Anzeige
Anzeige
Sonntag, 2. Mai 2021

Nach Zweitliga-Titel in Finnland: Lausitzer Füchse verpflichten Arttu Rämö und Roope Mäkitalo von Ketterä

Arttu Rämö (links) und Roope Mäkitalo.
Foto: Ketterä

Die Kaderplanung bei den Lausitzer Füchse (DEL2) schreitet voran. Mit Arttu Rämö (23) und Roope Mäkitalo (22) wechseln zwei junge finnische Stürmer nach Weißwasser. Beide Spieler feierten zuletzt einen großen Erfolg. Mit ihrem Club Ketterä gewannen sie in der Mestis, der zweiten finnischen Liga, die Meisterschaft. Roope Mäkitalo erzielte in Spiel 4 das Siegtor in der Overtime, im entscheidenden  fünften Match erzielte er sogar drei Treffer – bei zwei Assists von Rämö.

Der in Lahti geborene Antti Rämö verbrachte seine bisherige ausschließlich in Finnland. Sein Profidebüt gab der Linksschütze im Team von Peliitat, mit denen er jedoch nach der Saison 2017/2018 abstieg. Er wechselte zu Ketterä (in der Stadt Imatra) und sammelte in zwei Jahren 69 Scorer-Punkte bei 88 Einsätzen. Auch Roope Mäkitalo wechselte nach der Abstiegssaison mit Peliitat zu Ketterä und kam in 80 Spielen auf 66 Zähler.

Füchse-Coach Chris Straube: „Arttu Rämö und Roope Mäkitalo spielen sehr gut zusammen, deshalb haben wir beide Spieler zusammen verpflichtet. Beide sind sehr gute Skater, können hervorragend  schießen und haben eine sehr kreative Spielweise. Besonders ihre Kreativität und ihr Passspiel waren ein wichtiger Faktor für ihre Verpflichtung, da wir uns dadurch auch eine Verbesserung  beim Powerplay versprechen. Mein finnischer Scout teilte mir mit, dass sie auch ‚360 spielen, dass sie sowohl offensiv als auch defensiv stark arbeiten. Sie sind noch jung und extrem hungrig und wollen sich immer weiterentwickeln. Dennoch steht für beide der Teamerfolg an ersterStell


Kurznachrichtenticker

  • vor 40 Minuten
  • Der Kanadier Reid Gardiner (ehemals Düsseldorfer EG), mit 34 Toren und 40 Vorlagen drittbester Scorer der Tölzer Löwen in der DEL2-Spielzeit 2020/21, schließt sich dem finnischen Top-Club JYP Jyväskylä an.
  • vor einer Stunde
  • Grünes Licht für die deutsche Nationalmannschaft: Nachdem bei allen beteiligten Personen die durchgeführten PCR-Tests negativ ausfielen, kann das DEB-Team am Donnerstag den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen und auch die beiden Testspiele gegen Belarus sollten planmäßig stattfinden können.
  • vor 2 Stunden
  • Mit einem souveränen 8:1-Erfolg gegen Schweden ist die kanadische U18 ins Finale der Weltmeisterschaft eingezogen. Dort treffen sie in der Nacht zum Freitag auf Russland. Die Sbornaja setzte sich mit 6:5 gegen Finnland durch. Vor dem Finale bestreiten Schweden und Finnland das Spiel um Platz 3.
  • vor 16 Stunden
  • Einen Tag nachdem ihn der ESV Kaufbeuren als Abgang vermeldete, wurde Max Lukes als Neuzugang beim ECDC Memmingen aus der Oberliga Süd vorgestellt. Für Kaufbeuren bestritt der 26-jährige Angreifer in der Saison 2020/21 45 DEL2-Spiele, in denen er sechs Treffer erzielte und sieben Assists sammelte.
  • vor 16 Stunden
  • Sergei Stas hat seinen Vertrag bei den Saale Bulls Halle verlängert. Der 29-jährige Angreifer geht damit in seine dritte Saison für den Nord-Oberligisten. Bisher absolvierte der ehemalige DEL-Spieler für Halle 83 Oberligaspiele (26 Tore, 56 Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige