Anzeige
Anzeige
Montag, 17. April 2023

Personalien am Montag Mannheim holt Murray, Berlin bestätigt Eder, Krefeld verpflichtet Adam, Heilbronn trennt sich von zwölf Profis und hält Cabana

Wechselt von Wolfsburg nach Mannheim: Jordan Murray.
Foto: City-Press

Die Adler Mannheim haben am Montag den ersten Neuzugang für die kommende Saison bestätigt. Von den Grizzlys Wolfsburg wechselt Verteidiger Jordan Murray zum Ligakonkurrenten aus der PENNY DEL. In den vergangenen beiden Spielzeiten bei den Niedersachsen erzielte der Kanadier in 124 Spielen 17 Tore und bereitete 64 Treffer vor. In den Playoffs stand Murray, der in Mannheim einen Einjahresvertrag erhielt, zuletzt über 30 Minuten pro Partie auf dem Eis.

„Wir beschäftigen uns seit geraumer Zeit mit Jordan. Er ist ein Allrounder, ein vielseitig einsetzbarer Verteidiger, der in Wolfsburg bewiesen hat, was er im Stande ist zu leisten“, erklärte Mannheims Sportmanager Jan-Axel Alavaara. „Mit seinen läuferischen und technischen Fähigkeiten, seinem Spielverständnis und seinen Offensivqualitäten passt er hervorragend in unser Team.“

Auch die Eisbären Berlin gaben ihren ersten Neuzugang für die neue Spielzeit bekannt. Wie schon lange bekannt, wechselt Tobias Eder von der Düsseldorfer EG in die Hauptstadt. Der 25-Jährige band sich für zwei Jahre an die Eisbären. Mit 18 Toren war er zuletzt der erfolgreichste DEG-Torschütze in der Hauptrunde.

Eder sagte zu seinem Wechsel: „Für mich geht mit dem Wechsel nach Berlin ein Traum in Erfüllung. Ich freue mich riesig, ein Teil der Eisbären-Familie zu sein. Die Eisbären sind einer der besten und renommiertesten Clubs in Deutschland. Ein Traditionsverein, der seinesgleichen sucht.“

Einen neuen Abwehrspieler haben auch die Krefeld Pinguine aus der DEL2 verpflichtet. Von den Lausitzer Füchsen wechselt Maximilian Adam ins Rheinland. In 56 Spielen erzielte der 25-Jährige, der auch schon über 200 Partien im Oberhaus absolvierte, zwei Tore und bereitete 30 Treffer vor.

Wie erwartet einen großen Umbruch gibt es bei Zweitliga-Absteiger Heilbronn. Mit Torhüter Ilya Andryukhov, den Verteidigern Kenney Morrison, Christopher Fischer und River Rymsha sowie den Stürmern Noah Dunham, Ryan Valentini, Justin Kirsch, Jeremy Williams, Stefan Della Rovere, Judd Blackwater, Alex Tonge und Julian Lautenschlager werden mindestens zwölf Profis die Falken verlassen. Den Weg in die Oberliga mit antreten wird Routinier Frédérik Cabana. Der 36-jährige Deutsch-Kanadier, der in dieser Saison für Bayreuth und Heilbronn in 64 DEL2-Partien 15 Tore und 18 Assists verbuchte, verlängerte seinen Vertrag.


Notizen

  • gestern
  • Als erster Club in der PENNY DEL werden die Eisbären Berlin künftig Spiele mit einem 360°-LED-Bandensystem bestreiten. Ab der kommenden Spielzeit 2024/25 wird die Uber Arena mit rundumlaufenden LED-Banden ausgestattet.
  • vor 2 Tagen
  • Sebastian Jones ist neuer Bundestrainer der deutschen U18-Frauen-Nationalmannschaft. Der ehemalige Profi (u. a. für die Kassel Huskies und Iserlohn Roosters aktiv) wird das Team erstmals im kommenden Juli beim Lehrgang in Füssen betreuen.
  • vor 2 Tagen
  • Der US-amerikanische Routinier Andrew Rowe (zuletzt ERC Ingolstadt/PENNY DEL) wechselt zum EC Red Bull Salzburg in die ICE Hockey League.
  • vor 3 Tagen
  • Die Stuttgart Rebels (Oberliga Süd) ernennen Roland Schmid zum neuen Geschäftsführer der Spielbetriebs GmbH. Der 53-jährige Betriebswirt tritt zum 15. Juni die Nachfolge von Jannis Ersel an, der den Rebels weiterhin beratend zur Verfügung steht.
  • vor 3 Tagen
  • Tom Schwarz, bei den Blue Devils Weiden unter Vertrag, besetzt nach dem Aufstieg in die DEL2 eine U21-Stelle.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige