Anzeige
Anzeige
Dienstag, 3. September 2019

Rudorisch: „Enorme Bedeutung für Clubs“ Roter Helm statt Gold-Helm: Fitnesskette clever fit nun auch Sponsor des Top-Scorer-Helms in der DEL2

Ralf Hantschke (Geschäftsführer EV Landshut), René Rudorisch (Geschäftsführer DEL2), Alfred Enzensberger (Geschäftsführer clever fit GmbH), Andreas Schäfer (Leiter Marketing clever fit GmbH), Horst Lippert (Inhaber clever fit Studio Landshut, von links)

Aus dem Goldhelm wird der rote Top-Scorer-Helm: Wie in der DEL wird auch in der DEL2 ab sofort der Top-Scorer jedes Teams einen roten Helm tragen. Mit der Fitnesskette clever fit GmbH stellte die DEL2 am Dienstagvormittag in Landshut erstmals einen Sponsor für die Top-Scorer der Clubs vor. Die Partnerschaft des Unternehmens mit der DEL bestand bereits in der vergangenen Saison. Bisher trugen die Top-Scorer der DEL2 einen goldenen Helm - und waren damit der DEL voraus. Der Goldhelm bestand seit 2014.

Die Kooperation mit der Fitnesskette beinhaltet neben der Helm-Präsentation im Spielbetrieb auch die Präsentation der Top Scorer der Clubs auf der Liga-Homepage sowie die Kommunikation rund um die besten Spieler der Teams. Auch Aktivierungsmaßnahmen direkt an den Standorten seien geplant, hieß es. "Wir freuen uns sehr, mit clever fit einen starken Partner für die DEL2 hinzugewonnen zu haben", sagt René Rudorisch, Geschäftsführer der DEL2: "Die Partnerschaft hat für die Liga und alle Clubs eine enorme Bedeutung. An dieser Stelle gilt unser Dank auch dem Standort Landshut, über den der Kontakt ermöglicht und positiv unterstützt wurde." Über die finanziellen Vereinbarungen wurde nichts bekannt.

Alfred Enzensberger, Geschäftsführer der clever fit GmbH, sagt: "Mit der Erweiterung des Sponsorings können wir die nationale Bedeutung unserer Standorte erhöhen. Wir freuen uns, neben der DEL nun auch die DEL2 zu unterstützen. Wir legen mit clever fit viel Wert auf unsere regionalen Partner, die wir nun noch besser abbilden können und blicken der kommenden Saison mit Vorfreude entgegen." clever fit, gegründet 2004, verfügt über 455 Studios in Europa in über 300 Städten.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Der EC Peiting hat Verteidiger Martin Mazanec (30) nach einer knapp einwöchigen Testphase fest unter Vertrag genommen. Der 1,94 Meter große und 94 Kilogramm schwere Tscheche spielte zuletzt für Milton Keynes in der britischen EIHL und brachte es dort in 54 Partien auf fünf Tore und elf Vorlagen.
  • vor 7 Stunden
  • Die Adler Mannheim müssen rund drei Wochen auf Verteidiger Cody Lampl verzichten. Den 33-Jährigen plagt eine Bauchmuskelverletzung, die er sich am Donnerstag im Training zugezogen hat. Dementsprechend war er schon am Freitag beim 2:7 gegen München nicht in der Adler-Aufstellung zu finden gewesen.
  • gestern
  • Dominik Kahun feierte bei seinem Debüt im Trikot der Pittsburgh Penguins einen 4:1-Sieg gegen die Columbus Blue Jackets, blieb dabei aber punktlos. Philipp Grubauer musste sich hingegen mit Colorado im Testspiel den Dallas Stars mit 1:2 geschlagen geben.
  • gestern
  • Verteidiger Noah Nijenhuis und Angreifer Tim Zimmermann von den Bayreuth Tigers (DEL2) erhalten eine Förderlizenz für die Selber Wölfe und sind somit ab sofort auch für den Kooperationspartner aus der Oberliga Süd spielberechtigt.
  • gestern
  • Die Tilburg Trappers (Oberliga Nord) haben ihr Testspiel gegen die Eisbären Regensburg (Oberliga Süd) nach zwischenzeitlichem 1:4-Rückstand noch mit 6:4 (1:2, 1:2, 4:0) gewonnen. Mickey Bastings und Reno de Hondt trafen dabei für die Niederländer jeweils doppelt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige