Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 2. Mai 2019

Wechsel innerhalb der Liga Stürmer Brett Breitkreuz verlässt die Löwen Frankfurt und geht zu den Bietigheim Steelers

<p>Brett Breitkreuz wird künftig im Trikot der Bietigheim Steelers zu sehen sein.<br/>Foto: Hübner<br/></p>

Brett Breitkreuz wird künftig im Trikot der Bietigheim Steelers zu sehen sein.
Foto: Hübner

Brett Breitkreuz schließt sich, wie vorab bereits berichtet, den Bietigheim Steelers an und wechselt vom Vizemeister aus Frankfurt ins Ellental. Der 30-jährige Deutsch-Kanadier kam im Jahr 2010 das erste Mal nach Deutschland, spielte zunächst für Köln, dann für Augsburg in der DEL (229 Partien, 19 Tore, 16 Vorlagen). Zur Saison 2015/16 folgte dann der Schritt nach Frankfurt in die DEL2. Mit den Hessen wurde der Linksschütze 2017 Meister und schlug im Finale seinen neuen Arbeitgeber. 2018/19 kam der Flügelstürmer in insgesamt 57 Spielen auf 23 Treffer sowie 21 Vorlagen. Nach 236 Partien für die Löwen mit 94 Treffern und 96 Beihilfen folgt nun der Schritt zu den Steelers.

Bietigheims Geschäftsführer Volker Schoch sagte zum Neuzugang: "Er ist vor dem Tor sehr unangenehm zu spielen und ein Kämpfer vor dem Herrn. Seit vielen Jahren spielt er auf höchstem Niveau und durch sein schnelles Spiel, verbunden mit seinem Willen, soll er das Spiel der Steelers vorne verstärken."

Brett Breitkreuz selbst kommentierte seinen Wechsel so: "Egal, mit welchen Spielern ich gesprochen habe, sie alle haben mir nur sehr Gutes über die ganze Steelers-Organisation und die Stadt berichtet. Die Steelers spielen seit Jahren auf sehr hohem Niveau und wollen immer gewinnen - wie ich! Die Mannschaft hat eine Gewinner-Attitude und ich will meinen Teil dazu beitragen, erfolgreich zu sein."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 16 Stunden
  • Mit dem 20-jährigen Peter Spornberger steht der fünfte Verteidiger im Kader des EHC Freiburg fest. Er kommt von der U20 des Kölner EC. Der italienische Nachwuchsnationalspieler, der auch vier Spiele in der A-Nationalmannschaft vorzuweisen hat, wird noch vor der Saison einen deutschen Pass erhalten.
  • vor 18 Stunden
  • Verteidiger Andrew MacDonald (32), dessen Kontrakt mit bisher durschnittlich fünf Millionen US-Dollar zu Buche schlug, ist von den Philadelphia Flyers auf die Waiver-Liste gesetzt worden, um seinen Vertrag mit noch einem Jahr Laufzeit aufzulösen.
  • vor 18 Stunden
  • Die Los Angeles Kings haben den jährlich sieben Millionen US-Dollar schweren Vertrag mit Verteidiger-Routinier Dion Phaneuf vorzeitig beendet. Der Kontrakt wäre noch zwei Spielzeiten gelaufen. Der 34-Jährige kam 2018/19 in 67 Partien auf lediglich einen Treffer und fünf Vorlagen.
  • gestern
  • Verteidiger Stefan Rott bleibt dem EV Füssen auch nach dem Aufstieg in die Oberliga Süd erhalten. Der 30-Jährige steuerte zur Meisterschaft und der damit verbundenen Rückkehr in die Drittklassigkeit in 48 Partien 19 Torvorlagen bei.
  • vor 2 Tagen
  • Stürmer Jordan Eberle (29) hat einen neuen Fünfjahresvertrag bei den New York Islanders unterschrieben und verdient jährlich 5,5 Mio. US-Dollar. Während er in der Hauptrunde mit 19 Toren und 18 Assists in 78 Partien enttäuschte, war er mit neun Punkten in acht Playoff-Spielen bester Isles-Scorer.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige