möchte sich vorerst auf sein Studium konzentrieren, Szwajdas und Lenks Ziel ist bis dato noch unbekannt.
  • vor 2 Stunden
  • Ab sofort wird es aus der Hannibal-Arena in Herne eine Live-Übertragung der Spiele des HEV geben. Schon am kommenden Wochenende, zum Turnier mit den DEL2-Teams aus Bad Nauheim, Kassel und Crimmitschau, wird das neue System, ausgestattet mit der AISportsWatch-Technik, an den Start gehen.
  • vor 4 Stunden
  • Die deutsche U18 Frauen-Nationalmannschaft hat das Vorbereitungsspiel im Vorfeld des 4-Nationen-Turniers in Tomakomai (Japan) gewonnen. Das Team von U18-Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch besiegte Japan mit 5:4 (1:0, 1:1, 3:3).
  • vor 9 Stunden
  • Die Rostock Piranhas (Oberliga Nord) haben Verteidiger Wladislaw Baumgardt (20) vom ehemaligen Ligakonkurrenten Harzer Falken verpflichtet. Der Weißrusse mit deutschem Pass schaffte in der Saison 2018/19 den Sprung aus dem Nachwuchs vom Iserlohner EC in den Seniorenbereich und kam auf drei Vorlagen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige