Anzeige
Anzeige
Freitag, 28. Juni 2019

Kein Team muss zur Anhörung Alle sportlich qualifizierten DEL2-Clubs erhalten eine Lizenz für die Saison 2019/20

DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch.
Foto: City-Press

Das Ergebnis des Lizenzprüfungsverfahren steht fest: Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) startet mit 14 Teams in die am Freitag, den 13. September 2019 beginnende Saison 2019/2020.

Allen 13 sportlich qualifizierten Clubs der Vorsaison konnte das Fortbestehen der Clublizenz bestätigt werden. Als sportlichen Aufsteiger aus der Oberliga begrüßt die DEL2, nach drei Jahren Spielbetrieb in der Oberliga, zudem den EV Landshut, der für die neue Spielzeit ebenso lizenziert werden konnte.

DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch: "Wir freuen und mit Landshut einen Rückkehrer in die zweite Liga begrüßen zu können. Positiv in der diesjährigen Lizenzprüfung ist zu erwähnen, dass erstmals seit Gründung der DEL2 keiner der 14 teilnehmenden Clubs zur Anhörung musste. Dies spricht für eine verbesserte Arbeit an den DEL2-Standorten und eine sorgfältigere Vorbereitung und Einreichung der Unterlagen."

Bis 10. Juli 2019 wird der Spielplan der DEL2-Saison 2019/2020 finalisiert und veröffentlicht.



Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Angreifer Michal Mlynek verlässt den Höchstadter EC und legt aus privaten Gründen vorerst eine Pause ein. Der 30-jährige Deutsch-Tscheche, der im Sommer aus Pegnitz zum Schlusslicht der Oberliga Süd wechselte, kam in 20 Partien zu vier Treffern sowie acht Assists.
  • vor 3 Stunden
  • Die Lausitzer Füchse aus der DEL2 lizenzieren Eddy Rinke-Leitans. Der Stürmer bekommt einen Tryout-Vertrag für vier Spiele und wird bereits am Wochenende auflaufen. Zuletzt spielte der Deutsch-Lette für den ECC Preussen Berlin in der Oberliga Nord.
  • gestern
  • Philipp de Paly wird dem ESV Kaufbeuren (DEL2) länger fehlen als erwartet. Bereits am morgigen Donnerstag muss sich der Verteidiger einer Operation unterziehen. Bei einem idealen Heilungsverlauf ist frühestens in sechs bis acht Wochen mit einer Rückkehr in den Kader zu rechnen.
  • gestern
  • Der ERC Sonthofen hat das vorgezogene Spiel des 21. Spieltags der Oberliga Süd gegen Rosenheim mit 9:5 (5:1, 2:2, 2:2) gewonnen und sich damit auf Tabellenrang acht verbessert. Überragender Akteur beim ERC war dabei Edgars Homjakovs, der sieben Scorer-Punkte (drei Tore, vier Assists) verbuchte.
  • gestern
  • Die Hannover Indians haben der Bitte von Verteidiger Robert Peleikis entsprochen und einer Vertragsauflösung zugestimmt. Peleikis (25) kam in zwölf Partien auf zwölf Punkte (ein Tor, elf Vorlagen), war zuletzt aber nur Zuschauer bei den Indians und wird künftig für die Hannover Scorpions spielen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige