Anzeige
Anzeige
Dienstag, 5. Februar 2019

Prominenter Nachfolger Rich Chernomaz folgt auf Jiri Ehrenberger als Head Coach bei den Ravensburg Towerstars

<p>Rich Chernomaz und Rainer Schan.<br/>Foto: Enderle<br/></p>

Rich Chernomaz und Rainer Schan.
Foto: Enderle

Der 55-jährige Kanadier Rich Chernomaz leitet künftig die Geschicke an der Bande der Ravensburg Towerstars (DEL2). Seit 1999 ist Chernomaz als Trainer oder Sportdirektor in Deutschland tätig. Mit Köln und Frankfurt wurde er zweimal DEL-Meister, nach der Saison 2016/17 feierte er den Titel in der DEL2 mit den Löwen Frankfurt. "Für die Entscheidungsfindung war uns wichtig, dass der neue Trainer die Liga ausreichend kennt und zusammen mit seiner langjährigen Erfahrung auch als Spieler als Respektsperson in der Eishockeyszene anerkannt ist", betonte Towerstars-Geschäftsführer Rainer Schan.

Zuletzt waren die Oberschwaben nach einer blendenden ersten Saisonhälfte nicht mehr richtig in Tritt gekommen, was am Samstag in der Trennung von Jiri Ehrenberger gipfelte. Trotz der seit Dezember mittelmäßigen Bilanz belegen die Ravensburger mit nur drei Punkten Rückstand bei einem Spiel weniger Platz drei in der DEL2.

Chernomaz hat bereits seine Arbeit in Ravensburg aufgenommen und wird bereits beim Nachholspiel am Dienstagabend in Freiburg an der Bande der Towerstars stehen. Er unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende. "Wir haben eine gute Mannschaft hier in Ravensburg. Wichtig wird jetzt sein, dass die Jungs wieder Selbstvertrauen bekommen und jeder in seine individuelle Rolle auf dem Eis zurückfindet", sagte der neue Coach. "Wichtig ist für mich auch der Dialog und die Kommunikation innerhalb des Teams", erklärte Rich Chernomaz auch in Bezug auf die ersten Maßnahmen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Mit dem 20-jährigen Peter Spornberger steht der fünfte Verteidiger im Kader des EHC Freiburg fest. Er kommt von der U20 des Kölner EC. Der italienische Nachwuchsnationalspieler, der auch vier Spiele in der A-Nationalmannschaft vorzuweisen hat, wird noch vor der Saison einen deutschen Pass erhalten.
  • vor 2 Stunden
  • Verteidiger Andrew MacDonald (32), dessen Kontrakt mit bisher durschnittlich fünf Millionen US-Dollar zu Buche schlug, ist von den Philadelphia Flyers auf die Waiver-Liste gesetzt worden, um seinen Vertrag mit noch einem Jahr Laufzeit aufzulösen.
  • vor 2 Stunden
  • Die Los Angeles Kings haben den jährlich sieben Millionen US-Dollar schweren Vertrag mit Verteidiger-Routinier Dion Phaneuf vorzeitig beendet. Der Kontrakt wäre noch zwei Spielzeiten gelaufen. Der 34-Jährige kam 2018/19 in 67 Partien auf lediglich einen Treffer und fünf Vorlagen.
  • gestern
  • Verteidiger Stefan Rott bleibt dem EV Füssen auch nach dem Aufstieg in die Oberliga Süd erhalten. Der 30-Jährige steuerte zur Meisterschaft und der damit verbundenen Rückkehr in die Drittklassigkeit in 48 Partien 19 Torvorlagen bei.
  • gestern
  • Stürmer Jordan Eberle (29) hat einen neuen Fünfjahresvertrag bei den New York Islanders unterschrieben und verdient jährlich 5,5 Mio. US-Dollar. Während er in der Hauptrunde mit 19 Toren und 18 Assists in 78 Partien enttäuschte, war er mit neun Punkten in acht Playoff-Spielen bester Isles-Scorer.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige