Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 16. Januar 2019

Frage der Woche Wer wird Hauptrundenmeister in der DEL2?

<p> Zwei der Topteams der DEL2 im direkten Duell: Die Ravensburg Towerstars fordern die Löwen Frankfurt.</p><p>Foto: Hübner</p>

Zwei der Topteams der DEL2 im direkten Duell: Die Ravensburg Towerstars fordern die Löwen Frankfurt.

Foto: Hübner

Noch 15 Spieltage stehen in der DEL2 an, bevor es in die Playoffs geht. Und aktuell haben noch fünf Teams sehr gute Chancen auf den Titel des Hauptrunden-Meisters. Nur sechs Punkte trennen den ESV Kaufbeuren auf Rang fünf vom aktuellen Spitzenreiter, den Löwen Frankfurt. Die Hessen wiederum haben erst am vergangenen Wochenende den Platz an der Sonne von den Ravensburg Towerstars übernommen.

Dazwischen befinden sich noch die Lausitzer Füchse und der Vorjahresmeister, die Bietigheim Steelers. Vor den entscheidenden Wochen haben vor allem Ravensburg und Kaufbeuren mit Verletzungssorgen zu kämpfen und mussten zuletzt etwas federn lassen. Dagegen befinden sich die vor der Saison als Top-Favorit eingestuften Frankfurter genauso wie Bietigheim auf dem Vormarsch. Dass sich die Lausitzer Füchse hingegen seit Saisonbeginn unter den Top Fünf halten können, darf dagegen getrost als die größte Überraschung angesehen werden.

In unserer Frage der Woche wollen wir nun von Ihnen wissen, wer am Ende das Rennen für sich entscheidet und sich den Titel des DEL2-Hauptrundenmeisters sichert? Sie können wieder bis Samstag, den 19. Januar, um 12:00 Uhr abstimmen. Die Auflösung gibt es dann wie gewohnt in unserer nächsten Printausgabe am Dienstag, den 22. Januar.

Sebastian Saradeth

Wer wird Hauptrundenmeister der DEL2?

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Mit dem 20-jährigen Peter Spornberger steht der fünfte Verteidiger im Kader des EHC Freiburg fest. Er kommt von der U20 des Kölner EC. Der italienische Nachwuchsnationalspieler, der auch vier Spiele in der A-Nationalmannschaft vorzuweisen hat, wird noch vor der Saison einen deutschen Pass erhalten.
  • vor 2 Stunden
  • Verteidiger Andrew MacDonald (32), dessen Kontrakt mit bisher durschnittlich fünf Millionen US-Dollar zu Buche schlug, ist von den Philadelphia Flyers auf die Waiver-Liste gesetzt worden, um seinen Vertrag mit noch einem Jahr Laufzeit aufzulösen.
  • vor 2 Stunden
  • Die Los Angeles Kings haben den jährlich sieben Millionen US-Dollar schweren Vertrag mit Verteidiger-Routinier Dion Phaneuf vorzeitig beendet. Der Kontrakt wäre noch zwei Spielzeiten gelaufen. Der 34-Jährige kam 2018/19 in 67 Partien auf lediglich einen Treffer und fünf Vorlagen.
  • gestern
  • Verteidiger Stefan Rott bleibt dem EV Füssen auch nach dem Aufstieg in die Oberliga Süd erhalten. Der 30-Jährige steuerte zur Meisterschaft und der damit verbundenen Rückkehr in die Drittklassigkeit in 48 Partien 19 Torvorlagen bei.
  • gestern
  • Stürmer Jordan Eberle (29) hat einen neuen Fünfjahresvertrag bei den New York Islanders unterschrieben und verdient jährlich 5,5 Mio. US-Dollar. Während er in der Hauptrunde mit 19 Toren und 18 Assists in 78 Partien enttäuschte, war er mit neun Punkten in acht Playoff-Spielen bester Isles-Scorer.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige