Anzeige
Anzeige
Dienstag, 2. Juli 2019

News aus der Gerüchteküche Frankfurt nach Fischbuch-Absage vor Verpflichtung von Ersatz aus der DEL – Straubing und Bad Tölz werden wohl Kooperationspartner

Daniel Fischbuch.
Foto: City-Press

Nach der Verpflichtung von David Suvanto zu Beginn der vergangenen Woche ist der Kader der Löwen Frankfurt für die neue Saison nahezu vollständig. Während die Torhüterpositionen und die Abwehr inzwischen komplett sind, fehlen lediglich noch zwei Außenstürmer, um die Personalplanungen für die neue Saison abzuschließen. Nach Informationen der Eishockey NEWS war Daniel Fischbuch, der zuletzt für die Eisbären Berlin auf dem Eis stand, ein Wunschkandidat der Verantwortlichen des DEL2-Clubs. Der 25-jährige Rechtsschütze habe den Hessen aber mittlerweile abgesagt und sich offenbar dafür entschieden, innerhalb der DEL zu wechseln. Auch Stürmer Marco Pfleger (zuletzt Straubing Tigers) war ein Kandidat und es gab auch Gespräche. Er ist aber aktuell kein Thema mehr bei den Löwen.

Nach Informationen von Eishockey NEWS sind die Löwen aber recht weit in den Gesprächen mit einem anderen Akteur, der zuletzt in der höchsten deutschen Spielklasse agierte. "Wir hoffen auf einen schnellen Vollzug, aber mit Spielern dieser Kategorie gibt es viel zu verhandeln, vor allem Punkte, die für die DEL normal sind, für einen DEL2-Club aber nicht", so Frankfurts Manager Franz Fritzmeier.

In den vergangenen Tagen kamen aus Bad Tölz vermehrt Gerüchte auf, dass die Löwen künftig mit dem niederbayerischen DEL-Club Straubing Tigers kooperieren würden. Nach dem Abstieg des Deggendorfer SC befanden sich die Straubinger Verantwortlichen auf der Suche nach einem neuen Kooperationspartner in der DEL2. Den könnten sie nun mit dem neuen Club des ehemaligen Straubinger Trainers Kevin Gaudet gefunden haben.

Mögliche Tölzer Spieler, die via Förderlizenz für die Tigers interessant sein könnten, wären beispielsweise U20-Nationalspieler Niklas Heinzinger oder Angreifer Stefan Reiter, der in der Spielzeit 2018/19 für die Düsseldorfer EG bereits DEL-Erfahrung sammelte. Im Gegenzug könnte Straubings Neuzugang Tim Brunnhuber bei den Oberbayern Spielpraxis sammeln.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Der HC Landsberg hat zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt gegeben: Wie der Neu-Oberligist mitteilte, werden die beiden Angreifer Michael Fischer (28) und Marc Krammer (21) den Riverkings auch in der Spielzeit 2020/21 die Treue halten.
  • vor 2 Stunden
  • Leon Köhler vom EC Bad Nauheim (DEL2) erhält in der Saison 2020/21 eine Förderlizenz für Kooperationspartner Herne. Der 19-jährige Angreifer, der zuletzt für die Kölner Junghaie in der DNL aktiv war, soll beim Nord-Oberligisten Spielpraxis sammeln.
  • vor 3 Stunden
  • Tomas Plihal kehrt in seine tschechische Heimat zurück und wird künftig wieder für den HC Jablonec nad Nisou auf dem Eis stehen. Der 37-jährige Angreifer spielte am Ende der Spielzeit 2019/20 für den EV Landshut in der DEL2 (acht Spiele/ vier Tore/ fünf Assists).
  • gestern
  • Goalie Kieren Vogel (22) geht den Weg des Herforder EV in die Oberliga Nord mit. Der gebürtige Düsseldorfer setzte seine Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier und wird 2020/21 in sein viertes Jahr bei den Ice Dragons gehen. 2017 war Vogel aus dem DEG-Nachwuchs zum HEV gestoßen.
  • gestern
  • Herbert Geisberger ist zurück bei den Selber Wölfen. Der 35-jährige Angreifer lief bereits von 2011 bis 2018 für den Süd-Oberligisten auf (332 Pflichtspiele, 209 Treffer, 304 Assists). 2019/20 sammelte er in 46 Spielen für Ligakonkurrent Blue Devils Weiden 41 Scorer-Punkte (zehn Tore, 31 Vorlagen).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige