Anzeige
Anzeige
Freitag, 12. April 2019

In den Playoffs überragend Löwen Frankfurt binden Angreifer Carter Proft

<p>Carter Proft jubelt vor Mitspieler Max Eisenmenger. <br/>Foto: Hübner<br/></p>

Carter Proft jubelt vor Mitspieler Max Eisenmenger.
Foto: Hübner

Die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben nach dem Einzug ins Finale mit einem weiteren Leistungsträger verlängert. Angreifer Carter Proft bleibt am Main. In den Playoffs ist Proft mit 12 Punkten (3 Tore, 9 Assists) gemeinsam mit Adam Mitchell Top-Scorer der Löwen. Er punktete in sieben der neun bisherigen Endrunden-Partien, führt die Liga mit einer Plus/Minus-Wertung von +12 an und hat die zweitbeste Bully-Quote unter allen Spielern mit mindestens 90 Anspielen (58,52%).

Der 24-Jährige kam erst gegen Ende der Vorbereitung im Sommer 2018 aus Ravensburg zu den Löwen, spielte davor für Wolfsburg in der DEL. In 52 Hauptrunden-Einsätzen für Frankfurt sammelte der Deutsch-Kanadier 37 Zähler (15 Treffer, 22 Vorlagen). Alle drei Werte sind Karrierebestleistungen als Profi.

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: "Carter hat sich als ein sehr wichtiger Spieler in unserem Team etabliert. Er hatte seine Qualitäten als Scorer, ist aber immer auch ein absoluter Teamplayer. Er ist sehr variabel einsetzbar und bringt auch eine gewisse Würze ins Spiel. Trotz großer Begehrtheit bei anderen Teams hat er sofort signalisiert, in Frankfurt bleiben zu wollen."

Carter Proft: "Ich habe mich hier in den vergangenen Monaten gut entwickelt und fühle mich sehr wohl in Frankfurt. Die Organisation, die Trainer, die Mitspieler, das ganze Umfeld - es überzeugt mich einfach. Dazu sind die Fans unglaublich. Ich glaube, dass wir hier in Frankfurt noch vieles erreichen können."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Die Ticketnachfrage für das Hockey Open Air 2020 in Dresden reißt nicht ab: Nach drei Verkaufswochen sind nur noch knapp 5.000 Karten verfügbar. Zahlreiche Blöcke, besonders in den Top-Kategorien, sind schon komplett belegt. Das vermeldeten die Eislöwen am Mittwochmittag.
  • vor 3 Stunden
  • Der Kanadier Jim Midgley wird zur neuen Saison Co-Trainer von Head Coach Jason O'Leary bei den Iserlohn Roosters (DEL). Der 41-Jährige war zuletzt in der Saison 2017/18 Cheftrainer bei den Halifax Mooseheads in der QMJHL.
  • vor 3 Stunden
  • Die Crocodiles Hamburg (Oberliga Nord) haben Jan Tramm verpflichtet und mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet. Der 23-jährige Verteidiger spielte zuletzt für die Füchse Duisburg und bestritt in der Saison 2018/19 54 Oberligaspiele (zwei Tore, zwölf Assists).
  • gestern
  • Der langjährige NHL-Verteidiger Brooks Orpik hat seine Karriere nach über 1.000 Spielen beendet. Der 38-Jährige gewann zweimal (Pittsburgh/Washington) den Stanley Cup.
  • gestern
  • Auch Lean Bergmann (San José), Dominik Bokk (St. Louis), Justin Schütz (Florida), Moritz Seider (Detroit) und Nico Sturm (Minnesota) nehmen wie erwartet an den Development Camps ihrer NHL-Clubs teil. Zudem sind Nino Kinder und Wojciech Stachowiak per Einladung in Los Angeles dabei.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige