Anzeige
Anzeige
Freitag, 12. April 2019

In den Playoffs überragend Löwen Frankfurt binden Angreifer Carter Proft

Carter Proft jubelt vor Mitspieler Max Eisenmenger.
Foto: Hübner

Die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben nach dem Einzug ins Finale mit einem weiteren Leistungsträger verlängert. Angreifer Carter Proft bleibt am Main. In den Playoffs ist Proft mit 12 Punkten (3 Tore, 9 Assists) gemeinsam mit Adam Mitchell Top-Scorer der Löwen. Er punktete in sieben der neun bisherigen Endrunden-Partien, führt die Liga mit einer Plus/Minus-Wertung von +12 an und hat die zweitbeste Bully-Quote unter allen Spielern mit mindestens 90 Anspielen (58,52%).

Der 24-Jährige kam erst gegen Ende der Vorbereitung im Sommer 2018 aus Ravensburg zu den Löwen, spielte davor für Wolfsburg in der DEL. In 52 Hauptrunden-Einsätzen für Frankfurt sammelte der Deutsch-Kanadier 37 Zähler (15 Treffer, 22 Vorlagen). Alle drei Werte sind Karrierebestleistungen als Profi.

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: "Carter hat sich als ein sehr wichtiger Spieler in unserem Team etabliert. Er hatte seine Qualitäten als Scorer, ist aber immer auch ein absoluter Teamplayer. Er ist sehr variabel einsetzbar und bringt auch eine gewisse Würze ins Spiel. Trotz großer Begehrtheit bei anderen Teams hat er sofort signalisiert, in Frankfurt bleiben zu wollen."

Carter Proft: "Ich habe mich hier in den vergangenen Monaten gut entwickelt und fühle mich sehr wohl in Frankfurt. Die Organisation, die Trainer, die Mitspieler, das ganze Umfeld - es überzeugt mich einfach. Dazu sind die Fans unglaublich. Ich glaube, dass wir hier in Frankfurt noch vieles erreichen können."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Der EC Peiting hat Verteidiger Martin Mazanec (30) nach einer knapp einwöchigen Testphase fest unter Vertrag genommen. Der 1,94 Meter große und 94 Kilogramm schwere Tscheche spielte zuletzt für Milton Keynes in der britischen EIHL und brachte es dort in 54 Partien auf fünf Tore und elf Vorlagen.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim müssen rund drei Wochen auf Verteidiger Cody Lampl verzichten. Den 33-Jährigen plagt eine Bauchmuskelverletzung, die er sich am Donnerstag im Training zugezogen hat. Dementsprechend war er schon am Freitag beim 2:7 gegen München nicht in der Adler-Aufstellung zu finden gewesen.
  • vor 3 Tagen
  • Dominik Kahun feierte bei seinem Debüt im Trikot der Pittsburgh Penguins einen 4:1-Sieg gegen die Columbus Blue Jackets, blieb dabei aber punktlos. Philipp Grubauer musste sich hingegen mit Colorado im Testspiel den Dallas Stars mit 1:2 geschlagen geben.
  • vor 3 Tagen
  • Verteidiger Noah Nijenhuis und Angreifer Tim Zimmermann von den Bayreuth Tigers (DEL2) erhalten eine Förderlizenz für die Selber Wölfe und sind somit ab sofort auch für den Kooperationspartner aus der Oberliga Süd spielberechtigt.
  • vor 3 Tagen
  • Die Tilburg Trappers (Oberliga Nord) haben ihr Testspiel gegen die Eisbären Regensburg (Oberliga Süd) nach zwischenzeitlichem 1:4-Rückstand noch mit 6:4 (1:2, 1:2, 4:0) gewonnen. Mickey Bastings und Reno de Hondt trafen dabei für die Niederländer jeweils doppelt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige